PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Pressebericht der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 28.02.2014

Limburg (ots) -

1.	Brand auf Balkon
Limburg
Donnerstag, 27.02.2014, 13.40 Uhr

Eine brennende Zigarette war vermutlich der Auslöser für einen 
Feuerwehreinsatz in der Krüsmannstraße. Auf dem Balkon im zweiten 
Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses gerieten ein Stuhl und ein 
Tisch aus Kunststoff in Brand. Die umliegende Hauswand wurde dabei 
verrußt. Die Wehrleute aus Limburg konnten das Feuer noch vor 
Eintreffen der Polizei löschen. Der Sachschaden wird auf 200 Euro 
geschätzt. Verletzt wurde niemand.

2.	Kaminbrand
Runkel
Donnerstag, 27.02.2014, 16.30 Uhr

In einem Einfamilienhaus in der Obertorstraße brannte aus bisher 
ungeklärter Ursache der obere Teil eines Kamins. Die 53-jährige 
Bewohnerin und Nachbarn bemerkten den dunklen Rauch und wählten den 
Notruf. Die Feuerwehr Runkel konnte den Brand im oberen Drittel des 
Kamins schnell löschen, sodass kein Gebäudesachschaden entstand. 
Verletzt wurde niemand.

3.	Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Elz
Freitag, 28.02.2014, 06.30 Uhr

Auf der Bundesstraße 8 zwischen Elz und Malmeneich kam ein Autofahrer
aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und 
beschädigte zwei Leitpfosten. Der Mann entfernte sich mit seinem 
roten Opel Corsa von der Unfallstelle. Mögliche Zeugen oder 
Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Polizeistation Limburg unter
Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.
 
4.	Brille gestohlen
Weilmünster
Dienstag, 18.02.2014, 18.15 Uhr bis 19.00 Uhr

In der Bäderabteilung der Vitos Klinik stahlen Unbekannte eine Brille
im Wert von wenigen Hundert Euro. Die 58-jährige Besitzerin hatte 
ihre Brille mit dunkelbrauner Hornfassung in der Sammelumkleide 
liegengelassen. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, 
sich mit der Polizeistation Weilburg unter Telefon (06471) 93860 in 
Verbindung zu setzen.
  
5.	Unfall mit Schwerverletzten
Weilmünster
Donnerstag, 27.02.2014, 16.38 Uhr

Ein 72-jähriger Autofahrer übersah beim Einfahren auf die 
Bundesstraße 456, in Höhe der Auffahrt Dietenhausen, einen Toyota, 
der von links aus Richtung Grävenwiesbach kam. Es kam zum 
Zusammenstoß, bei dem der Unfallverursacher, seine 58-jährige 
Mitfahrerin und der 37-jährige Toyota-Fahrer schwer verletzt wurden. 
Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen wird auf 9.000 Euro 
geschätzt. Der Opel und der Toyota mussten abgeschleppt werden.

6.	Unfall mit mehreren Fahrzeugen
Weinbach
Donnerstag, 27.02.2014, 19.18 Uhr

Auf der Hohe Straße, zwischen Kirschofen und Weinbach, kam es zu 
einem Unfall bei dem vier Fahrzeuge beteiligt waren. Eine 50-jährige 
Autofahrerin übersah beim Überholen eines vor ihr fahrenden 
Schleppers, den Opel einer entgegenkommenden, 26-jährigen  Frau und 
stieß gegen deren Außenspiegel. Nach bisherigen Erkenntnissen 
versuchte die Unfallverursacherin wieder nach rechts auf die Fahrbahn
zu lenken und stieß dabei gegen den Schlepper. Ein 39-jähriger 
Autofahrer, der direkt hinter dem Opel, ebenfalls in entgegen 
gesetzte Richtung fuhr, versuchte einen Zusammenstoß zu verhindern 
und steuerte seinen Audi nach rechts in den Straßengraben. An allen 
Fahrzeugen entstand Sachschaden. Der VW der Unfallverursacherin 
musste abgeschleppt werden.

7.	Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Weilburg
Donnerstag, 27.02.2014, 19.55 Uhr

Im Kreisverkehr in der Frankfurter Straße kam es zu einem Unfall 
zwischen zwei Fahrzeugen, bei dem 3.500 Euro Sachschaden entstand. 
Eine 66-jährige Autofahrerin übersah beim Einfahren in den Kreisel 
aus Richtung Weilmünster kommend, den Renault einer 56-jährigen Frau.
Die beiden Frauen blieben unverletzt.

8.	Ohne Führerschein unterwegs
Löhnberg
Mittwoch, 26.06.2013, 06.39 Uhr

Weil ein 38-jähriger Autofahrer zu schnell fuhr und geblitzt wurde, 
stellte sich jetzt heraus, dass er ohne Führerschein unterwegs war. 
Den hatte er nämlich wegen Trunkenheit am Steuer abgeben müssen. 
Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, ebenso gegen 
den Besitzer des Fahrzeuges, der dem Mann, trotz 
Führerscheinentzuges, sein Auto überlassen hatte.

9.	Wildunfall
Weilburg
Donnerstag, 27.02.2014, 19.25 Uhr

Auf der Bundesstraße 456 zwischen Tiergarten-Kreisel und Bermbach 
kollidierte ein 56-jähriger Autofahrer mit einem Reh. Das Tier wurde 
dabei getötet. An dem Daihatsu entstand ein Sachschaden in Höhe von 
2.500 Euro. 

10.	Geschwindigkeitskontrolle
Limburg - Offheim
Donnerstag, 27.02.14, 11.30 Uhr bis 13.30 Uhr

Beamte des regionalen Verkehrsdienstes führten in der Limburger 
Straße in Richtung Ortsmitte eine Radarkontrolle durch. Von den 
registrierten 625 Fahrzeugen waren 32 zu schnell unterwegs. Der 
höchste Wert wurde mit 74 anstatt der erlaubten 50 Stundenkilometer 
gemessen. 

11.	Geschwindigkeitskontrolle
Hünfelden - Kirberg
Donnerstag, 27.02.14, 15.00 Uhr bis 17.15 Uhr

Beamte des regionalen Verkehrsdienstes führten auf der Bundesstraße 
417 im Bereich Kirberg eine Radarkontrolle durch. Von den 
registrierten 671 Fahrzeugen waren 7 zu schnell unterwegs. Der 
höchste Wert wurde mit 129 anstatt der erlaubten 100 Stundenkilometer
gemessen.  

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Limburg-Weilburg
Pressestelle
Mariana Wüst
Telefon: (06431) 9140-241
E-Mail: pressestelle.pd-lm.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: