POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus

Hofheim (ots) - Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Mittwoch, 27. Januar 2016

1.Einbrecher dank Zeugenhinweis festgenommen Hofheim, Nordring Mittwoch, 27.01.2016, 04:40 Uhr

Dank eines aufmerksamen Zeugen konnte die Polizei am frühen Mittwochmorgen in Hofheim zwei 25 und 30 Jahre alte Männer festnehmen. Sie stehen im Verdacht, zuvor mit einem bislang noch unbekannten Komplizen einen Einbruchsversuch begangen zu haben. Das Trio hatte sich gegen 04:40 Uhr auf das Gelände eines Taxiunternehmens in der Nordstraße begeben. Nachdem sie bereits erfolglos versucht hatten, mehrere Fenster und Türen aufzuhebeln, wurden sie durch einen Zeugen entdeckt. Die Männer ergriffen daraufhin die Flucht in Richtung Niederhofheimer Straße, noch bevor sie sich Zutritt zu dem Gebäude verschaffen konnten. Im Rahmen der Fahndung konnten die beiden Tatverdächtigen in der Nähe des Tatortes festgestellt werden, von dem dritten im Bunde fehlt jedoch bislang jede Spur. Da die durch den Zeugen abgegebene Personenbeschreibung auf die Männer zutraf, wurden sie festgenommen. Beide sind in Frankfurt am Main wohnhaft, einer von ihnen ist der Polizei als Serienstraftäter bekannt. Es wird angestrebt, sie im Laufe des Mittwochs dem Haftrichter vorzuführen.

Die Kriminalpolizei Hofheim hat die Ermittlungen, insbesondere zu dem noch flüchtigen Mittäter der Verdächtigen, aufgenommen. Weitere Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden.

2.Pkw auf Parkplatz angefahren und geflüchtet Bad Soden, Königsteiner Straße Sonntag, 24.01.2016, 16:20 Uhr

Nachdem ein unbekannter Verkehrsteilnehmer am vergangenen Sonntag in Bad Soden einen geparkten Pkw beschädigt und sich dann unerlaubt vom Unfallort entfernt hat, sucht die Polizei nach Zeugen. Der Geschädigte hatte seinen Mercedes der B-Klasse auf dem Parkplatz eines Restaurants in der Königsteiner Straße abgestellt. Gegen 16:20 Uhr informierte ihn dann eine Angestellte des Lokals, dass soeben ein anderer Pkw gegen seinen gestoßen sei. Die Fahrerin des Unfallwagens sei daraufhin ausgestiegen und habe den Schaden begutachtet, dann aber weggefahren, ohne ihre Personalien zu hinterlassen. Sie sei in einem champagnerfarbenen Pkw, vermutlich mit MTK-Kennzeichen, unterwegs gewesen. Der Schaden an dem Mercedes des Mannes beträgt mehrere hundert Euro.

Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei dem Regionalen Verkehrsdienst unter Telefon (06190) 9360-45 oder der Polizeistation Eschborn unter Telefon (06196) 9695-0 zu melden.

3.Schmuck bei Wohnungseinbruch gestohlen Bad Soden, An der Wilhelmshöhe Dienstag, 26.01.2016, 19:00 Uhr bis 23:00 Uhr

Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro haben Einbrecher am Dienstagabend in Bad Soden entwendet. Zwischen 19:00 Uhr und 23:00 Uhr begaben sich die Täter auf das Grundstück eines Mehrfamilienhauses in der Straße "An der Wilhelmshöhe". Anschließend hebelten sie die Terrassentür einer Erdgeschosswohnung auf und durchsuchten in der Folge sämtliche Räume, bis sie auf hochwertige Uhren, Ringe und Halsketten stießen. Mit ihrer Beute konnten die Ganoven unerkannt flüchten. Sie hinterließen Sachschaden in Höhe von rund 500,- Euro.

Die Kriminalpolizei Hofheim bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon (06192) 2079-0.

4.Einbrecher scheitern Sulzbach, Hauptstraße; Eschborner Straße Samstag, 23.01.2016, 23:00 Uhr bis Dienstag, 10:30 Uhr

Gleich zwei Mal sind Einbrecher bei dem Versuch gescheitert, in ein Wohnhaus sowie ein Restaurant in Sulzbach einzusteigen. Zwischen vergangenem Samstagabend und Dienstagvormittag hebelten die unbekannten Täter an der Seiteneingangstür einer Gaststätte in der Hauptstraße. Nachdem sie diese nicht öffnen konnten, ergriffen sie die Flucht und hinterließen mehrere hundert Euro Sachschaden. Vermutlich dieselben Täter versuchten auch in der Eschborner Straße ihr Glück. Dort probierten sie in der Nacht zu Mittwoch, die Eingangstür eines Mehrfamilienhauses aufzuhebeln, jedoch ebenfalls erfolglos. Auch hier entstanden rund 300,- Euro Sachschaden.

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, sich unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden.

5.Kabelrollen von Baustelle entwendet Flörsheim, Hochgewann Montag, 11.01.2016 bis Donnerstag, 21.01.2016

Langfinger haben in den vergangenen zehn Tagen in Flörsheim ihr Unwesen getrieben und Kabeltrommeln im Wert von mehreren Tausend Euro gestohlen. Zwischen dem 11.01.2016 und dem 21.01.2016 begaben sich die Täter in eine noch im Ausbau befindliche Lagerhalle in der Straße "Hochgewann". Aus dieser entwendeten sie dann insgesamt sechs Kabeltrommeln mit Daten- und Telefonkabel.

Hinweise nimmt die Polizei in Flörsheim unter Telefon (06145) 5476-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Main-Taunus
Zeilsheimer Strasse 59
65719 Hofheim
Pressestelle / POK Daniel Kalus-Nitzbon

Telefon: (06192) 2079-230
E-Mail: pressestelle.pd-mtk.ppwh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: