PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus

Hofheim (ots) - Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Mittwoch, 26. Februar 2014

1. Einbruch in Gemeindezentrum Bad Soden-Neuenhain, Rother Weingartenweg Mittwoch, 26.02.14, 03:05 Uhr - 03:20 Uhr

Unbekannte sind zur Tatzeit in das evangelisch-methodistische Gemeindezentrum in Neuenhain eingebrochen. Die Ganoven hebelten eine an der Rückseite des Gebäudes liegende Tür auf und drangen in den Gemeindesaal ein. Im weiteren Verlauf hebelten sie eine Bürotür auf und stahlen die Kollektenbox und einen Tresor, dessen Inhalt bislang nicht bekannt ist. Ein Anwohner bekam den Einbruch mit und verständigte die Polizei. Bis zum Eintreffen der Polizeistreifen waren die Täter bereits verschwunden. Der Beutwert wird augenblicklich auf 200,- Euro beziffert. Der Einbruchschaden wird auf 1.500,- Euro geschätzt.

Hinweisgeber wenden sich bitte an die Kriminalpolizei in Hofheim unter Telefon (06192) 2079-0.

2. Mercedes aufgebrochen Bad Soden, Robert-Stolz-Straße Nacht zum Dienstag, 25.02.14

Unbekannte drangen auf bisher ungeklärte Weise in die Tiefgarage ein, schlugen an einem dort geparkten Mercedes die Seitenscheibe ein und stahlen aus dem Fahrzeug einen Laptop und ein Mobiltelefon. Der Gesamtschaden wird auf 1.000,- Euro beziffert.

Die Kriminalpolizei in Hofheim bittet Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06192) 2079-0 zu melden.

3. Gefährdung des Straßenverkehrs - Zeugen gesucht Hofheim, Casteller Straße / Ahornstraße / Rheingaustraße Montag, 24.02.14 gegen 16:00 Uhr

Die Polizei in Hofheim hat ein Ermittlungsverfahren gegen einen Autofahrer wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol und anderer berauschender Mittel sowie Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte eingeleitet. Nach derzeitigem Ermittlungsergebnis raste der 31-jährige Mann mit seinem violettfarbenen 3er BMW durch Hofheim (Casteller Straße, Ahornstraße, Rheingaustraße) und gefährdete mit seiner grob verkehrswidrigen und rücksichtslosen Fahrweise etliche Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger. Mehrere Autofahrer und Anwohner alarmierten daraufhin die Polizei. Die Ordnungshüter konnten den Verkehrsrowdy schließlich an seiner Hofheimer Wohnanschrift antreffen. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der BMW-Fahrer unter dem Einfluss von Drogen und Alkohol stand. Daraufhin wurde ihm zwecks Blutentnahme die vorläufige Festnahme eröffnet. Dabei leistete er Widerstand.

Zeugen und Geschädigte, die sich bislang noch nicht bei der Polizei in Hofheim gemeldet haben, mögen dies bitte unter Telefon (06192) 2079-0 tun.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=50154 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Main-Taunus
Zeilsheimer Strasse 59
65719 Hofheim
Pressestelle / KHK Andreas Beese

Telefon: (06192) 2079-230
E-Mail: pressestelle.pd-mtk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: