PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Pressebericht der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 21.03.2014

Limburg (ots) -

1.	Widerstand gegen Polizeibeamte - Zeugen gesucht
Limburg
Freitag, 21.03.2014, 10.20 bis 10.25 Uhr

Die Polizei musste zum Bahnhofsplatz ausrücken, da dort ein Mann am 
Randalieren war. Der 28-jährige hatte eine Bierflasche auf die Rampe 
zur Unterführung in den Fußgängertunnel geworfen, sodass mindestens 
eine Passantin zurückweichen musste, um nicht getroffen zu werden. 
Die Polizei sucht nun nach dieser Frau und anderen Personen die dem 
Geschoss ausgewichen sind. Bei der anschließenden Personenüberprüfung
bespuckte der aggressive, alkoholisierte Täter die herbeigerufenen 
Schutzleute, trat nach ihnen und verletzte sie leicht. Die Beamten 
nahmen den Mann daraufhin fest und leiteten ein Ermittlungsverfahren 
gegen ihn ein. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich 
mit der Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 91400 in 
Verbindung zu setzen.

2.	Einbruch in Schnellrestaurant
Limburg-Eschhofen
Donnerstag, 20.03.2014, 23.30 Uhr bis Freitag, 21.03.2014, 08.00 Uhr

In der Brüsseler Straße verschafften sich Unbekannte Zugang in ein 
Schnellrestaurant. Der oder die Täter schlugen die Scheibe einer 
Glastür ein, entriegelten den innenliegenden Fenstergriff und 
öffneten die Tür. Gestohlen wurde lediglich etwas Münzgeld. Mögliche 
Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Polizeidirektion
Limburg-Weilburg unter Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

3.	Einbruch in Mehrfamilienhaus
Brechen - Niederbrechen
Donnerstag, 20.03.2014, 18.40 bis 21.15 Uhr

In der Schlei brachen Unbekannte in ein Mehrfamilienhaus ein. Der 
oder die Täter hebelten eine Tür zum Garten hin auf und gelangten so 
in das Gebäude. Im Haus durchsuchten die Unbekannten alle drei 
Wohnungen und stahlen 300 Euro Bargeld und Schmuck im Wert von 
wenigen tausend Euro. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden 
gebeten sich mit der Polizeidirektion Limburg-Weilburg unter Telefon 
(06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

4.	Auto aufgebrochen
Waldbrunn-Fussingen
Donnerstag, 20.03.2014, 09.30 bis 09.35 Uhr

Auf einem Parkplatz in der Hinterstraße schlugen Unbekannte die 
Beifahrerscheibe eines blauen Madzas ein und stahlen eine 
Damenumhängetasche, die im Fußraum lag. In dem Behältnis waren etwas 
Bargeld und diverse Ausweispapiere. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber
werden gebeten sich mit der Polizeidirektion Limburg-Weilburg unter 
Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

5.	Smartphone gestohlen 
Limburg
Donnerstag, 20.03.2014, 15.30 bis 17.00 Uhr

In einer Parkanlage, in der Nähe eines Spielplatzes, im Tal Josaphat,
stahlen Unbekannte ein I-Phone 4 im Wert von wenigen hundert Euro aus
einer abgelegten Handtasche. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden
gebeten sich mit der Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 
91400 in Verbindung zu setzen.

6.	Wasserschaden in der Werkstadt
Limburg
Mittwoch, 19.03.2014, 20.30 Uhr

In der öffentlichen Herrentoilette der Einkaufspassage Werkstadt 
verstopften zwei bisher unbekannte Jugendliche die Abflüsse der 
Waschbecken und drehten die Wasserhähne voll auf. Dabei wurde der 
Raum zum Teil überflutet. Die Jugendlichen können wie folgt 
beschrieben werden: Beide Personen waren männlich und zwischen 15 und
18 Jahren alt. Der Täter 1 hatte dunkle, kurze Haare und war 
bekleidet mit einer dunklen Kapuzenjacke mit einem hellen Emblem in 
Brusthöhe links und schwarzen Turnschuhe mit weißen Sohlen. Der Täter
2 hatte hellere, etwas längere Haare als Täter 1 und trug zum 
Tatzeitpunkt eine graue Jeans und schwarze Schuhe mit weißen Sohlen. 
Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit dem 
Polizeiposten Limburg unter Telefon (06431) 9140 - 800 in Verbindung 
zu setzen.

7.	Gartenzaun beschädigt
Limburg
Mittwoch, 19.03.2014, 16.00 bis 17.00 Uhr

In der Aßmannstraße rissen Unbekannte eine Holzblanke eines 
Gartenzaunes ab und verursachten einen Schaden von 50 Euro. Mögliche 
Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Polizeistation 
Limburg unter Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

8.	Hecke in Brand gesetzt
Villmar
Donnerstag, 20.03.2014, 15.55 Uhr

In der Justus-Liebig-Straße musste die Feuerwehr wegen eines 
Heckenbrandes ausrücken. Wie sich herausstellte, hatten zwei Kinder 
im Alter von neun und zehn Jahren mit Streichhölzern gespielt und 
diese in das Buschwerk zwischen zwei Häusern geworfen. Die Hecke fing
Feuer und konnte nicht mehr von den Jungen gelöscht werden, sodass 
die Wehrleute aus Villmar verständigt wurden. An den Außenwänden 
beider Wohnhäuser und den Gartenhütten entstand Sachschaden, der auf 
7.000 Euro geschätzt wird. Verletzt wurde niemand. 

9.	Einbruch in Feuerwehrgerätehaus
Villmar-Falkenbach 
Mittwoch, 19.03.2014, 22.15 Uhr bis Donnerstag, 20.03.2014, 13.15 Uhr

In der Backhausstraße verschafften sich Unbekannte Zugang zu den 
Räumlichkeiten des Feuerwehrgerätehauses und stahlen einen 
Werkzeugkasten und einen Erdnussspender. Wie die Täter dort hinein 
kamen ist bisher nicht bekannt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber 
werden gebeten sich mit der Polizeidirektion Limburg-Weilburg unter 
Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

10.	Auto aufgebrochen
Löhnberg
Donnerstag, 20.03.2014, 16.50 bis 17.10 Uhr

In der Feldgemarkung oberhalb der Tierklinik brachen Unbekannte einen
grauen Audi  A3 auf. Der oder die Täter schlugen beide Scheiben auf 
der Beifahrerseite ein und stahlen eine Brieftasche mit diversen 
Ausweispapieren und etwas Bargeld. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber 
werden gebeten sich mit der Polizeidirektion Limburg-Weilburg unter 
Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

11.	Vandalismus an Schulgebäude
Merenberg 
Dienstag, 18.03.2014, 09.00 Uhr bis Donnerstag, 20.03.2014, 08.15 Uhr

In der Hembach beschädigten Unbekannte die Dachkantenverkleidung, 
Teile der Regenrinne und ein Fallrohr der Albert-Wagner-Schule. Der 
oder die Täter rissen zudem vier Lampen aus der Wand und beschädigten
einen Flaggenmast. Der Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro 
geschätzt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit
der Ermittlungsgruppe der Polizeistation Weilburg unter Telefon 
(06471) 93860 in Verbindung zu setzen.

12.	Obststräucher beschädigt
Mengerskirchen
Mittwoch, 12.03.2014, 18.30 Uhr bis Donnerstag, 13.03.2014, 06.40 Uhr

Unbekannte verschafften sich in der Straße zu den Erlen Zutritt auf 
ein Gartengrundstück und beschädigten zwei Obststräucher. Der 
Sachschaden wird auf 50 Euro geschätzt. Mögliche Zeugen oder 
Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Ermittlungsgruppe der 
Polizeistation Weilburg unter Telefon (06471) 93860 in Verbindung zu 
setzen.

13.	Fenster beschädigt
Weilmünster
Mittwoch, 19.03.2014, 20.30 Uhr bis Donnerstag, 20.03.2014, 18.00 Uhr

In der Straße am Bleidenbach beschädigten Unbekannte das 
Wohnzimmerfenster im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses. 
Der oder die Täter beschossen die Glasscheibe mit einem Ankernagel 
aus einem bisher unbekannten Abschussgerät. Der Sachschaden wird auf 
400 Euro geschätzt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten,
sich mit der Ermittlungsgruppe der Polizeistation Weilburg unter 
Telefon (06471) 93860 in Verbindung zu setzen.

14.	Hochsitz beschädigt
Weilmünster-Dietenhausen
Mittwoch, 05.03.2014 bis Mittwoch, 19.03.2014

In einem Waldstück schmierten Unbekannte die Schlösser zweier 
Hochsitze mit Kleber zu, sodass diese sich nicht mehr öffnen lassen. 
Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der 
Ermittlungsgruppe der Polizeistation Weilburg unter Telefon (06471) 
93860 in Verbindung zu setzen.

15.	Wildunfall
Weilmünster
Donnerstag, 20.03.2014, 22.00 Uhr

Auf der Bundesstraße 456 stieß ein 18-jähriger Autofahrer mit einem 
Wildschwein zusammen, dass über die Straße lief. Das Tier wurde bei 
dem Unfall getötet. An dem Ford entstand 3.000 Euro Sachschaden.

16.	Geschwindigkeitskontrolle
Mengerskirchen-Waldernbach 
Donnerstag, 20.03.2014, 09.30 bis 12.40 Uhr

Beamte des regionalen Verkehrsdienstes führten am Seeweiher in 
Richtung Mengerskirchen eine Radarkontrolle durch. Von den 
registrierten 255 Fahrzeugen waren sieben zu schnell unterwegs. Der 
höchste Wert wurde mit 79 anstatt der erlaubten 60 Stundenkilometer 
gemessen.

17.	Geschwindigkeitskontrolle
Hadamar-Niederhadamar 
Donnerstag, 20.03.2014, 14.40 bis 16.40 Uhr 

Beamte des regionalen Verkehrsdienstes führten auf der Mainzer 
Landstraße in Richtung Elz  eine Radarkontrolle durch. Von den 
registrierten 634 Fahrzeugen waren 9 zu schnell unterwegs. Der 
höchste Wert wurde mit 70 anstatt der erlaubten 50 Stundenkilometer 
gemessen. 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Limburg-Weilburg
Pressestelle
Mariana Wüst
Telefon: (06431) 9140-241
E-Mail: pressestelle.pd-lm.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: