PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus

Hofheim (ots) - Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Mittwoch, 6. Mai 2015

Schwerer Verkehrsunfall - Polizei sucht Zeugen! Bundesstraße 40 zwischen Hochheim am Main und Mainz-Kostheim Freitag, 08.04.2015, 05:40 Uhr

Am Freitagmorgen kam es auf der Bundesstraße 40 zwischen Hochheim und Mainz-Kostheim zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Menschen schwer verletzt wurden. Gegen 05:40 Uhr befuhr ein 19-jähriger Mann aus Kiedrich in einem Ford Fiesta die Bundesstraße in Richtung Kostheim. Aus bislang noch ungeklärter Ursache geriet er plötzlich auf die Gegenfahrbahn, wo er frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammenprallte. In dem Pkw, einem Hyundai i30, saß ein 49 Jahre alter Mann aus Mainz-Kostheim, welcher in Richtung Hochheim unterwegs war. Bei dem Zusammenstoß wurden beide Männer schwer, jedoch nicht lebensbedrohlich verletzt, sie wurden anschließend durch Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die beiden weißen Kleinwagen wurden völlig zerstört, der Sachschaden beträgt rund 25.000,- Euro. Die Bundesstraße war wegen Unfallaufnahme- und Bergungsarbeiten bis 10:00 Uhr voll gesperrt.

Die Polizei sucht zur Klärung des Unfallhergangs dringend nach Zeugen. Diese werden gebeten, sich bei der Polizei in Flörsheim unter Telefon (06145) 5476-0 zu melden.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=50154 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Main-Taunus
Zeilsheimer Strasse 59
65719 Hofheim
Pressestelle / PK Daniel Kalus

Telefon: (06192) 2079-230
E-Mail: pressestelle.pd-mtk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: