PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Limburg (ots) - 1. Mit Reizgas besprüht, Hadamar, Oberzeuzheim, Birkenallee, 09.07.2016, gg. 22.55 Uhr

Bei einer tätlichen Auseinandersetzung in einer Asylbewerberunterkunft ist am Samstagabend ein 27-jähriger Mann mit Reizgas besprüht worden. Dabei erlitt der Geschädigte Verletzungen, die rettungsdienstlich versorgt werden mussten. Anschließend wurden von den eingesetzten Polizeibeamten die Personalien eines 26-jährigen Tatverdächtigen festgestellt. Die Hintergründe und die Ermittlungen zum Ablauf der Tat dauern derzeit noch an.

2. Feuer in Wohnheim, Hadamar, Mönchberg, 09.07.2016, gg. 02.25 Uhr

Ein Feuer in einem Wohnheim für minderjährige Flüchtlinge hat am frühen Samstagmorgen zu einem Einsatz von Polizei und der Freiwilligen Feuerwehr Hadamar geführt. Eine Zeugin wurde in der Nacht durch die Brandmeldeanlage im Speisesaal der Einrichtung auf das Feuer aufmerksam. Dort wurden auf bisher noch nicht bekannte Art und Weise mehrere Papierzettel an einer Pinnwand in Brand gesetzt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten nach einem kurzen Einsatz in dem Wohnheim wieder abziehen. Die Ermittlungen zur Ursache des Feuers dauern derzeit noch an.

3. Wohnwagen erheblich beschädigt, Hadamar, Campingplatz, festgestellt am 10.07.2016, gg. 11.00 Uhr

Am Sonntagvormittag wurden auf dem Campingplatz in Hadamar an einem Wohnwagen erhebliche Sachschäden festgestellt. Randalierer hatten mit einem unbekannten Gegenstand Löcher in den Wohnwagen geschlagen, wobei ein Schaden in Höhe von rund 2.000 Euro entstanden ist. Hinweise auf den oder die Verursacher liegen derzeit noch nicht vor. Daher bittet die Polizei in Limburg um Hinweise unter der Telefonnummer (06431) 9140-0.

4. Geldbörse aus Pkw gestohlen, Limburg, Josef-Ludwig-Straße, 09.07.2016, 11.00 Uhr bis 13.30 Uhr

Dass man seine Geldbörse nicht einfach im Auto liegen lässt, musste am Samstag ein Pkw-Besitzer in einem Parkhaus in Limburg feststellen. Autoaufbrecher schlugen eine Seitenscheibe ein und entwendeten das Portmonee, in dem sich neben Bargeld auch diverse private Papiere befanden. Der Gesamtschaden beträgt über 500 Euro.

Daher der Rat der Polizei: Lassen Sie keine Wertsachen im Auto! Nehmen Sie Wertsachen und ihr Portmonee mit, denn der Diebstahl hat nicht nur den finanziellen Verlust zur Folge. Die Wiederbeschaffung der Dokumente ist meist zeitaufwändig und kann gerade auch in der Urlaubszeit zu Verzögerungen beim Antritt einer Reise führen. Weitere Informationen zum Schutz vor Langfingern und dem Umgang mit Zahlungskarten erhalten sie bei jeder Polizei-dienststelle oder unter www.polizei-beratung.de.

5. Einbruch in Büroräume,

Limburg, Dr. Wolff-Straße,

Nacht zum 09.07.2016

Bei einem Einbruch in die Büroräume einer Firma ist in der Nacht zum Samstag ein Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro entstanden. Die Täter brachen zunächst die Haupteingangstür des mehrgeschossigen Hauses auf und gelangten so ins Treppenhaus. Von dort aus drangen sie durch eine weitere aufgebrochene Tür in die Geschäftsräume ein und suchten dort nach Wertgegenständen. Ob tatsächlich etwas entwendet wurde, steht derzeit noch nicht fest. Hinweisgeber werden gebeten, die Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 zu informieren.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Limburg-Weilburg
Pressestelle
Polizeihauptkommissar Uwe Meier
Telefon: (06431) 9140-240
E-Mail: pressestelle.pd-lm.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: