PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Pressebericht der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 02.02.2016

Limburg (ots) -

1.	Wohnungseinbruch
Hadamar-Oberweyer
Montag, 01.02.2016, 15 bis 16 Uhr

In der Kirchstraße sind Unbekannte in ein Haus eingebrochen und haben
mehrere Armbanduhren und Schmuck gestohlen. Der oder die Täter 
versuchten zunächst eine Kellertür mit mehreren Hebelansätzen 
aufzubrechen, die hielt jedoch stand. An der Haustür hatten die 
Einbrecher es etwas leichter, denn die war wohl nicht abgeschlossen. 
Die Tür wurde aufgehebelt, die Wohnung durchsucht und acht Uhren und 
Modeschmuck entwendet. Möglicherweise sind die Täter bei der Heimkehr
der Bewohnerin gestört worden, sprangen durch ein rückwärtiges 
Fenster und flüchteten unerkannt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber 
werden gebeten sich mit der Polizeistation Limburg unter Telefon 
(06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

2.	Fahrradreifen gestohlen
Waldbrunn-Ellar
Samstag, 30.01.2016, 22 Uhr bis Montag, 01.02.2016, 17 Uhr

In der Straße "Im Borngarten" sind von einem Fahrrad beide Reifen 
gestohlen worden. Das Mountainbike war in einem Carport 
angeschlossen. Der oder die Diebe demontierten die 29-Zoll Räder mit 
Scheibenbremsen und stahlen sie. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber 
werden gebeten sich mit der Polizeistation Limburg unter Telefon 
(06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

3.	Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall
Waldbrunn-Ellar
Montag, 01.02.2016, 07.20 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall auf der Landstraße zwischen Ellar und 
Steinbach sind am Montagmorgen zwei Autofahrerinnen leicht verletzt 
worden. Einen Zusammenstoß mit einem wechselnden Wildschwein 
versuchte eine 54-Jährige mit einer Vollbremsung zu vermeiden. 
Trotzdem erfasste sie mit ihrem Ford Focus das Tier, das dabei 
getötet wurde. Eine hinter dem Ford fahrende 18-Jährige konnte auch 
nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr mit ihrem Ka auf den 
stehenden Focus auf. Beide Frauen wurden leicht verletzt, die Autos 
stark beschädigt. Gesamtschaden etwa 6.500 Euro.

4.	Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Hünfelden-Dauborn
Freitag, 29.01.2016, 14.30 Uhr bis Samstag, 30.01.2016, 06.30 Uhr

In der Westerwaldstraße ist ein am Fahrbahnrand geparkter schwarzer 
Hyundai Tucson am hinteren linken Seitenteil angefahren und 
beschädigt worden. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt. Mögliche
Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit der 
Unfallfluchtgruppe der Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 
91400 in Verbindung zu setzen.

5.	Wildunfall
Beselich-Niedertiefenbach
Montag, 01.02.2016, 18.20 Uhr

Auf der Landstraße zwischen Niedertiefenbach und Obertiefenbach lief 
einem Autofahrer ein Reh vors Fahrzeug. Der 25-Jährige erfasste das 
Tier frontal mit seinem Skoda, wodurch das Reh getötet und in den 
Straßengraben geschleudert wurde. An dem PKW entstand 1.000 Euro 
Schaden.

6.	Verkehrsunfall
Weilmünster
Montag, 01.02.2016, 20.25 Uhr

Beim Einbiegen vom Marktplatz auf die Weilstraße übersah eine 
31-jährige Autofahrerin einen dort aus Richtung Verkehrskreisel heran
nahenden PKW. Die beiden Fahrzeuge, ein Ford und ein VW, stießen 
zusammen wobei etwa 6.000 Euro Schaden entstand. Beide Autos mussten 
abgeschleppt werden.
  
7.	Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Hadamar
Nacht zum Dienstag, 02.02.2016, 19.30 Uhr bis 07.50 Uhr

Auf dem Parkplatzgelände in der Straße "Am Elbbachufer" ist in der 
Nacht zum Dienstag ein silberfarbener Citroen beschädigt worden. Ein 
unbekanntes Fahrzeug war beim Ein- oder Ausparken gegen die Radläufe 
auf der Beifahrerseite des geparkten Wagens gestoßen und der 
Verursacher anschließend unerlaubt davon gefahren. Der Schaden an dem
Citroen wird auf 1.000 Euro geschätzt. Mögliche Zeugen oder 
Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Unfallfluchtgruppe der 
Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu 
setzen.

8.	Wildunfall
Weinbach
Dienstag, 02.02.2016, 07.15 Uhr

Auf der Landstraße zwischen Elkerhausen und Weinbach ist ein 
Autofahrer mit einem Reh zusammen gestoßen. Das Tier lief 
anschließend in eine Wiese. An dem Skoda entstand 1.000 Euro Schaden.

9.	Geschwindigkeitskontrolle
Limburg, B 49, Höhe Autobahnabfahrt Köln
Freitag, 29.01.2016, 07.00 Uhr bis 08.30 Uhr

Beamte des regionalen Verkehrsdienstes führten in Richtung Limburg 
eine Radarkontrolle durch. Von den registrierten 1741 Fahrzeugen 
waren 13 zu schnell unterwegs. Der höchste Wert wurde mit 97 anstatt 
der erlaubten 70 Stundenkilometer gemessen. 

10.	Geschwindigkeitskontrolle
Bad Camberg, Landstraße 3031, Höhe Waldschloss
Montag, 01.02.2016, 07.00 Uhr bis 08.30 Uhr

Beamte des regionalen Verkehrsdienstes führten in Richtung Bad 
Camberg eine Radarkontrolle durch. Von den registrierten 180 
Fahrzeugen waren 9 zu schnell unterwegs. Der höchste Wert wurde mit 
97 anstatt der erlaubten 80 Stundenkilometer gemessen. 
 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Limburg-Weilburg
Pressestelle
Polizeihauptkommissar Uwe Meier
Telefon: (06431) 9140-240
E-Mail: pressestelle.pd-lm.ppwh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: