PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus

Hofheim (ots) - Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Montag, 27. April 2015

1.Versuchter Aufbruch von Paketstation - Polizei nimmt zwei Täter fest Hofheim, Hattersheimer Straße / Bahnhof Montag, 27.04.2015, 01:11 Uhr

Am frühen Montagmorgen konnte die Polizei zwei junge Männer festnehmen, nachdem sich diese an einer Paketstation der Post zu schaffen gemacht hatten. Ein Zeuge hatte am Bahnhof Hofheim, in der Hattersheimer Straße, zunächst das Piepen einer Alarmanlage gehört, dann sah er zwei Personen flüchten. Im Rahmen der intensiven Fahndung konnte eine Polizeistreife dann zwei Männer feststellen, auf welche die Personenbeschreibung zutraf. Diese hielten sich im Vorraum einer Bankfiliale versteckt, wo sie bei Erblicken der Beamten auch noch erfolglos versuchten, einen Schraubendreher zu verstecken. Die 16 und 19 Jahre alten Männer aus Wiesbaden und Rüsselsheim gaben schließlich den Versuch, die Paketstation aufzubrechen, zu. Es folgten Vernehmungen sowie die erkennungsdienstliche Behandlung beider Täter, nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden sie entlassen und an die Eltern übergeben.

2.Versuchter Einbruch in Firmengebäude Eppstein, Burgstraße 81 Sonntag, 26.04.2015, 02:30 Uhr

In Eppstein haben Unbekannte versucht, die Eingangstür eines Firmengebäudes in der Burgstraße aufzuhebeln. Das Vorhaben blieb jedoch im Versuchsstadium stecken, da die Tür nicht nachgab, es entstand Sachschaden in Höhe von rund 100,- Euro. Durch einen Anwohner konnten am Sonntag, gegen 02:30 Uhr morgens, insgesamt drei verdächtige Personen vor dem Tatort wahrgenommen werden. Davon befanden sich zwei gegenüber dem Gebäude, wo sie an einem weißen Kastenwagen älteren Baujahres standen und rauchten. Die dritte, männliche Person, kam dann von der Eingangstür und ging zu dem Kastenwagen, in welchem sich alle drei rasch entfernten.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Hofheim unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden.

3.Drei leicht verletzte Personen bei Verkehrsunfall Bad Soden, Sulzbacher Straße / Königsteiner Straße Sonntag, 26.04.2015, 12:10 Uhr

Bei einem Auffahrunfall in Bad Soden sind am Sonntagmittag drei Frauen leicht verletzt worden, des Weiteren entstanden rund 17.500,- Euro Sachschaden. Eine 44-jährige Frau aus Mainz war mit ihrem Audi A3 auf der Sulzbacher Straße unterwegs. Hinter ihr fuhr eine 42 Jahre alte Frau aus Bad Soden, ein 15-jähriges Mädchen saß als Beifahrerin in dem VW Passat CC. Beide Fahrzeugführerinnen mussten an dem Kreisverkehr an der Königsteiner Straße verkehrsbedingt bis zum Stillstand abbremsen. Dies bemerkte ein Mann aus Schwalbach erst viel zu spät, der 35-jährige konnte seinen VW Golf 7 nicht mehr zum Stillstand bringen und prallte auf den vor ihm stehenden VW Passat. Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass dieser wiederum gegen den davor haltenden Audi geschoben wurde. Die drei Frauen in dem Audi und dem VW wurden leicht verletzt, konnten sich aber eigenständig in ärztliche Behandlung begeben. Der Wagen des Schwalbachers wurde so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=50154 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Main-Taunus
Zeilsheimer Strasse 59
65719 Hofheim
Pressestelle / PK Daniel Kalus

Telefon: (06192) 2079-230
E-Mail: pressestelle.pd-mtk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: