PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Pressebericht der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 02.12.2014

Limburg (ots) -

1.	Portmonee gestohlen, Konto geplündert
Limburg
Samstag, 29.11.2014, 14.00 bis 19.00 Uhr

Am Samstag ist einer 61-jährigen Frau in der Fußgängerzone das 
Portmonee aus der Handtasche gestohlen worden. Darin fanden die Diebe
neben etwa Bargeld, Ausweispapieren und Krankenversicherungskarten 
auch eine EC-Karte. Mit dieser bedienten sich der oder die Täter auch
noch dreimal am Geldautomaten und erbeuteten weitere 1.000 Euro. 
Gerade in der Weihnachtszeit und im dichten Gedränge nehmen 
Taschendiebstähle zu. 
Schützen Sie sich und beherzigen folgende Tipps:
-	Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie Sie tatsächlich benötigen.
-	Tragen Sie Geld und Zahlungskarten sowie Papiere immer in 
verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst 
dicht am Körper.
-	Tragen Sie Ihre Hand- oder Umhängetasche immer mit der 
Verschlussseite zum Körper.
-	Halten Sie Ihre mitgeführte Tasche stets geschlossen.
-	Lassen Sie Ihre Handtasche oder Jacke niemals unbeaufsichtigt.
-	Achten Sie bei einem Menschengedränge verstärkt auf Ihre 
Wertsachen.

Weitere Informationen, insbesondere auch zum sicheren Umgang mit der 
EC-Karte und der PIN, erhalten sie auf www.polizei-beratung.de 

2.	Reifen zerstochen
Weilburg
Montag, 01.12.2014, 18.00 Uhr bis 22.00 Uhr

Auf dem Parkplatz im Ahäuser Weg ist am Montagabend an einem weißen 
Opel Corsa der vordere rechte Reifen platt gestochen worden. Mögliche
Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation 
Weilburg unter Telefon (06471) 93860 in Verbindung zu setzen.

3.	Diesel gestohlen
Beselich-Obertiefenbach
Donnerstag, 27.11.2014 bis Dienstag, 02.12.2014

An einer Baustelle im Gewerbegebiet "Auf dem Gaul" haben Unbekannte 
zwischen Donnerstag und Dienstag an einer Arbeitsmaschine den Tank 
geöffnet und daraus etwa 90 Liter Diesel abgezapft und gestohlen. 
Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der 
Polizeistation Weilburg unter Telefon (06471) 93860 in Verbindung zu 
setzen.

4.	versuchter Einbruch
Villmar
festgestellt am Dienstag, 02.12.2014, 08.00 Uhr

Unbekannte versuchten in die Außenstelle der Gemeindeverwaltung in 
der König-Konrad-Straße einzubrechen. Der oder die Täter verschafften
sich auf nicht bekannte Weise Zugang zum Treppenhaus und hebelten 
vergeblich an der Verbindungstür zu den Büroräumen im ersten 
Obergeschoss. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich 
mit der Polizeistation Weilburg unter Telefon (06471) 93860 in 
Verbindung zu setzen.

5.	Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort 
Bad Camberg-Erbach
Montag, 01.12.2014, 10.00 Uhr bis 11.15 Uhr

In der Straße Auf der Staffel ist am Montagvormittag ein Lattenzaun 
beschädigt worden. Vermutlich beim Rangieren ist ein unbekanntes 
Fahrzeug dagegen gestoßen, der Verursacher anschließend unerlaubt 
davon gefahren. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich
mit der Unfallfluchtgruppe der Polizeistation Limburg unter Telefon 
(06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

6.	Drei Verletzte nach Verkehrsunfall
Mengerskirchen
Montag, 01.12.2014, 19.25 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall auf der Landstraße zwischen Elsoff und 
Mengerskirchen sind am Montagabend drei Insassen verletzt worden. 
Nach den bisherigen Erkenntnissen verlor der 18-jährige Autofahrer 
vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in einer Kurve 
die Kontrolle über seinen BMW und kam nach rechts von der Straße ab. 
Der PKW überfuhr einen Leitpfosten, schleuderte in den linken Graben 
und "fällte" dort einen Telefonmast und einen Baum. Der Wagen 
überschlug sich und kam auf den Rädern an einem Maschendrahtzaun zum 
Stehen. Der 18-jährige Fahrer, der erst seit März seinen Führerschein
hat, wurde ebenso wie ein 15-jähriger Mitfahrer leicht verletzt. Ein 
dritter Mitfahrer im Alter von 17 Jahren wurde nach erster Versorgung
vom Rettungsdienst mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus nach 
Weilburg gebracht. Der PKW wurde total beschädigt. Der Gesamtschaden 
beläuft sich auf 2.100 Euro.

7.	Sekundenschlaf führt zu Unfall mit Totalschaden
Elbtal
Dienstag, 02.12.2014,

Auf der B54 zwischen Elbtal und Langendernbach kam ein 21-jähriger 
Autofahrer mit seinem VW Tiguan von der Fahrbahn ab, durchfuhr auf 
100 Metern die Böschung und überschlug sich. Der PKW rutschte 
nochmals quer über die Bundesstraße und blieb im Graben liegen. Der 
erst vor einer Woche zugelassene PKW wurde total beschädigt und 
musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf etwa 35.000 
Euro geschätzt. Der Autofahrer gab als Auslöser des Unfalles einen 
Sekundenschlaf an. Weder der Autofahrer noch sein 44-jähriger 
Mitfahrer wurden verletzt.

8.	Verkehrsunfall
Bad Camberg-Schwickershausen
Dienstag, 02.12.2014, 07.30 Uhr

Auf der glatten Lattenstraße zwischen Hasselbach und Schwickershausen
ist am Dienstagmorgen ein Linienbus in den Straßengraben gerutscht. 
Der 32-jährige Fahrer wurde mit einem leichten Schock vorsorglich vom
verständigten Rettungsdienst zur Untersuchung ins Krankenhaus 
gebracht, wurde aber am Vormittag wieder entlassen. Die beiden 
anderen Fahrgäste wurden nicht verletzt. An dem Bus entstand geringer
Schaden - ein Reifen war platt und musste gewechselt werden.

9.	Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort 
Weinbach
Dienstag, 02.12.2014, 07.30 Uhr

Auf der Hohen Straße zwischen den beiden Abfahrten nach Fürfurt haben
sich im Begegnungsverkehr zwei Autos an den Spiegeln gestreift. An 
einem in Richtung Villmar fahrenden schwarzen Skoda wurde der Spiegel
total beschädigt. Der andere Wagen fuhr unerlaubt in Richtung 
Weilburg weiter. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, 
sich mit der Ermittlungsgruppe der Polizeistation Weilburg unter 
Telefon (06471) 93860 in Verbindung zu setzen.

10.	Verkehrskontrolle
Mengerskirchen
Montag, 01.12.2014, 07.30 Uhr bis 08.15 Uhr

Beamte des regionalen Verkehrsdienstes Weilburg führten in der 
Dillhäuser Straße in Höhe der Grundschule eine Verkehrskontrolle 
durch. In den 50 kontrollierten Autos waren acht Kinder und 
Erwachsene nicht angeschnallt oder nicht ordnungsgemäß gesichert. 
Drei Personen zahlten vor Ort ein Verwarnungsgeld in Höhe von 30 
Euro. Gegen vier Verantwortliche wurden Ordnungswidrigkeitenverfahren
eingeleitet, die Bußgelder bis zu 70 Euro und einen Punkt im 
Verkehrszentralregister nach sich ziehen. 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Limburg-Weilburg
Pressestelle
Polizeihauptkommissar Uwe Meier
Telefon: (06431) 9140-240
E-Mail: pressestelle.pd-lm.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: