PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Pressebericht der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 06.02.2016

Limburg (ots) - Bereich der Polizeistation Limburg

1. Verkehrsunfall mit Sachschaden

TO: 65549 Limburg/L., Dresdener Straße / Breslauer Straße TZ: Freitag, 05.02.2016, 14:30 Uhr

Eine 64-jährige Pkw-Fahrerin hielt zunächst mit ihrem Pkw im Einmündungsbereich der Breslauer Straße zur Dresdener Straße. Beim Zurücksetzen ihres Pkw aus dieser Straße übersah sie den herannahenden Pkw eines 54-jährigen Pkw-Fahrers, der die Dresdener Straße in Fahrtrichtung "Am Meilenstein" befuhr, und stieß mit dem rechten Heck in die Fahrerseite dieses Pkw. Es entstand geringer Sachschaden an beiden Fahrzeugen.

2. Zweimal Ladendiebstahl

TO: 1. Karstadt Limburg; 2. "Colloseum" in der WERKStadt TZ: Freitag, 05.02.2016, gg. 18:20 Uhr

Fast zeitgleich fielen in zwei Läden der Innenstadt dem Detektiv jeweils ein Ladendieb auf, die beim Verlassen der Geschäfte zum einen eine Flasche Parfüm und zum anderen einen Dreierpack Sneaker-Socken mitgehen ließen. Gegen beide Ladendiebe wurde Anzeige erstattet. Nach Überprüfung der Personalien wurden sie wieder entlassen.

3. Häusliche Gewalt mit Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

TO: 65589 Hadamar, Borngasse TZ: Freitag, 05.02.2016, 20:30 Uhr

Ein 35-jähriger Mann schlug im alkoholisierten Zustand seiner ebenfalls alkoholisierten Lebensgefährtin mit der Hand mehrfach ins Gesicht. Diese flüchtete daraufhin zu ihren Nachbarn, die dann die Polizei verständigten. Bei der Sachverhaltsaufnahme und Feststellung der Personalien durch die eingesetzte Funkstreifenwagenbesatzung leistete der Beschuldigte zunächst Widerstand. Er wurde daraufhin festgenommen. Hier leistete der Beschuldigte nun erheblichen Widerstand durch Kopfstöße gegen die eingesetzten Beamten. Außerdem versuchte er, sich durch Flucht der bevorstehenden gegen ihn zu treffenden Maßnahmen zu entziehen. Zum Zwecke der Verhinderung weiterer Straftaten wurde der Beschuldigte zunächst ins Polizeigewahrsam nach Limburg eingeliefert. Dort randalierte der Beschuldigte weiter in seiner Zelle. Er schlug und trat gegen die Zellentür. Hierbei verletzte er sich selbst am linken Unterarm. Zwecks einer Röntgenuntersuchung wurde er nun mit einem RTW unter polizeilicher Begleitung ins St.-Vincenz Krankenhaus gebracht. Nach dieser Untersuchung und aufgrund der Tatsache, dass sich der Beschuldigte weiterhin aggressiv gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten verhielt wurde er zum eigenen Schutz und zum Schutz der Allgemeinheit ins VITOS Krankenhaus nach Hadamar nach dem Hessischen Freiheitsentziehungsgesetz eingewiesen.

4. Verkehrsunfall mit Sachschaden

TO: 65549 Limburg, Dr.-Wolff-Straße / Frankenstraße TZ: Freitag, 05.02.2016, 21:20 Uhr

Ein 27-jähriger Pkw-Fahrer befährt die Frankenstraße in Richtung Dr.-Wolff-Straße. Ein 23-jähriger Pkw-Fahrer befährt die Dr.-Wolff-Straße in Richtung Schiede. Unter Missachtung eines "Vorfahrt gewähren"-Schildes fährt der 27-Jährige nach rechts auf die Dr.-Wolff-Straße in Fahrtrichtung Schiede ein. Dort fährt ihm der 23-Jährige frontal in die linke Pkw-Seite. Beide Fahrzeuge drehen sich durch den Aufprall um 180 Grad und kommen auf der Gegenfahrbahn, in Fahrtrichtung Grabenstraße, zum Stillstand. Zum Glück wurde niemand verletzt. Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden auf eigene Veranlassung der jeweiligen Fahrzeugführer abgeschleppt. Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen 14000,00 EUR.

5. Verkehrsunfall mit Personenschaden

TO: 65589 Hadamar, Gymnasiumstraße / Fürst-Alexander-Straße TZ: Freitag, 05.02.2016, 23:05 Uhr

Ein 76-jähriger, offensichtlich alkoholisierter Mann beabsichtigte als Fußgänger, in Hadamar die Gymnasiumstraße in Höhe der Einmündung der Fürst-Alexander-Straße zu überqueren, um zu seiner Wohnadresse zu gelangen. Dabei missachtete er den herannahenden Pkw einer 25-jährigen Pkw-Fahrerin. Auf der Fahrbahn kam es zum Zusammenstoß. Der Pkw stieß mittig des vorderen Kennzeichens gegen das rechte Wadenbein des Mannes. Dieser fiel auf die Motorhaube, stieß mit dem Kopf gegen die Frontscheibe und fiel zurück auf die Fahrbahn. Dabei zog er sich schwere Kopf- und Beinverletzungen zu und wurde zur stationären Aufnahme ins Limburger Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand ein Schaden von ca. 2500,00 EUR.

Bereich der Polizeistation Weilburg

1. Unfall mit Personenschaden und Trunkenheit im Straßenverkehr

TO: K 468 zwischen Villmar-Aumenau und Selters-Münster TZ: Samstag, 06.02.2016, 01:30 Uhr

Eine 18-jährige Pkw-Fahrerin befuhr die Kreisstraße zwischen Aumenau und Münster. In einem Waldstück in einer Kurve kam sie mit ihrem Pkw von der Fahrbahn ab und kollidierte mit zwei Bäumen. Hierbei geriet das Fahrzeug in Brand und brannte komplett aus, die Fahrerin konnte sich aber retten. Durch den Aufprall verletzte sich die Fahrerin aber so schwer, dass sie stationär im Krankenhaus in Limburg aufgenommen wurde. Bei der Fahrerin wurde Alkoholeinfluss festgestellt, eine Blutprobe wurde entnommen. Schaden am Pkw ca. 1000,00 EUR.

2. Wechselseitige Körperverletzung

TO: 35781 Weilburg-Drommershausen, Turnhalle Talbachstraße TZ: Freitag, 05.02.2016, 04:00 und 14:30 Uhr

Auf der Altweiberfastnacht in Drommershausen gerieten zwei sich flüchtig kennende 39-jährige Männer, beide aus Ortsteilen von Weilburg stammend, in Streit. Dieser Streit mündete dann in einer kurzen körperlichen Auseinandersetzung und fand seine Fortsetzung am selben Tage gegen 14:30 Uhr vor der Wohnanschrift eines der Beteiligten. Grund der Auseinandersetzung sei gewesen, dass man sich auf Altweiberfasching "komisch angesehen" habe. Als Ergebnis der Auseinandersetzung hatte der eine Beteiligte eine kleine Platzwunde am Kopf, der andere eine Rippenprellung. Beide Beteiligte waren alkoholisiert. Im Nachhinein tat beiden Beteiligten ihr Verhalten leid. Während sich beide "Streithähne" im Rahmen der Anzeigenaufnahme bei der Polizei Weilburg begegneten, entschuldigte man sich gegenseitig.

3. Verkehrsunfallflucht

TO: L 3109 zwischen Waldernbacher Kreisel und Merenberg TZ: Freitag, 05.02.2016, 07.30 Uhr

Ein Sattelzug befuhr die Landstraße aus Richtung Merenberg in Richtung Kreisel, als ihm kurz nach dem Passieren der Zufahrten zu den Bauernhöfen in Höhe einer leichten Rechtskurve ein Pkw entgegenkam. Da der Pkw die Kurve schnitt, kollidierte dieser mit seinem Außenspiegel mit der Stoßstangenecke des Lkw. Die Stoßstangenecke wurde hierbei leicht beschädigt. Der Pkw setzte seine Fahrt ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen fort. Sachschaden am Lkw ca. 300.- EUR. Mögliche Zeugen oder sonstige Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Weilburg unter der Telefonnummer 06471-93860 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Limburg-Weilburg
POK Stephan Orschel
Kommissar vom Dienst

Telefon: (06431) 9140-0
E-Mail: KvD.Limburg.ppwh@polizei.hessen.de
Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: