PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus

Hofheim (ots) - Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Dienstag, 04. Februar 2014

1. Wohnungs- / Wohnhauseinbrüche

1.1. versuchter Wohnungseinbruch in Schwalbach Schwalbach, Berliner Straße Montag, 03.02.2014, 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Im Verlauf des Montages versuchten Einbrecher, in eine Wohnung eines achtstöckigen Mehrfamilienhauses in der Berliner Straße, in Schwalbach, einzudringen. Die Ganoven gelangten auf nicht bekannte Weise in das Treppenhaus des 15-Parteienhauses und versuchten im 4. Obergeschoß eine Wohnungstür aufzubrechen. Die bislang unbekannten Täter versuchten das Türschloss zu überwinden, beschädigten dieses erheblich und flüchteten, ohne in die Wohnung eindringen zu können. Der Einbruchsschaden beläuft sich auf 200,- Euro.

Hinweise hierzu bitte an die Kriminalpolizei in Hofheim unter Telefon (06192) 2079-0.

1.2. versuchter Wohnungseinbruch in Neuenhain Bad Soden, OT Neuenhain, Königsteiner Straße Montag, 03.02.2014, 11:00 Uhr bis 21:40 Uhr

Diebe versuchten am Montag, in eine Erdgeschoßwohnung eines Mehrfamilienhauses, in der Königsteiner Straße in Bad Soden - Neuenhain einzubrechen. Die Ganoven versuchten zunächst vom Treppenhaus kommend, die Wohnungstür aufzuhebeln. Die Einbrecher scheiterten jedoch an der stabilen Tür, versuchten sich im Anschluss ebenfalls erfolglos an einem Fenster der Wohnung und flüchteten unerkannt. Der entstandene Einbruchschaden beträgt 200,- Euro.

Wer die Tat mitbekommen hat, möge sich bei der Kriminalpolizei in Hofheim unter der Rufnummer (06192) 2079-0 melden.

2. Autoknacker in Schwalbach Schwalbach, Finkenweg, Niederhöchstädter Pfad, Ginnheimer Straße und Fuchstanzstraße Sonntag, 02.02.2014, 23:00 Uhr bis Montag, 03.03.2014, 06:50 Uhr

Autoknacker waren in der Nacht zum Montag im alten Ortskern von Schwalbach und in der Vogelsiedlung unterwegs. In der Fuchstanzstraße brachen sie in einen schwarzen 5er BMW Kombi, im Niederhöchststädter Pfad in einen grünen 3er BMW Kombi, im Finkenweg in einen weißen Mercedes Kombi und in der Ginnheimer Straße in einen schwarzen 5er BMW ein. In allen Fällen wurden die hinteren Fahrzeugscheiben eingeschlagen, um durch ein Hineingreifen die Fahrzeuge von innen zu öffnen. In der Fuchstanzstraße und im Finkenweg wurden die hochwertigen Navigationsgeräte ausgebaut und entwendet, der Beutewert liegt hier bei jeweils 2500,- Euro. In der Ginnheimer Straße und im Niederhöchststädter Pfad scheiterten die Diebe, offenbar an der eingeschalteten Kindersicherung der hinteren Fahrzeugtüren, welche ein Öffnen der Tür von innen verhinderte. Der Einbruchsschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf zusätzlich mehrere hundert Euro je Wagen.

In einem Fall konnten die Täter durch eine Videokamera bei der Tat gegen 03:55 Uhr aufgenommen werden. Es hat sich bei den Tätern um zwei Männer, einer von normaler Gestalt, bekleidet mit Bluejeans, dunkelgrauer Jacke mit abgesetzten helleren Ärmeln, über den Kopf gezogener schwarzer Kapuze und schwarzen Handschuhen, der zweite von kräftiger Gestalt, bekleidet mit schwarzer Hose, dunkelgrauer Winterjacke und schwarzen Handschuhen gehandelt.

Die Kriminalpolizei in Hofheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bitte um sachdienliche Hinweise unter Telefon (06192) 2079-0.

3. Geschäftseinbruch in Kriftel Kriftel, Frankfurter Straße Sonntag, 02.02.2014, 17:30 Uhr bis Montag, 03.03.2014, 05:30 Uhr

In der Nacht zum Montag scheiterten Einbrecher bei dem Versuch in ein Obst- und Gemüsegeschäft, in der Frankfurter Straße, in Kriftel einzubrechen. Die Ganoven versuchten die Haupteingangstüre des Geschäftes mit einem Schraubendreher aufzuhebeln. Nach vier Versuchen gaben die unbekannten Täter auf und flüchteten, der Einbruchsschaden beträgt 300,- Euro.

Hinweisgeber melden sich bitte bei der zuständigen Kriminalpolizei in Hofheim unter Telefon (06192) 2079-0.

4. Raubüberfall in Bad Soden Bad Soden, Zum Quellenpark Montag, 03.02.2014, 11:36 Uhr

Äußerst brutal ging ein maskierter Räuber vor, der am Montagvormittag gegen 11:36 Uhr das Sportwettenbüro in der Bad Sodener Straße, Zum Quellenpark überfiel. Unter Vorhalt eines Messers forderte er Bargeld und stach sofort mehrfach mit dem Messer in Richtung des Angestellten. Der 31 Jahre alte Mitarbeiter des Wettbüros erlitt hierbei an Handgelenk und Oberschenkel leicht Schnitt- und Stichverletzungen. Der Räuber ließ sich mehrere hundert Euro Bargeld in eine mitgeführte REWE - Tüte packen und flüchtete zu Fuß durch den Quellenpark. Der Angestellte konnte den Täter wie folgt beschreiben:

   - männlich
   - ca. 180 cm
   - kräftige Statur
   - vermutlich Osteuropäer
   - sprach schlechtes deutsch mit starkem Akzent
   - graues Kapuzensweatshirt
   - schwarze Jogginghose
   - maskiert mit schwarzem Schal
   - schwarze Schuhe 

Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat, die im Zusammenhang mit dem Raub stehen könnten, möge sich bitte bei der Kriminalpolizei in Hofheim unter Telefon (06192) 2079-0 melden.

Andreas Dicke Polizeihauptkommissar Führungsgruppe/ Stellvertretung Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=50154 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Main-Taunus
Zeilsheimer Strasse 59
65719 Hofheim
Pressestelle / KHK Andreas Beese

Telefon: (06192) 2079-230
E-Mail: pressestelle.pd-mtk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: