PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Pressebericht der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 11.02.2016

POL-LM: Pressebericht der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 11.02.2016
Hinweise auf den Verbleib der gestohlenen Bank werden an den Schutzmann vor Ort in Hadamar unter Telefon (06433) 89135 oder die Polizei in Limburg unter Telefon (06431) 91400 erbeten.

Limburg (ots) -

1.	Falscher "Polizist" festgenommen
Limburg
Donnerstag, 11.02.2016, 07.00 Uhr

Ein Mann, der sich als Polizist ausgegeben hat, ist am 
Donnerstagvormittag festgenommen worden. Nach den bisherigen 
Erkenntnissen haben drei Männer einen auf der Ste-Foy-Straße 
fahrenden PKW-Transporter mit Anhänger ausgebremst und den Fahrer 
einer Kontrolle unterzogen. Sie wiesen sich mit einer 
Faschingspolizeimarke aus, ließen sich von dem 45-jährigen Fahrer 
Ausweispapiere zeigen und durchsuchten ihn. Dabei ertasteten sie bei 
ihm einen Umschlag mit Bargeld und versuchten ihm diesen zu 
entreißen. Der Mann wehrte sich, schrie um Hilfe und hielt einen der 
Täter fest. Passanten kamen zu Hilfe, unterstützen ihn und warteten 
gemeinsam auf die verständigte Polizei. Zwei Täter konnten flüchten 
und mit ihrem silberfarbenen Ford Focus in Richtung Staffel davon 
fahren. Bei dem Festgenommenen, handelt es sich um einen 42-jährigen 
mutmaßlichen iranischen Staatsangehörigen. Die Ermittlungen zu den 
Komplizen sind im Gange. Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich mit
der Polizei in Limburg unter Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu 
setzen.

2.	Auseinandersetzung in Erstaufnahmeeinrichtung
Weilburg-Waldhausen
Mittwoch, 10.02.2016, 23.40 Uhr

Wegen einer mutmaßlichen Schlägerei zwischen Bewohnern der 
Erstaufnahmeeinrichtung in Waldhausen ist in der Nacht zum Donnerstag
die Polizei in Weilburg vom Sicherheitsdienst alarmiert worden. Bis 
zum Eintreffen der ersten Streifen hatte sich die Lage bereits 
beruhigt, die mutmaßlich Streitenden waren auseinander gegangen. Nach
den bisherigen Erkenntnissen war es lediglich zu einer Rangelei 
zwischen etwa 20 Bewohnern, vermutlich afghanischer Herkunft, 
gekommen. Die Hintergründe konnten nicht geklärt werden, Verletzte 
gab es nicht. Die Polizei war mit Streifen aus Weilburg, Limburg und 
dem benachbarten Lahn-Dill-Kreis im Einsatz.

3.	Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen
Runkel-Schadeck
Dienstag, 09.02.2016, 17.20 Uhr

Wegen dem Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger 
Organisationen ermittelt die Limburger Kriminalpolizei. Nach den 
bisherigen Erkenntnissen soll am späten Dienstagnachmittag ein 
derzeit noch unbekannter Mann aus einem fahrenden Fahrzeug an der 
Asylunterkunft  den Hitlergruß gezeigt und mehrmals "Heil Hitler" 
gerufen haben. Der mutmaßliche Täter, der Beifahrer in dem Fahrzeug, 
war etwa 20 Jahre alt und trug eine Art Militäroberbekleidung. Die 
Ermittlungen zu den Nutzern des Fahrzeuges sind im Gange. Mögliche 
Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Polizeistation 
Limburg unter Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

4.	Bank gestohlen
Hadamar-Niederhadamar
Wochenende 06. bis 08.02.2016

Im Laufe des vergangen Wochenendes ist vor dem alten Rathaus in der 
Mainzer Landstraße eine Ruhebank gestohlen worden. Die Bank war vom 
Ortsbeirat dort aufgestellt worden. Die Ruhebank ist aus braunem 
Kunststoff und mit einem Hinweisschild auf den Aufsteller versehen. 
Vermutlich ist die etwa 2 Meter breite Bank mit einem Fahrzeug 
abtransportiert worden. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden 
gebeten sich mit der Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 
91400 oder dem Schutzmann vor Ort in Hadamar unter (06433) 89135 in 
Verbindung zu setzen.

PS.: In der digitalen Pressemappe ist ein Bild der Bank an ihrem 
ursprünglichen Standort hinterlegt.

5.	Autofahrer unter Betäubungsmitteleinfluss
Weilburg
Donnerstag, 11.02.2016, 00.25 Uhr

Bei der Kontrolle eines Autofahrers im Löhnberger Weg stellten Beamte
der Polizeistation Weilburg Anzeichen auf den Konsum von 
Betäubungsmitteln fest. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt, gegen 
den 28-Jährigen ein Strafverfahren eingeleitet.

6.	Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Limburg
Nacht zum Donnerstag, 11.02.2016, 19.20 Uhr bis 06.30 Uhr

In der Westerwaldstraße vor Hausnummer 7 ist in der Nacht zum 
Donnerstag ein roter VW Transporter am linken Spiegel angefahren und 
beschädigt worden. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt. Mögliche
Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit der 
Unfallfluchtgruppe der Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 
91400 in Verbindung zu setzen.

7.	Fußgänger bei Verkehrsunfall auf Parkplatz leicht verletzt
Limburg
Donnerstag, 11.02.2016, 10.30 Uhr

Auf dem Parkplatz am Globusmarkt ist am Donnerstagvormittag eine 
Fußgängerin angefahren und leicht verletzt worden. Eine 76-jährige 
Autofahrerin fuhr rückwärts aus einer Parklücke und übersah dabei die
hinter ihrem Opel Astra laufende Fußgängerin. Sie erfasste die 
61-Jährige, die daraufhin stürzte und sich dabei Prelllungen und 
Schürfwunden an den Knien zuzog.
 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Limburg-Weilburg
Pressestelle
Polizeihauptkommissar Uwe Meier
Telefon: (06431) 9140-240
E-Mail: pressestelle.pd-lm.ppwh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: