POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus

Hofheim (ots) - Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Montag, 11. Januar 2016

1.Einbrecher festgenommen! Kelkheim-Münster. An der Viez Samstag, 09.01.2016, 21:10 Uhr bis Samstag, 09.01.2016, 21:40 Uhr

Die Polizei in Kelkheim konnte am Samstagabend im Stadtteil Münster einen Einbrecher festnehmen. Er steht im Verdacht, noch mindestens drei weitere Taten in Kelkheim begangen zu haben und befindet sich derzeit in Untersuchungshaft. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen begab sich der 34 Jahre alte Mann zwischen 21:10 Uhr und 21:40 Uhr auf das Grundstück eines Einfamilienhauses in der Straße "An der Viez". Offenbar versuchte er dort zunächst, ein Kellerfenster aufzuhebeln. Nachdem ihm dies nicht gelang, schlug er kurzerhand die Scheibe ein, griff durch das entstandene Loch im Glas und betätigte so den Fenstergriff. Anschließend durchsuchte der Täter mehrere Räume im Erd- sowie dem Obergeschoss, bis ihm eine digitale Spiegelreflexkamera der Marke "Nikon" im Wert von rund 700,- Euro in die Hände fiel. Mit dieser Beute ergriff er anschließend die Flucht. Dabei wurde der Langfinger durch einen Nachbarn beobachtet, jedoch nicht als Einbrecher erkannt.

Als die Geschädigte, welche das Haus nur für eine halbe Stunde verlassen hatte, wieder zurückkehrte, stellte sie den Einbruch fest und verständigte sofort die Polizei. Im Rahmen der Fahndung konnte eine Polizeistreife den 34-Jährigen am nahegelegenen Bahnhof feststellen. Da die Personenbeschreibung des Nachbarn, die die Beamten zwischenzeitlich erlangt hatten zutraf, unterzogen sie ihn einer Kontrolle. Dabei fanden sie zunächst nur Handschuhe, bei genauerem Hinsehen dann in einem Gebüsch neben dem Beschuldigten auch die gestohlene Kamera. Da das Profil seiner Schuhe auch am Tatort gefunden werden konnte, wurde der Mann festgenommen. Der italienische Staatsbürger ohne festen Wohnsitz wurde am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt und befindet sich derzeit in Untersuchungshaft. Es ist davon auszugehen, dass er in den vergangenen Tagen auch in mindestens zwei Wohnungen sowie einen Pkw in Kelkheim eingebrochen ist.

2.Frikadellen mit Nägeln gespickt - Polizei mahnt zur Vorsicht! Kelkheim, Parkstraße Samstag, 09.01.2016, 09:30 Uhr

Großes Glück hatte eine Hundebesitzerin am Samstag in Kelkheim: Sie hatte eine mit Nägeln gespickte Frikadelle entdeckt, noch bevor ihr Hund sie fressen konnte. Die Frau war gegen 09:30 Uhr auf dem Fußweg zwischen der Parkstraße und der Straße "Neue Heimat" unterwegs gewesen, als sie auf den Köder aufmerksam wurde. Dabei handelte es sich um eine kleine, fertig verarbeitete Frikadelle, wie man sie im Supermarkt kaufen kann. Diese war halbiert und mit kleinen Nägeln präpariert worden. Die verständigte Polizeistreife konnte bei der Absuche des Fußweges sowie dem weiteren Nahbereich noch eine weitere Frikadelle auffinden.

Die Polizei in Kelkheim hat die Ermittlungen zu dem Verteiler der Köder aufgenommen. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter Telefon (06195) 6749-0 zu melden. Gleichzeitig empfiehlt der Polizei dringend, Hunde beim Auslauf ständig im Auge zu behalten und weitere Funde von Ködern umgehend der Polizei zu melden.

3.Verkehrskontrolle der Hofheimer Polizei - Zwei Drogenfahrten gestoppt Kriftel, Hattersheimer Straße Montag, 11.01.2016, 00:00 Uhr bis 02:15 Uhr

Beamte der Hofheimer Polizei haben am frühen Montagmorgen in Kriftel eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Zwischen Mitternacht und 02:15 Uhr kontrollierten die Ordnungshüter den Verkehr auf der Hattersheimer Straße, ihr besonderes Augenmerk lag dabei auf drogen- und alkoholbeeinflussten Fahrzeugführern.

Um 01:00 Uhr fuhr ein 28-jähriger Mann aus Maintal in einem BMW der 3er-Serie in die Kontrollstelle. Nicht nur, dass er vor Fahrtantritt Betäubungsmittel konsumiert hatte, der Mann war außerdem nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Bei seiner Durchsuchung konnten die Beamten fast ein Gramm Marihuana auffinden. Als sei das noch nicht genug, versuchte der 28-Jährige auch noch, falsche Personalien anzugeben. Gegen ihn wurden daraufhin gleich mehrere Strafverfahren eingeleitet, außerdem musste er sich durch einen Arzt Blut abnehmen lassen.

Gegen 01:40 Uhr erweckte ein weiterer BMW die Aufmerksamkeit der Polizisten. Auch bei dem 20-jährigen Frankfurter bestand der Verdacht auf einen vorausgegangenen Drogenkonsum, einen Vortest verweigerte der Fahrzeugführer jedoch. Da die Anzeichen für die Beamten aber so eindeutig waren, ordneten sie trotzdem eine Blutentnahme an, außerdem wurden die Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

4.Busfahrer geschlagen - Täter durch Zeugen an Polizei übergeben Hochheim, Altkönigstraße Sonntag, 10.01.2016, 18:30 Uhr

In Hochheim hat ein 27 Jahre alter Mann aus Flörsheim einen Busfahrer mehrfach geschlagen, nachdem ihm dieser die Mitnahme ohne Fahrschein verweigert hatte. Der Täter konnte anschließend durch Zeugen festgehalten und an die Polizei übergeben werden. Gegen 18:30 Uhr hatte der 27-Jährige den Linienbus an einer Haltestelle in der Altkönigstraße betreten. Als ihm der Fahrer mitteilte, dass er den Bus ohne gültigen Fahrschein wieder verlassen müsse, schlug der Beschuldigte ihm mehrere Male mit der Faust ins Gesicht und verletzte ihn dabei leicht. Als er dann die Flucht ergreifen wollte, schritten die anwesenden Fahrgäste ein und hielten den Täter fest, bis sie ihn kurz darauf an eine zwischenzeitlich alarmierte Polizeistreife übergeben konnten. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

5.Motorroller entwendet Schwalbach, Rheinlandstraße Samstag, 09.01.2016, 21:15 Uhr bis Sonntag, 10.01.2016, 10:00 Uhr

Langfinger haben in der Nacht zu Sonntag in Schwalbach zugeschlagen und einen Motorroller im Wert von rund 650,- Euro entwendet. Der Geschädigte hatte das Leichtkraftrad der Marke "Explorer", Typ "SPIN50" in schwarz, am Samstag, gegen 20:15 Uhr in der Rheinlandstraße, an den Fahrradständern der Hausnummer 5 abgestellt. Als er am Sonntag, gegen 10:00 Uhr, wieder zu dem Zweirad gehen wollte, war es bereits verschwunden. Zu Tatzeit war das Versicherungskennzeichen "452 JNX" angebracht.

Hinweise nimmt die Polizei in Eschborn unter Telefon (06196) 9695-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Main-Taunus
Zeilsheimer Strasse 59
65719 Hofheim
Pressestelle / POK Daniel Kalus-Nitzbon

Telefon: (06192) 2079-230
E-Mail: pressestelle.pd-mtk.ppwh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: