PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus

Hofheim (ots) - Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Dienstag, 7. Januar 2014

1. Trunkenheit im Straßenverkehr Kelkheim, Feldbergstraße Dienstag, 07.01.14, 00:28 Uhr

Die Polizei hat in der vergangenen Nacht in Kelkheim einen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, der alkoholisiert unterwegs war. Die Ordnungshüter stoppten den Peugeotfahrer in der Feldbergstraße und ließen ihn an Ort und Stelle einen Atemalkoholtest durchführen. Dieser ergab 1,63 Promille. Die Ordnungshüter nahmen den 36-jährigen Kelkheimer mir zur Blutentnahme. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

2. Verkehrsunfallflucht Hattersheim-Okriftel, Sindlinger Straße (L3006) Sonntag, 05.01.14, 18:00 Uhr - 19:28 Uhr

Am frühen Sonntagabend ereignete sich auf der L 3006 zwischen Hattersheim-Okriftel und Frankfurt-Sindlingen ein Verkehrsunfall. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand befuhr ein 45-jähriger Radfahrer die Sindlinger Straße (L 3006) aus Okriftel kommend in Richtung Sindlingen. In Höhe des Aussiedlerhofes "Sonnenhof" streifte ihn ein nachfolgender Pkw, wodurch er stürzte und leichte Verletzungen erlitt. So schilderte der stark betrunkene 45-Jährige, der von Ersthelfern im Straßengraben liegend aufgefunden wurde, den Unfallhergang. Die konkrete Unfallzeit ist nicht bekannt. Ebenso ist über den flüchtigen Autofahrer nichts bekannt. Sie muss zwischen 18:00 Uhr und 19:28 Uhr liegen.

Der Regionale Verkehrsdienst aus Hattersheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06190) 9360-0 zu melden.

3. Wohnungs- / Wohnhauseinbrüche

3.1 Liederbach-Niederhofheim, Am Kühlen Grund Montag, 06.01.14, 14:00 Uhr - 20:50 Uhr

Unbekannte kletterten auf den im Hochparterre liegenden Balkon, hebelten ein Fenster auf, stiegen in die Wohnung ein und durchsuchten die Räumlichkeiten. Ob und was gestohlen wurde, steht momentan nicht fest. Der Einbruchschaden wird auf 250,- Euro beziffert.

Hinweise hierzu bitte an die Kriminalpolizei in Hofheim unter Telefon (06192) 2079-0.

3.2 Eschborn, Am Burggraben Sonntag, 06.01.14, 13:00 Uhr - 19:55 Uhr

Unbekannte schlugen die Glasscheibe der Terrassentür ein, entriegelten den Türgriff und drangen ins Einfamilienhaus ein. In der Folge durchsuchten die Täter die Räumlichkeiten und stahlen ersten Feststellungen nach etwa 70,- Euro Bargeld. Der von den Tätern angerichtete Einbruchschaden wird auf 300,- Euro geschätzt.

Die Kripo in Hofheim bittet um Hinweise unter Telefon (06192) 2079-0.

3.3 Eschborn-Niederhöchstadt, Kronberger Straße Sonntag, 05.01.14, 14:00 Uhr - Montag, 06.01.14, 08:00 Uhr

Unbekannte schlugen die Kellerfensterscheibe ein, drangen jedoch nicht ins Einfamilienhaus ein. Die Einbrecher verschwanden wieder und ließen einen Sachschaden von etwa 500,- Euro zurück.

Hinweisgeber melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Hofheim unter Telefon (06192) 2079-0.

4. Einbruch in Pfarrbüro Bad Soden, Zum Quellenpark Montag, 06.01.14, 09:45 Uhr festgestellt

Unbekannte hebelten an der Rückseite des Gebäudes ein Fenster auf und stiegen ins Pfarrbüro der Evangelischen Kirchengemeinde ein. Entwendet wurde aber nichts. Der Einbruchschaden beträgt schätzungsweise 500,- Euro.

Die Kriminalpolizei in Hofheim nimmt Hinweise unter Telefon (06192) 2079-0 entgegen.

5. Einbruch in Schule Schwalbach, Westring Montag, 06.01.14, 04:20 Uhr

Unbekannte sind zur Tatzeit in die Friedrich-Ebert-Schule in Schwalbach eingebrochen. Die Täter hebelten ein Erdgeschossfenster auf und stiegen ins Gebäude ein. Dabei lösten sie Alarm aus und verschwanden noch vor dem Erscheinen der Polizei. Die eingeleitete Fahndung brachte jedoch nichts ein. Der Einbruchschaden wird auf 500,- Euro geschätzt.

Hinweise hierzu bitte an die Kripo in Hofheim unter Telefon (06192) 2079-0.

6. Nachtragsmeldung zur Einbruchsserie in Keller - weitere Geschädigte gesucht Hofheim, Fichtestraße, Eschborner Weg, Sindliner Straße Freitag, 03.01.14, 22:30 Uhr - Samstag, 04.01.14, 04:38 Uhr

In unserer Pressemitteilung vom Sonntag, 05.01.14, Ziffer 2., berichteten wir von der Einbruchsserie. Die Meldung wird als bekannt vorausgesetzt.

Noch am frühen Samstagmorgen wurde im Tatortbereich ein geparkter silberfarbener Mercedes mit HH-Kennzeichen festgestellt, in dem sich weitere Koffer gefüllt mit Diebesgut befanden. Der Wagen und die Beute wurden sichergestellt. Die anschließenden Ermittlungen führten zum Besitzer des Fahrzeuges, einem 28-jährigen Mann aus Rüsselsheim. Das sichergestellte Diebesgut konnte bislang noch nicht vollständig ihren Eigentümern zugeordnet und ausgehändigt werden. Die Ermittler gehen augenblicklich davon aus, dass sich noch nicht alle Geschädigten vom besagten Wochenende bei der Polizei gemeldet haben. Sie werden gebeten sich mit der Polizeistation in Hofheim unter der Rufnummer (06192) 2079-0 in Verbindung zu setzen.

7. Raubüberfall auf Fressnapf-Markt Eschborn, Elly-Beinhorn-Straße Dienstag, 07.01.14, 08:52 Uhr

Zwei mit Kapuzen maskierte Männer haben heute Vormittag den Fressnapf-Markt in Eschborn überfallen. Die mit einer Pistole bewaffneten Räuber gelangten durch eine unverschlossene Tür in den Bürotrakt des Marktes, bedrohten die beiden dort anwesenden Angestellten und forderten die Öffnung des Tresors. Anschließend verstauten sie ein paar tausend Euro Bargeld in eine Kleintiertransporttasche, flüchteten nach draußen und von dort weiter in unbekannte Richtung. Eine dritte Angestellte bekam den Überfall mit und alarmierte die Polizei. Die sofort eingeleitete Fahndung, es wurde auch ein Hubschrauber eingesetzt, verlief erfolglos. Die Angestellten erlitten einen Schock. Konkrete Täterbeschreibungen liegen nicht vor.

Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Hofheim unter Telefon (06192) 2079-0.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=50154 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Main-Taunus
Zeilsheimer Strasse 59
65719 Hofheim
Pressestelle / KHK Andreas Beese

Telefon: (06192) 2079-230
E-Mail: pressestelle.pd-mtk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: