PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Pressebericht Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 10.09.2016

Limburg (ots) - 1.

Verkehrsunfall mit Sachschaden Elz Freitag, 09.09.2016, 16:15 Uhr

Die Unfallbeteiligten befuhren die Limburger Straße. Als der 65-jährige Fahrer eines Mercedes anhalten musste, bemerkte dies der 26-jährige Fahrer eines VW zu spät und fuhr auf. Durch diesen Aufprall wurde der Mercedes noch auf den Gehweg, gegen einen Baum geschleudert. Der entstanden Sachschaden wird auf 4800,- Euro geschätzt.

2.

Auffahrunfall Limburg Freitag, 09.09.2016, 18:05 Uhr

Die 28-jährige Fahrerin eines Toyotas wartete, am Ende einer Kolonne, vor der Rotlicht zeigenden Ampelanlage Zubringer B 8 und Offheimer Weg. Als die Anlage gerade auf Grün umschaltete und die Toyota-Fahrerin losfahren wollte, fuhr der 66-jährige Fahrer eines VW auf den Toyota auf. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von 13 000,- Euro.

3.

Verkehrsunfallflucht Hadamar Freitag, 09.09.2016, zwischen 07:00 Uhr und 20:00 Uhr

Im Tatzeitraum wurde die Mauer des Grundstücks Ferdinand-Dirichs-Str. 4 beschädigt. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern. Der entstandene Schaden wird auf 500,- Euro geschätzt.

Hinweise werden erbeten an die Polizei Limburg unter Tel.: 06431 91400.

4.

Randalierer Festnahme Weilburg Freitag, 09.09.2016, 23:10 Uhr

Der Polizeistation Weilburg wurde eine randalierende Person in der Bogengasse gemeldet. Die Person hat Bierflaschen zerschlagen und einen Anwohner bespuckt. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass gegen den 27-jährigen Somali ein Haftbefehl vorliegt. Er wurde festgenommen und in die JVA Limburg verbracht.

5.

Wildunfall Landesstraße 3109 zwischen Merenberg und der Auffahrt zur B 49 Freitag 09.09.2016, 20:15 Uhr

Ein 24-jähriger aus Weilburg konnte einem Reh nicht mehr rechtzeitig ausweichen und kollidierte mit dem Tier. Das Reh verendete an der Unfallstelle. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von Ca. 2000,- Euro

6.

Schlägereien und Handydiebstähle Lindenholzhausen Freitag, 09.09.2016 bis Samstag 10.09.2016

Gegen 01:30 Uhr werden zwei Geschädigte, auf dem Nachhauseweg von der Kirmes, von einer Gruppe von 5-6 Jugendlichen verfolgt. Sie werden getrennt. Einer der Geschädigten wird von der Gruppe geschlagen und getreten. Man fordert die Herausgabe des Handys. Dem Geschädigten gelingt jedoch die Flucht in die Feldgemarkung. Kurze Zeit später wurde der zweite Geschädigte von dieser Gruppe überfallen, zusammengeschlagen und seines Handys beraubt. Der Vorfall ereignete sich in dem Bereich Am Wingert, zwischen der Grundschule und dem Sportplatz. In beiden Fällen sind keine Personenbeschreibungen möglich. Gegen 01:50 Uhr wird ein weiterer Geschädigter von einer Gruppe Jugendlicher angegriffen und geschlagen. In diesem Fall ist zur Beschreibung nur bekannt, dass es sich um Ausländer gehandelt haben soll. Hinweise werden erbeten an die Polizei Limburg unter 06431 91400. Im Laufe des Abends wurden im Umfeld der Veranstaltung noch weitere Schlägereien zwischen einzelnen Personen angezeigt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Kommissar vom Dienst
Telefon: (06431) 9140-0
E-Mail: KvD.Limburg.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: