PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus

Hofheim (ots) - Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Dienstag, 4. März 2014

1. Von der Fahrbahn abgekommen Gemarkung Hofheim, L 3011 Montag, 03.03.14, 21:47 Uhr

Ein Autofahrer aus Hofheim ist am Montagabend auf der L 3011 verunglückt. Der 53-Jährige war mit seinem Mercedes auf der L 3011 aus Richtung Hofheim kommend nach Hofheim-Lorsbach unterwegs. Kurz vor der Ortseinfahrt Lorsbach verlor er in einer Linkskurve die Kontrolle über seinen Wagen, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach eine Holzplanke und landete auf einer Pferdekoppel. Bei der Unfallaufnahme stellten die Ordnungshüter fest, dass der Mercedesfahrer alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,05 Promille. Der 53-jährige Hofheimer musste mit zur Blutentnahme. Sein Führerschein wurde einbehalten. Es entstand ein Sachschaden von geschätzten 15.000,- Euro.

2. Auffahrunfall Gemarkung Kelkheim, L 3014 Montag, 03.03.14, 14:00 Uhr

Auf 4.500,- Euro wird der Sachschaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag auf der L 3014 im Bereich Kelkheim entstanden ist. Ein 49 Jahre alter Opelfahrer aus Schwalbach bemerkte zu spät, dass eine vorausfahrende 52-jährige Toyotafahrerin verkehrsbedingt abbremsen musste und fuhr auf. Die aus Eschborn stammende 52-Jährige wurde leicht verletzt.

3. Einbruch in Autolackiererei Kelkheim-Münster, Benzstraße Montag, 03.03.14, 22:20 Uhr - 22:30 Uhr

Bislang Unbekannte sind zur Tatzeit in die Firmenräume einer Autolackiererei in Münster eingebrochen. Die Täter warfen mit einem Stein eine Fensterscheibe ein, stiegen in die Büroräume ein und stahlen etwas Bargeld. Außerdem fielen den Tätern die Fahrzeugschlüssel eines Firmenfahrzeuges in die Hände. Die Ganoven lösten Alarm aus und flüchteten mit dem Firmenwagen, einem weißen VW LT 28, noch vor dem Eintreffen der Polizei. Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung konnte der gestohlene Fluchtwagen in Frankfurt aufgefunden werden. Von den Tätern fehlt noch jede Spur. Der Einbruchschaden wird auf 2.000,- Euro geschätzt. Über die Höhe der Beute können augenblicklich keine Angaben gemacht werden.

Hinweise hierzu bitte an die Kriminalpolizei in Hofheim unter Telefon (06192) 2079-0.

4. Ganoven in der Kirche Flörsheim, Kolpingstraße Montag, 03.03.14, 16:30 Uhr - 17:15 Uhr

Die Polizei fahndet nach einem diebischen Pärchen, das zur Tatzeit in der St. Josefs-Kirche in Flörsheim auf Beutezug war. Zuerst versuchten sie die Tür zur Sakristei aufzuhebeln (Sachschaden geschätzte 500,- Euro), ließen dann aber von ihrem Plan ab, weil sie sich von einer Kirchengängerin gestört fühlten. Kurze Zeit später gelang es dem Pärchen aber, im Altarraum die Geldbörse aus der Handtasche der 77-jährigen Kirchengängerin zu stehlen (Beute 30,- Euro).

Es liegen folgende Personenbeschreibungen vor: 1. Person weiblich,20 - 25 Jahre, etwa 165 cm, deutsches Aussehen, schmale Statur, dunkelblonde schulterlange Haare, trug ein hellblaues Blümchenkleid und eine graue Strickjacke 2. Person männlich, 20 - 25 Jahre, 180 - 185 cm, deutsches Aussehen, schmale Statur, dunkelbraune kurze Haare, trug eine olivfarbene kurze Jacke und eine dunkle Hose.

Wer Hinweise zu dem Pärchen geben kann, möge sich bitte bei der Polizeistation in Flörsheim unter der Rufnummer (06145) 5476-0 melden.

5. Verkehrsunfallflucht Eppstein, Staufenstraße / B 455 Sonntag, 02.03.14 um 04:37 Uhr gemeldet

Der Polizei ist auf der Suche nach einem Autofahrer, der nach einem Verkehrsunfall in Eppstein von der Unfallstelle geflüchtet ist. Der Unfallfahrer überfuhr im Einmündungsbereich Staufenstraße / B 455 eine Verkehrsinsel, krachte gegen einen Pflanzenkübel und ein Verkehrsschild. Eine Verkehrsteilnehmerin, die am frühen Sonntag zufällig an der Unfallstelle vorbeikam, verständigte die Polizei. Über die Höhe des Sachschadens ist nichts bekannt.

Unfallzeugen und Hinweisgeber melden sich bitte beim Regionalen Verkehrsdienst in Hattersheim unter Telefon (06190) 9360-0.

6. 19-Jähriger angegriffen und verletzt Flörsheim, Wickerer Straße Sonntag, 02.03.14 gegen 20:30 Uhr

Ein junger Mann ist am Sonntagabend in Flörsheim das Opfer eines tätlichen Angriffs geworden. Der 19-Jährige lief mit seiner Freundin durch die Unterführung in der Wickerer Straße. Dort begegneten sie vier männlichen Personen, von denen einer begann die 18-jährige Freundin anzupöbeln. In der Folge entwickelte sich zunächst eine verbale Auseinandersetzung unter den Beteiligten. Der Streit verschärfte sich. Einer aus der vierköpfigen Personengruppe folgte dem geschädigten Pärchen bis auf die Treppenmitte und griff hier den 19-Jährigen an, der im Verlauf dieser körperlichen Auseinandersetzung die Treppe herunterfiel. Das reichte dem Angreifer nicht und ging erneut auf den bereits am Boden liegenden 19-Jährigen los. Schlussendlich gelang es der 18-Jährigen den Täter zu vertreiben. Der 19-Jährige wurde noch am Tatort ärztlich erstversorgt, anschließend zu weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Er erlitt eine Gehirnerschütterung, Prellungen sowie Schürfwunden und verlor zwei Schneidezähne.

Es liegt folgende Täterbeschreibung vor: männlich, 20 - 25 Jahre, kurze lockige schwarze Haare, trug eine dunkle Oberbekleidung und vermutlich Bluejeans.

Für Hinweise, die zur Ermittlung des Täters führen, ist von privater Seite eine Belohnung von 1.000,- Euro ausgesetzt.

Zeugen des Vorfalls und Hinweisgeber melden sich bitte bei der Polizei in Flörsheim unter Telefon (06145) 5476-0.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=50154 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Main-Taunus
Zeilsheimer Strasse 59
65719 Hofheim
Pressestelle / KHK Andreas Beese

Telefon: (06192) 2079-230
E-Mail: pressestelle.pd-mtk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: