PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Pressebericht der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 04.12.2014

Limburg (ots) -

1.	Dieseldiebstahl
Limburg-Offheim
Dienstag, 02.12.2014, 18.00 Uhr bis Mittwoch, 03.12.2014, 04.30 Uhr

Auf dem Imbissparkplatz an der B 49 haben Unbekannte in der Nacht zum
Mittwoch an einem Sattelzug Diesel abgezapft. Während der Fahrer im 
Führerhaus schlief haben sich der oder die Täter an den beiden Tanks 
zu schaffen gemacht und etwa 800 Liter Kraftstoff gestohlen. Mögliche
Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Polizeistation 
Limburg unter Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

2.	versuchter Einbruch in Einkaufsmarkt
Waldbrunn-Fussingen
Nacht zum Donnerstag, 04.12.2014

Im Gewerbegebiet haben Unbekannte versucht in den Lidl-Markt 
einzubrechen. Der oder die Täter rissen auf der Rückseite des 
Geländes einen Metallzaun aus der Verankerung und stiegen auf das 
Dach des Gebäudes. Dort wurden Dachpfannen abgedeckt und auf dem 
Dachboden einige Deckenplatten zum Laden entfernt. Anscheinend waren 
der oder die Einbrecher nicht in den Verkaufsraum hinab gestiegen, es
wurde nichts gestohlen. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden 
gebeten sich mit der Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 
91400 in Verbindung zu setzen.

3.	Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr - Radschrauben 
gestohlen
Weilburg
Mittwoch, 03.12.2014, 05.45 Uhr bis 17.45 Uhr

Auf dem Park und Ride Parkplatz am Bahnhof haben Unbekannte im Laufe 
des Mittwochs an einem schwarzen Daimler Radschrauben gestohlen. Vier
der fünf Schrauben wurden am hinteren linken Rad demontiert. Mögliche
Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation 
Weilburg unter Telefon (06471) 93860 in Verbindung zu setzen.

4.	Pkws beschädigt
Weimünster
Dienstag, 02.12.2014, 16.00 Uhr bis Mittwoch 03.12.2014, 17.00 Uhr

Zwischen Dienstag- und Mittwochnachmittag sind zwei Pkws in 
Weilmünster beschädigt worden. In der Straße Am Bleidenbach ist 
vermutlich in der Nacht zum Mittwoch auf einen geparkten Ford Fiesta 
mit einer Luftdruckwaffe geschossen worden. Der Nutzer entdeckte am 
Morgen an der Fahrertür eine Delle, die durch eine aus einer solchen 
Waffe verschossenen Munition verursacht worden sein könnte. An einem 
VW Golf, der in der Straße Ober der Allwies geparkt war, ist 
vermutlich im Laufe des Mittwochs zwei Mal auf die Heckscheibe 
geschossen worden. Als die Nutzerin am Abend zur Arbeit fuhr, fiel 
die beschädigte Scheibe ins Auto. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber 
werden gebeten, sich mit der Polizeistation Weilburg unter Telefon 
(06471) 93860 in Verbindung zu setzen.

5.	Verkehrsunfall mit Hund
Löhnberg
Mittwoch, 03.12.2014, 17.00 Uhr

Auf der Landstraße zwischen Löhnberg und Mengerskirchen, in der Kurve
an der Löhnberger Hütte, ist einer Autofahrerin ein Hund vors 
Fahrzeug gelaufen. An dem VW entstand Sachschaden. Der mittelgroße, 
kurzhaarige Hund rannte in Richtung Löhnberger Hütte davon. Er hatte 
ein hellbraunes Fell mit dunkelbraunen Flecken. Hinweise an die 
Polizei in Weilburg unter Telefon (06471) 93860.

6.	Hoher Schaden nach Ausweichmanöver
Weilmünster
Mittwoch, 03.12.2014, 20.40 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall auf der B 456 ist am Mittwochabend etwa 
6.000 Euro Schaden entstanden. Nach den Angaben des 45-jährigen 
Autofahrers wechselten zwischen den Abfahrten Bermbach und 
Ernsthausen mehrere Rehe über die Fahrbahn. Er wich mit seinem 
Sprinter nach rechts aus und touchierte die Schutzplanke auf etwa 30 
Metern. Zu einem Anstoß mit den Rehen war es nicht gekommen.

7.	Wildunfall
Löhnberg
Donnerstag, 04.12.2014, 06.50 Uhr

Auf der Landstraße zwischen Niedershausen und Obershausen streifte 
ein Autofahrer ein wechselndes Reh. Das Tier wurde dabei getötet. An 
dem Skoda wurde der Stoßfänger und der Scheinwerfer beschädigt - 
Schaden 1.000 Euro.

8.	Autofahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt
Mengerskirchen-Waldernbach
Donnerstag, 04.12.2014, 07.50 Uhr

Beim Einbiegen vom Gewerbegebiet Erlenwiese auf die Landstraße in 
Richtung Waldernbach Stock übersah ein 27-jähriger Busfahrer einen 
von dort heran nahenden Sattelzug. Im Einmündungsbereich stießen die 
beiden Fahrzeuge zusammen, wobei sich der 31-jährige LKW-Fahrer 
leichte Verletzungen zuzog. An beiden Fahrzeugen entstand 
Sachschaden.

9.	Geschwindigkeitskontrolle
Hadamar, Faulbacher Straße
Donnerstag, 04.12.2014, 10.15 Uhr bis 12.10 Uhr

Beamte des regionalen Verkehrsdienstes führten in Richtung Faulbach 
eine Radarkontrolle durch. Von den registrierten 254 Fahrzeugen waren
sieben zu schnell unterwegs. Der höchste Wert wurde mit 64 anstatt 
der erlaubten 50 Stundenkilometer gemessen.  

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Limburg-Weilburg
Pressestelle
Polizeihauptkommissar Uwe Meier
Telefon: (06431) 9140-240
E-Mail: pressestelle.pd-lm.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: