PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus

Hofheim (ots) - Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Freitag, 17. Januar 2014

1. Wohnungs- / Wohnhauseinbrüche

1.1. Einbruch in Bad Soden Bad Soden, Kelkheimer Straße Donnerstag, 16.01.2014, 09:30 Uhr bis 10:00 Uhr

Ein dreigeschossiges Einfamilienhaus, in der Kelkheimer Straße in Bad Soden wurde am Donnerstagmorgen von zwei Einbrechern angegangen. Die Diebe überstiegen einen Zaun, gelangten auf das Grundstück und hebelten an der Gebäuderückseite mittels eines Stemmeisens und mit massiver Gewalt zwei gut gesicherte Türen auf. Die beiden Einbrecher verschafften sich so Zutritt ins Haus, durchsuchten alle Räumlichkeiten und flüchteten wieder über die Kelkheimer Straße. Ein Zeuge beobachtete die Einbrecher auf der Flucht und konnte diese beschreiben. Es soll sich um zwei männliche osteuropäische Personen gehandelt haben. Einer der Täter ist cirka 35-40 Jahre alt, 175 bis 180 cm groß, hat einen dunklen Vollbart und war bekleidet mit einer blauen Arbeitshose, schwarzer Jacke und schwarzer Mütze. Der zweite Täter ist von dicklicher Statur, 35-40 Jahre alt und war bekleidet mit einem beige langen Mantel. Der entstandene Einbruchschaden ist erheblich und beträgt 5000,- Euro, Angaben über mögliches Stehlgut konnten bisher nicht erlangt werden.

Die Kriminalpolizei in Hofheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bitte um sachdienliche Hinweise unter Telefon (06192) 2079-0.

1.2 Einbrüche in Mehrfamilienhaus in Schwalbach Schwalbach, OT Limes, Rheinlandstraße Donnerstag, 16.01.2014, 15:00 Uhr bis 19:20 Uhr

Ein Mehrparteienhaus in der Rheinlandstraße, im Schwalbacher Stadtteil Limes wurde am Donnerstag durch Einbrecher aufgesucht. Die Diebe brachen in die beiden Erdgeschoßwohnungen des Hauses ein. In beiden Fällen erkletterten die Ganoven die rückwärtigen Balkone und hebelten in einem Fall die Terrassentür, im andern Fall das Balkonfenster auf. Die Wohnungen wurden jeweils durchsucht und nach der Tat wieder über die Balkone verlassen. In einem Fall wurde Bargeld, Schmuck und hochwertiges Parfüm im Gesamtwert von 2000,- Euro, im anderen Fall lediglich ein geringer Bargeldbetrag erbeutet. Der entstandene Einbruchschaden beläuft sich auf weitere 300,- beziehungsweise 600,- Euro.

Hinweisgeber und Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Hofheim unter Telefon (06192) 2079-0.

2. Autoknacker in Kelkheim unterwegs Kelkheim, Am Waldeck, Gundelhardtstraße, Am Berg, Unter den Birken Mittwoch, 15.01.2014, 22:30 Uhr bis Donnerstag, 16.01.2014, 06:00 Uhr

Autoknacker brachen in der Nacht zum Donnerstag gleich in vier Fahrzeuge im Kelkheimer Stadtgebiet ein. Es wurde in allen Fällen, jeweils eine Fahrzeugscheibe eingeschlagen, in das Fahrzeug hineingegriffen und dieses so geöffnet. Aus den Fahrzeugen wurden in allen Fällen die hochwertigen Navigationsgeräte ausgebaut und entwendet. Im Einzelnen traf es in der Straße Am Berg einen schwarzen Daimler Kleinbus vom Typ Viano, in der Straße Am Waldeck einen schwarzen Skoda Oktavia Kombi, in der Straße unter den Birken einen weißen Skoda und in der Gundelhardtstraße einen schwarzen BMW X 5. Der Einbruchsschaden beträgt in allen Fällen 250,- Euro, der Wert des Stehlgutes beläuft sich auf mehrere tausend Euro je Navigationsgerät.

Wer die Tat mitbekommen hat, möge sich bei der Kriminalpolizei in Hofheim unter der Rufnummer (06192) 2079-0 melden.

3. Einbruchsversuch in Kindergarten Schwalbach, Am Park Donnerstag, 16.01.2014, 03:30 Uhr

Die in einem Wohngebiet gelegene Kindertagesstätte, in der Schwalbacher Straße Am Park war in der Nacht zum Donnerstag das Ziel eines Einbrechers. Ein Anwohner wurde gegen 03:30 Uhr durch ein lautes Geräusch aus dem Schlaf gerissen, unterließ jedoch dies der Polizei zu melden. Am nächsten Morgen stellte sich heraus, dass das Geräusch durch einen Einbrecher verursacht wurde, als dieser mit einem nicht bekannten Gegenstand eine Scheibe der Kita einschlug. Der Ganove wurde offenbar selbst durch seinen verursachten Lärm überrascht, brach seine Tat ab und flüchtete. Der entstandene Sachschaden beträgt 300,- Euro.

Sachdienliche Hinweise werden von der Kripo in Hofheim unter der Rufnummer (06192) 2079-0 aufgenommen.

4. Verkehrskontrollen im Ostkreis Sulzbach, Schwalbach, Bad Soden, Schwalbach Donnerstag, 16.01.2014

Am Donnerstag, 16.01.2014 wurden durch Beamte der Polizeistation Eschborn, gemeinsam mit Mitarbeitern der Ordnungsämter der Städte Schwalbach, Eschborn, Bad Soden und der Gemeinde Sulzbach Verkehrskontrollen in den jeweiligen Stadtgebieten durchgeführt. An den meisten der vier Kontrollstellen, welche jeweils im Zeitraum von zwei Stunden gemeinsam betrieben wurden, blieb es bei den üblichen Verstößen wie Gurtpflicht, Handynutzung während der Fahrt oder überhöhter Geschwindigkeit. An der Kontrollstelle in Sulzbach, Hauptstraße / Schwalbacher Straße wurden an der dortigen Lichtzeichenanlage jedoch alleine in der Zeit von 07:30 Uhr bis 09:30 Uhr ganze 18 Rotlichtfahrten festgestellt und geahndet. In 17 Fällen kommen die Fahrzeugführer mit hohen Bußgeldern und Punkten davon, in einem Fall betrug die Rotlichtphase bereits mehr als eine Sekunde und führt daher zusätzlich zum Verlust der Fahrerlaubnis.

Andreas Dicke Polizeihauptkommissar Führungsgruppe/ Stellvertretung Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=50154 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Main-Taunus
Zeilsheimer Strasse 59
65719 Hofheim
Pressestelle / KHK Andreas Beese

Telefon: (06192) 2079-230
E-Mail: pressestelle.pd-mtk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: