PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Pressebericht der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 06.05.2015

Limburg (ots) -

1.	Scheibe an Turnhalle eingeworfen
Weilmünster
Nacht zum Dienstag, 05.05.2015

An der Turnhalle des TuS03 Weilmünster in der Jahnstraße ist in der 
Nacht zum Dienstag eine Scheibe beschädigt worden. Vermutlich mit 
einem Stein ist die in vier Metern Höhe gelegene Scheibe eingeworfen 
worden. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit 
der Polizeistation Weilburg unter Telefon (06471) 93860 in Verbindung
zu setzen.

2.	Sachbeschädigung an Geschwindigkeitsmessanlage
Hadamar-Niederzeuzheim
Dienstag, 05.05.2015, 20.20 Uhr

Unbekannte haben am Dienstagabend die Geschwindigkeitsmessanlage in 
der Kapellenstraße beschädigt. Gegen 20.20 Uhr stiegen der oder die 
Täter auf die angrenzende Mauer und schlugen mehrfach mit einem Stein
gegen die Sicherheitsscheibe vor dem Objektiv. Das Glas wurde dadurch
beschädigt. Die Auswertung der zuvor erfassten Daten durch 
Geschwindigkeitsverstöße ist im Gange - nicht auszuschließen ist, 
dass ein erfasster Autofahrer für die Tat in Frage kommt. Mögliche 
Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Polizeistation 
Limburg unter Telefon (06431) 91400 oder dem Schutzmann vor Ort in 
Hadamar unter (06433) 89135 in Verbindung zu setzen

3.	Gartenmöbel und Grill gestohlen
Hadamar-Niederhadamar
Nacht zum Mittwoch, 06.05.2015

Im Birkenweg haben Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch von einer 
Terrasse eine Möbelgruppe und einen Weber-Grill gestohlen. Bei den 
Möbeln handelt es sich um eine Sitzgruppe mitsamt Tisch mit 
Glasplatte in Rattanoptik. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden 
gebeten sich mit der Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 
91400 oder dem Schutzmann vor Ort in Hadamar unter (06433) 89135 in 
Verbindung zu setzen

4.	Verkehrsunfall
Weilmünster
Dienstag, 05.05.2015, 11.40 Uhr

Auf der durch Ampeln geregelten Kreuzung der Weilstraße zur 
Hauptstraße sind am Dienstagvormittag zwei Autos zusammen gestoßen. 
Eine 41-jährige Autofahrerin bog mit ihrem Nissan von der Hauptstraße
kommend nach links in die Weilstraße ein und prallte dabei in die 
Beifahrerseite eines in Richtung Audenschmiede fahrenden VW Touran.  
Die 41-Jährige sowie die 74-jährige Fahrerin des VWs gaben an, 
jeweils bei grün zeigender Lichtzeichenanlage in den Kreuzungsbereich
eingefahren zu sein. Der Sachschaden an den beiden Autos beläuft sich
auf 1.500 Euro.

5.	Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Hadamar - Oberweyer
Dienstag, 05.05.2015, 12.20 Uhr

Nach einem Verkehrsunfall auf der B 54 in Höhe Oberweyer ist am 
Dienstag ein Beteiligter unerlaubt davon gefahren. Eine 65-jährige 
Autofahrerin war mit ihrem Seat versehentlich in Richtung Limburg auf
die Bundesstraße aufgefahren und wendete unerlaubt, um in Richtung 
Rennerod zurück zu fahren. Dabei touchierte sie einen in Richtung 
Rennerod fahrenden Pkw. Der hielt allerdings nicht an, sondern fuhr 
unbeirrt weiter. Es soll sich um ein blaues Fahrzeug gehandelt haben.
An dem Seat entstand 1.500 Euro Schaden. Mögliche Zeugen oder 
Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Unfallfluchtgruppe der 
Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu 
setzen.

6.	Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Limburg
Montag, 04.05.2015, 21.30 Uhr bis Dienstag, 05.05.2015, 15.00 Uhr

In der Mozartstraße ist ein am linken Fahrbahnrand geparkter 
Klein-LKW beschädigt worden. Ein unbekanntes Fahrzeug streifte den 
Fiat Ducato an der Ladebordwand, der Verursacher fuhr in Richtung 
Beethovenstraße davon. Der Schaden an dem Klein-LKW beläuft sich auf 
2.000 Euro. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit
der Unfallfluchtgruppe der Polizeistation Limburg unter Telefon 
(06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

7.	Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Beselich-Obertiefenbach
Montag, 04.05.2015, 18.55 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall am Verkehrskreisel der Hauptstraße ist am 
Montagabend eine Radfahrerin leicht verletzt worden, der Verursacher 
entfernte sich unerlaubt. Die 33-jährige Radlerin war mit ihrem 
Mountainbike aus Richtung der Pfarrer-Heyer-Straße bereits im 
Kreisverkehr unterwegs, als ein silberfarbenes Fahrzeug aus der 
Niedertiefenbacher Straße einbog. Die Fahrradfahrerin prallte gegen 
den Wagen, stürzte und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Der 
Verursacher fuhr unerlaubt in Richtung Ortsmitte davon. Eine derzeit 
unbekannte Frau half der Radlerin auf. Nach deren Angaben soll es 
sich um ein Fahrzeug, "ähnlich einem VW Bus" gehandelt haben. Die 
Frau und weitere Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit der
Unfallfluchtgruppe der Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 
91400 in Verbindung zu setzen.

8.	Wildunfälle
Weilmünster
Nacht zum Mittwoch, 06.05.2015

Auf der B 456 zwischen den Abfahrt Ernsthausen und Bermbach 
ereigneten sich in der Nacht zum Dienstag zwei Wildunfälle. Gegen 
18.30 Uhr erfasste eine Autofahrerin ein über die Straße wechselndes 
Reh. Das Tier wurde getötet und an den Fahrbahnrand geschleudert. An 
dem Fiat entstand geringer Schaden. Um 04.40 Uhr stieß eine 
Autofahrerin in Höhe des Parkplatzes mit einem Reh zusammen. Das Tier
rannte in den Wald. An dem Ford Fiesta entstand ebenfalls geringer 
Schaden.

9.	Wildunfall
Löhnberg
Dienstag, 05.05.2015, 20.05 Uhr

Auf der Landstraße zwischen Obershausen und Odersberg stieß  ein 
Autofahrer  mit einem wechselnden Reh zusammen. Das Tier wurde 
verletzt und musste von den hinzugerufenen Polizeibeamten erschossen 
werden. An dem Nissan entstand geringer Schaden.

10.	Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Limburg
Montag, 04.05.2015, 18.15 Uhr

In der Graupfortstraße ist am Montagabend ein geparkter schwarzer VW 
Golf von einem unbekannten Fahrzeug am Stoßfänger und dem Kotflügel 
angefahren und beschädigt worden. Der Verursacher, es soll sich um 
einen weißen SUV gehandelt haben, entfernte sich unerlaubt. An dem 
Fahrzeug wurde von Zeugen ein Frankfurter Kennzeichen (F) mit dem 
anschließenden Blockbuchstaben O abgelesen. Mögliche Zeugen oder 
Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Unfallfluchtgruppe der 
Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu 
setzen.

11.	Jungbulle erschossen
Beselich
Mittwoch, 06.05.2015, 01.20 Uhr

Ein ausgebüxter Jungbulle ist in der Nacht zum Mittwoch an der B 49 
von einem Jagdpächter erschossen worden. Das Tier war bereits am 
Montag von einem Hof in der Nähe der Bundesstraße ausgebrochen und 
zeitweilig an der Straße von Verkehrsteilnehmern gesehen worden. 
Versuche des Eigentümers das Tier einzufangen schlugen fehl, das Kalb
flüchtete in den Wald in Richtung Gaudernbach. In der Nacht zum 
Mittwoch tauchte es gegen 22 Uhr wieder an der B 49 auf und rannte 
mehrmals auf die Fahrbahn. Lkws konnten rechtzeitig ausweichen, ein 
PKW stieß leicht mit dem Tier zusammen. Da weitere Versuche das Tier 
einzufangen nicht erfolgreich waren, ist das Tier nach Zustimmung des
Eigentümers durch den Jagdpächter erschossen worden.

12.	Geschwindigkeitskontrolle
Weilburg, B 456
Dienstag, 05.05.2015, 10.30 Uhr bis 12.40 Uhr

Beamte des regionalen Verkehrsdienstes führten in Richtung Usingen 
eine Radarkontrolle durch. Von den registrierten 523 Fahrzeugen waren
15 zu schnell unterwegs. Der höchste Wert wurde mit 88 anstatt der 
erlaubten 60 Stundenkilometer gemessen. 

13.	Bilanz 1. Mai
Limburg-Dietkirchen

Anlässlich des Treffens junger Leute an den Lahnwiesen in Dietkirchen
ist aus Sicht der Einsatz- und Hilfskräfte folgende Bilanz zu ziehen:
Von den Rettungskräften mussten 33 Personen behandelt werden. Davon 
waren zwölf so stark betrunken, dass sieben ins Krankenhaus gebracht 
werden mussten, fünf unter 15 Jahren wurden von ihren Eltern 
abgeholt. 
Die Polizei hat 18 Platzverweise ausgesprochen. Vier Personen wurden 
kurzfristig festgenommen, einer zur Ausnüchterung ins 
Polizeigewahrsam eingeliefert. Wegen umgetretener Leipfosten an den 
Zufahrtsstraßen wurden zwei Strafanzeigen wegen Gefährlichem Eingriff
in den Straßenverkehr eingeleitet, drei Anzeigen wegen des Verdachts 
von Einkaufswagendiebstahl, vier weitere Anzeigen wegen 
Diebstahlsdelikten auf dem Gelände, drei Strafverfahren wegen 
Körperverletzung, drei wegen Verstoßes gegen das 
Betäubungsmittelgesetz und zwei wegen Sachbeschädigung. Eine 
mitgeführte Musikanlage wurde vorübergehend sichergestellt.
 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Limburg-Weilburg
Pressestelle
Polizeihauptkommissar Uwe Meier
Telefon: (06431) 9140-240
E-Mail: pressestelle.pd-lm.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: