POL-LM: Pressebericht der Polizeidierktion Limburg-Weilburg vom 18.01.2016

Limburg (ots) -

1.	Mülltonnen abgebrannt 
Limburg-Staffel
Montag, 10.01.2016, 10.00 Uhr

An einem Haus in der Koblenzer Straße sind am Montagvormittag zwei 
Bio- und eine Papiermülltonne in Brand geraten. Das Feuer griff auf 
ein Vordach über und Rauch und Ruß gelangten durch ein gekipptes 
Fenster in eine Wohnung. Die Wehrleute der Freiwilligen Feuerwehr 
Staffel löschten den Brand. Der Schaden im Haus wird auf mehrere 
zehntausend Euro geschätzt. Die Brandursache ist derzeit noch nicht 
bekannt.

2.	Einbruch in Transporter - Werkzeug gestohlen
Bad Camberg
Nacht zum Samstag, 16.01.2016, 16 bis 10 Uhr

In der Breslauer Straße sind Unbekannte in der Nacht zum Samstag in 
einen Transporter eingebrochen  und haben mehrere Werkzeuge und 
Maschinen gestohlen. Der oder die Täter schlugen eine Heckscheibe des
Fiat Ducatos ein, öffneten  die Tür und stahlen aus dem Laderaum die 
Werkzeugkoffer und Elektromaschinen im Wert von etwa 10.000 Euro. 
Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit der 
Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu 
setzen.

3.	Verteilerkasten beschädigt - Verursacher flüchtet
Limburg
Nacht zum Sonntag, 17.01.2016

In der Nacht zum Sonntag ist in der Mährisch-Neustädter-Straße ein 
Verteilerkasten umgefahren und beschädigt worden. Der Verursacher 
flüchtete. Der Schaden wird auf 1.000 Euro geschätzt. Mögliche Zeugen
oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Unfallfluchtgruppe der 
Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu 
setzen.

4.	Autofahrerin bei Verkehrsunfall verletzt
Hünfelden
Sonntag, 17.01.2016, 12.15 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall auf der B417 ist am Sonntagmittag eine 
Autofahrerin verletzt worden. Die 20-Jährige verlor auf der Stecke 
zwischen Mensfelden und Linter in einer Kurve die Kontrolle über 
ihren Mini und schleuderte zweimal in die Schutzplanke, wonach der 
Kleinwagen stark beschädigt mitten auf der Straße stehen blieb. Die 
Fahranfängerin, die seit acht Monaten den Führerschein hat, zog sich 
Verletzungen zu und wurde nach erster Versorgung durch den 
Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Limburg gebracht. Der Mini wurde 
stark beschädigt und musste abgeschleppt werden. Gesamtschaden etwa 
5.500 Euro.

5.	Verkehrsunfall - Autofahrer wird durch tief stehend Sonne 
geblendet
Beselich
Sonntag, 17.01.2016, 15.15 Uhr

12.000 Euro Sachschaden ist am Sonntagnachmittag bei einem 
Verkehrsunfall auf der B49 in Höhe der Abfahrt zur Mülldeponie 
entstanden. Ein 33-jähriger Autofahrer, der mit seinem Opel Astra auf
der Bundesstraße von Gießen in Richtung Limburg unterwegs war, ist 
von der tief stehenden Sonne geblendet worden. Dadurch übersah er die
Rechtskurve an der Deponie, fuhr geradeaus und prallte dort mit einem
entgegenkommenden Audi zusammen. Der Audi wurde durch den Anstoß auf 
den Seitenstreifen gedrückt. Es wurde niemand verletzt.

6.	Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall
Hadamar-Steinbach
Sonntag, 17.01.2016,15.35 Uhr

Auf der Landstraße zwischen Steinbach und Ellar verlor eine 
20-jährige Autofahrerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Die junge 
Frau, die seit zweieinhalb Monaten den Führerschein hat, kam mit 
ihrem Opel Corsa nach rechts von der Fahrbahn ab, schleuderte 
anschließend in den Gegenverkehr und prallte dort mit einem entgegen 
kommenden VW Golf zusammen. Die Unfallverursacherin, sie war nicht 
angeschnallt, und der Fahrer (22) des VWs wurden leicht verletzt. 
Beide Fahrzeuge wurden total beschädigt und mussten abgeschleppt 
werden. Gesamtschaden 9.000 Euro.

7.	Drei Verletzte nach Verkehrsunfall
Limburg-Ahlbach
Montag, 18.01.2016, 07.35 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall auf der B49 sind am Montagmorgen drei 
Personen leicht verletzt worden. In Richtung Limburg stockte kurz 
hinter der Ahlbacher Spange der Verkehr. Ein 36-Jähriger bremste 
nicht rechtzeitig und fuhr mit seinem Seat auf einen Renault auf. Der
42-jährige Fahrer des Renault, sein Beifahrer (16) und der 
Unfallverursacher wurden verletzt. Sie wurden nach erster Versorgung 
durch den Rettungsdienst zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus nach
Limburg gebracht. Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt und mussten
abgeschleppt werden - 5.500 Euro Schaden. Im Berufsverkehr kam es bis
zum Abschluss der Bergungsarbeiten zu Behinderungen. 

8.	Verkehrskontrollen
Beselich
Sonntag, 07.01.2016

Auf der B 49 in Höhe der Zufahrt zur Deponie haben Beamte des 
Regionalen Verkehrsdienstes gemeinsam mit der Bereitschaftspolizei am
Sonntag zwei Kontrollen durchgeführt. Zwischen 10.30 Uhr und 12.30 
Uhr sind 22 Fahrzeuge mit 36 Personen angehalten und überprüft 
worden. Zwei Autofahrer hatten den Sicherheitsgurt nicht angelegt. 
Gegen einen 39-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoß 
gegen das Waffengesetz eingeleitet, bei ihm ist ein sogenanntes 
Einhandmesser aufgefunden worden. Ein Fahrer eines BMW ist 
aufgefallen, weil auf dem Beifahrersitz eine angetrunkene Weinflasche
stand. Ein Alkotest bei dem 40-Jährigen ergab einen ersten Wert von 
1,7 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet, sein Führerschein 
sichergestellt. 
An einem weiteren Fahrzeug wurde eine offensichtlich gefälschte 
"TÜV-Plakette" entdeckt. Es wurde ein Strafverfahren wegen Verdacht 
der Urkundenfälschung eingeleitet.
Bei der Kontrolle am Nachmittag zwischen 13.30 Uhr und 15.45 Uhr sind
bei den 23 kontrollierten Fahrzeugen kleinere Mängel festgestellt 
worden. Zwei Autofahrer hatten den Sicherheitsgurt nicht angelegt, 
einer telefonierte unerlaubt während der Fahrt.
 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Limburg-Weilburg
Pressestelle
Polizeihauptkommissar Uwe Meier
Telefon: (06431) 9140-240
E-Mail: pressestelle.pd-lm.ppwh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: