PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Pressebericht der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 17.03.2016

Limburg (ots) -

 

1. Trickdiebstahl

Limburg

Mittwoch, 16.03.2016, 18.20 Uhr

 

In einem Geschäft in der Diezer Straße haben zwei junge Frauen einen 
Mitarbeiter abgelenkt und Geld gestohlen. Eine Flasche Schnaps 
wollten sie mit einem 200 Euro Schein bezahlen und lenkten den 
Kassierer ab, nachdem er das Wechselgeld heraus gegeben hatte. Eine 
der beiden nahm das Wechselgeld und den 200-Euro Schein an sich und 
sie flüchteten aus dem Laden. Auch die Schnapsflasche nahmen sie mit.
Die beiden südländisch aussehenden Frauen unterhielten sich in 
Englisch und Italienisch. Sie waren zwischen 20 und 35 Jahre alt, 170
bis 175 cm groß und von normaler Statur. Beide hatten ihre dunklen 
langen Haare zu Zöpfen gebunden.  Eine trug einen rosafarbenen 
Trainingsanzug und hatte auffällige Akne im Gesicht. Die zweite 
Diebin trug eine dunkle Jeans und eine dunkle Jacke. Mögliche Zeugen 
oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Polizeistation Limburg 
unter Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

 

2. Auseinandersetzung in Erstaufnahmeeinrichtung

Limburg-Staffel

Mittwoch, 16.03.2016, 19.40 Uhr

 

Zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen in der 
Erstaufnahmeeinrichtung in Staffel ist am Mittwochabend die Polizei 
gerufen worden. Im Küchenzelt war es zu verbalen Streitigkeiten und 
einer Rangelei zwischen sechs Flüchtlingen gekommen, die beim 
Eintreffen der Streifen bereits beigelegt waren. Die Hintergründe 
konnten nicht abschließend geklärt werden.

 

3. Einbruch in Mischhaus

Hadamar

Nacht zum Donnerstag, 17.03.2016

 

In der Industriestraße sind Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag in
das Mischhaus eines Betonwerkes eingebrochen. Der oder die Täter 
hebelten zwei Fenster auf und durchsuchten sämtliche Räume. Ein 
Metallschrank wurde aufgebrochen und daraus eine blaue Geldkassette 
mit Bargeld gestohlen. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden 
gebeten sich mit der Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 
91400 in Verbindung zu setzen.

 

4. Holzunterstand abgebrannt

Villmar

Mittwoch, 16.03.2016, 23.30 Uhr

 

Ein Holzunterstand mitsamt Brennholz, Gartengeräte und Mülltonne ist 
am Mittwochabend im Sperberweg abgebrannt. Nach den bisherigen 
Erkenntnissen ist zu vermuten, dass zuvor Kaminasche, die noch nicht 
abgekühlt war, in die Biotonnen gefüllt worden war. Diese entzündete 
sich, woraufhin das Feuer auf den Holzunterstand übergriff. Die 
Wehrleute der Freiwilligen Feuerwehren Villmar und Weyer waren im 
Einsatz. Der Schaden wird auf 3.600 Euro geschätzt.

 

5. Hecke abgebrannt

Dornburg-Dorndorf

Mittwoch, 16.03.2016, 09.15 Uhr

 

Auf einem Grundstück in der Straße "Zum Hohenrain" ist am 
Mittwochvormittag eine Hecke in Brand geraten, wodurch auch ein 
angrenzendes Gebäude leicht beschädigt wurde. Nach den bisherigen 
Erkenntnissen hatte ein Nachbar auf seiner Wiese einen Eimer nicht 
erkaltete Kaminasche geleert. Durch Funkenflug wurde die nahe 
gelegene Hecke in Brand gesetzt - etwa 10 Meter brannten, die Flammen
beschädigten von dem Nachbargebäude etwas Dachschalung und einen 
Dachsparren. Das Feuer wurde von den Wehrleuten aus Dorndorf und 
Frickhofen gelöscht.

 

6. Räder gestohlen

Bad Camberg

Nacht zum Donnerstag, 17.03.2016

 

Auf dem Gelände eines Autohauses in der Frankfurter Straße haben 
Unbekannte an einem ausgestellten Audi Q5 die Heckscheibe 
eingeschlagen und aus dem Kofferraum die Sommerräder gestohlen. Es 
handelt sich um Aluräder der Marke Dunlop und der Größe 235/55 R 19. 
Der Gesamtschaden wird auf 6.500 Euro geschätzt. Mögliche Zeugen oder
Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Polizeistation Limburg unter
Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

 

7. Auffahrunfall

Elbtal-Elbgrund

Mittwoch, 16.03.2016, 07.15 Uhr

 

Auf der Mainzer Landstraße musste eine Autofahrerin verkehrsbedingt 
am Fußgängerüberweg ihren Audi anhalten. Eine aus Richtung 
Langendernbach nachfolgende 23-Jährige reagierte nicht rechtzeitig 
und fuhr mit ihrem Twingo auf. Es entstand 5.000 Euro Sachschaden.

 

8. Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Limburg

Mittwoch, 16.03.2016, 13.00 Uhr bis 13.20 Uhr

 

Auf dem Parkplatz gegenüber dem Ärztehaus in der Zeppelinstraße ist 
am Mittwoch ein geparkter Dacia Duster angefahren und beschädigt 
worden. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken ist ein unbekanntes 
Fahrzeug gegen die hintere linke Seite im Bereich des Stoßfängers 
gestoßen. An dem schwarzen Lack blieben weiße Farbanhaftungen zurück.
Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit der 
Unfallfluchtgruppe der Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 
91400 in Verbindung zu setzen.

 

9. Kind an Sportplatz angefahren

Beselich-Obertiefenbach

Mittwoch, 16.03.2016, 16.10 Uhr

 

Auf der Zufahrt am Sportplatz ist am Mittwochnachmittag ein Kind 
angefahren und verletzt worden. Nach den bisherigen Erkenntnissen 
hatte eine 36-jährige Autofahrerin ihren Sohn zum Fußballtraining aus
ihrem Fahrzeug aussteigen lassen. Beim Rückwärtsfahren lief von der 
Seite ein Zweijähriger, der mit seinem Vater dort war, gegen den VW 
Passat und zog sich im Gesicht eine Verletzung zu. Das Kind wurde 
nach erster Versorgung durch den Rettungsdienst mit einem 
Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Koblenz gebracht.

 

10. Wildunfall

Merenberg

Donnerstag, 17.03.2016, 01.10 Uhr

 

Auf der Landstraße zwischen Merenberg und dem Waldernbacher Kreuz ist
ein Fahrzeug mit einem Reh zusammen gestoßen. Das Tier wurde verletzt
und blieb auf der Fahrbahn liegen. Das beteiligte Fahrzeug fuhr 
weiter. Ein später an der Unfallstelle hinzu kommender Autofahrer 
entdeckte das verletzte Reh auf der Fahrbahn und verständigte die 
Polizei, die das Tier erschießen musste.

 

11. Unfall im Parkhaus

Limburg

Donnerstag, 17.03.2016, 09.55 Uhr

 

Bei der Zufahrt zum dritten Obergeschoss im Parkhaus Graupfortstraße 
verlor eine 85-jährige Autofahrerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug. 
Die Frau prallte mit ihrem Golf gegen einen Skoda, wobei 8.000 Euro 
Schaden entstand.

 

12. Geschwindigkeitskontrolle

Gemarkung Limburg-Ahlbach, B 49

Mittwoch, 16.03.2016, 10.00 Uhr bis 11.50 Uhr

 

Beamte des regionalen Verkehrsdienstes führten in Richtung Weilburg 
eine Radarkontrolle durch. Von den registrierten 1433 Fahrzeugen 
waren 32 zu schnell unterwegs. Der höchste Wert wurde mit 130 anstatt
der erlaubten 100 Stundenkilometer gemessen. 

 

13. Geschwindigkeitskontrolle

Limburg-Ahlbach, Dehrner Straße

Mittwoch, 16.03.2016, 14.15 Uhr bis 15.50 Uhr 

 

Beamte des regionalen Verkehrsdienstes führten in Richtung Ortsmitte 
eine Radarkontrolle durch. Von den registrierten 156 Fahrzeugen waren
10 zu schnell unterwegs. Der höchste Wert wurde mit 73 anstatt der 
erlaubten 50 Stundenkilometer gemessen. 

 
 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Limburg-Weilburg
Pressestelle
Polizeihauptkommissar Uwe Meier
Telefon: (06431) 9140-240
E-Mail: pressestelle.pd-lm.ppwh@polizei.hessen.de
Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: