PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Pressebericht der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 24.02.2014

Limburg (ots) -

1.	Versuchter Einbruch in Kirche
Limburg - Linter
Samstag, 22.02.2014, 18.00 Uhr bis Sonntag, 23.02.2014, 09.30 Uhr

In Linter versuchten Unbekannte in die evangelische Kirche 
einzubrechen. Der oder die Täter hebelten an der Vorder- und 
Hintertür der Kirche, konnten diese jedoch nicht überwinden, da sie 
zu massiv sind. Durch das Hebeln entstand jedoch mehrere hundert Euro
Sachschaden. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich 
mit der Polizeidirektion Limburg-Weilburg unter Telefon (06431) 91400
in Verbindung zu setzen.

2.	Lkw aufgebrochen
Limburg
Freitag, 21.02.2014, 16.00 Uhr bis Montag, 24.02.2014, 06.:30 Uhr

Im Wichernweg brachen Unbekannte die rückwärtige Ladeklappentür eines
Lkws auf und stahlen eine Pendelstich- und eine Tauchsäge der Marke 
Festool, sowie zwei Akkuschrauber der Marken Bosch und Makita im Wert
von wenigen tausend Euro. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden 
gebeten sich mit der Polizeidirektion Limburg-Weilburg unter Telefon 
(06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

3.	Geldbörse gestohlen
Limburg
Sonntag, 23.02.2014, 00.00 bis 00.45 Uhr

In einer Gaststätte in der Salzgasse wurde einem 16-jährigen das 
Portemonnaie mit 160 Euro Bargeld gestohlen. Der junge Mann hatte es 
in seiner Gesäßtasche verstaut und bemerkte erst beim Bezahlen, dass 
es nicht mehr da war. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden 
gebeten sich mit der Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 
91400 in Verbindung zu setzen.

4.	Einsatz wegen Gasgeruch
Beselich - Obertiefenbach
Sonntag, 23.02.2014, 17.32 Uhr

Die Mitteilung einer aufmerksamen Zeugin, am Waldrand in der Nähe der
Rastanlage an der Bundesstraße 49 in Richtung Limburg rieche es nach 
Gas, löste zunächst einen Einsatz für die Polizei Weilburg, der 
Feuerwehren Obertiefenbach und Merenberg und des örtlichen 
Gasversorgers aus. Messungen vor Ort verliefen jedoch negativ, sodass
die Einsatzkräfte wieder abziehen konnten. 

5.	Einbruch in Gartenhütten
Tatzeit nicht bekannt

Hadamar

Wie der Polizei am Samstag mitgeteilt wurde, brachen Unbekannte in 
einem Kleingartengelände im Hammerweg, zwischen Industriegebiet Nord 
und Elbbach, in eine Gartenhütte ein. Der oder die Täter öffneten das
Gartentor und verschafften sich so Zugang zum Gelände. Anschließend 
hebelten sie eine Gartenhütte auf und verursachten dabei geringen 
Sachschaden.

Limburg - Linter

Auch in einer Schrebergartenanlage in der Straße auf der Bätz brachen
Unbekannte eine Gartenhütte und einen Verschlag auf und verursachten 
100 Euro Sachschaden.

Gestohlen wurde nach bisherigen Erkenntnissen in beiden Fällen jedoch
nichts.
Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit der 
Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu 
setzen.

6.	Einbruch in Mehrfamilienhaus
Bad Camberg - Erbach
Sonntag, 23.02.2014, 21.00 bis 21.35 Uhr

In der Straße Unterau versuchten Unbekannte in die Souterrainwohnung 
eines Mehrfamilienhauses einzubrechen. Der oder die Täter hebelten 
vergeblich an der Wohnungstür und manipulierten am Profilzylinder, 
konnten sich jedoch keinen Zutritt verschaffen. Der Sachschaden wird 
auf 150 Euro geschätzt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden 
gebeten sich mit der Polizeidirektion Limburg-Weilburg unter Telefon 
(06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

7.	Stein beschädigt Auto
Weilmünster
Sonntag, 23.02.2014, 20.20 Uhr

Auf der Landstraße zwischen Laubuseschbach und Weilmünster, in Höhe 
des Freibades, fuhr ein 26-jähriger Autofahrer über einen größeren 
Stein und beschädigte dabei seinen Audi. Der Stein war dort 
vermutlich von einem Unbekannten deponiert worden. Ein 
Ermittlungsverfahren wegen Gefährlichen Eingriffs in den 
Straßenverkehr wurde eingeleitet. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber 
werden gebeten, sich mit der Polizeistation Weilburg unter Telefon 
(06471) 93860 in Verbindung zu setzen.

8.	Handy gestohlen
Weilburg
Freitag, 21.02.2014, 13.55 Uhr

Im Einkaufcenter in der Straße an der Backstania wurde einer 
59-jährigen das Handy gestohlen. Die Frau hatte ihr Smartphone im 
Wert von mehreren hundert Euro in der dort ansässigen Bäckerei auf 
der Verkaufstheke liegen gelassen. Als sie kurz darauf zurück kam, 
war es nicht mehr da. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden 
gebeten, sich mit der Polizeistation Weilburg unter Telefon (06471) 
93860 in Verbindung zu setzen.
 

9.	Unfallflucht und Trunkenheit am Steuer
Limburg
Sonntag, 23.02.2014, 00.45 Uhr

Auf der Bundesstraße 417, im Kreisel kurz hinter dem Ortsausgang 
Linter, verlor eine Autofahrerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam
nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr gegen einen Randstein und ein 
Hinweisschild und kam anschließend im Grünstreifen zum Stehen. Die 
22-jährige flüchtete von der Unfallstelle, ohne sich um den 
entstandenen Schaden zu kümmern. Da die junge Frau während des 
Vorfalls jedoch das Kennzeichen ihres Peugeots am Unfallort verlor, 
konnte die mutmaßliche Verursacherin schnell ermittelt werden. 
Hierbei stellte sich heraus, dass sie unter Alkoholeinfluss stand. 
Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.  

10.	Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Limburg
Samstag, 22.02.2014, 09.30 bis 20.30 Uhr

Auf dem Parkplatz des Kauflands in der Westerwaldstraße, gegenüber 
dem Medimax, wurde die Fahrertür eines weißen Ford Fiesta, der dort 
abgestellt war, beschädigt. Vermutlich ist ein bislang unbekanntes 
Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken dagegen gefahren. Der Sachschaden 
wird auf 1.000 Euro geschätzt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber 
werden gebeten sich mit der Unfallfluchtgruppe der Polizeistation 
Limburg unter Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

11.	Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Weilburg - Gaudernbach
Mittwoch, 19.02.2014, 13.30 Uhr bis Freitag, 21.02.2014, 09.00 Uhr

Im Bereich der Einmündung Obergasse Ecke Brückenstraße wurde ein 
geparkter schwarzer Ford Galaxy an der hinteren Fahrzeugseite 
beschädigt. Vermutlich stieß ein bislang unbekanntes Fahrzeug beim 
Einbiegen von der Brückenstraße in die Obergasse gegen den Ford und 
verursachte 1.500 Euro Sachschaden. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber
werden gebeten sich mit der Unfallfluchtgruppe der Polizeistation 
Weilburg unter Telefon (06471) 93860 in Verbindung zu setzen.

12.	Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Beselich - Obertiefenbach
Samstag, 22.02.2014, 22.30 Uhr bis Sonntag, 23.02.2014, 07.35 Uhr

In der Hauptstraße, in Höhe der Hausnummern 47 und 49, wurden zwei 
geparkte Fahrzeuge von einem bislang unbekannten Auto beschädigt. Der
Unfallverursacher fuhr vermutlich aus Richtung Bundesstraße 49 in 
Richtung Ortsmitte Obertiefenbach und streifte im Vorbeifahren die  
Beifahrerseite eines grauen VW Caddy und die Fahrerseite eines 
silbernern Opel Astras. An beiden abgestellten Fahrzeugen entstand 
mehrere hundert Euro Sachschaden. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber 
werden gebeten sich mit der Unfallfluchtgruppe der Polizeistation 
Weilburg unter Telefon (06471) 93860 in Verbindung zu setzen.
 
13.	Wildunfälle Im Landkreis Limburg Weilburg

Runkel - Schadeck
Montag, 24.02.2014, 06.15 Uhr

Auf der Landstraße zwischen Schadeck und Weilburg, kurz hinter dem 
Ortsausgang Schadeck, kollidierte ein 22-jähriger Autofahrer mit 
einem von drei Rehen, welche über die Straße liefen. Das Tier blieb 
leblos im Straßengraben liegen, sodass ein Jagdpächter verständigt 
werden musste. An dem VW Passat entstand 750 Euro Sachschaden. 

Weilburg
Montag, 24.02.2014, 06.30 Uhr

Auf der Landstraße zwischen Kirschhofen und Weilburg fuhr eine 
36-jährige Autofahrerin ein Reh an, welches die Straße überquerte. 
Das Tier lief anschließend weiter. Der VW Caddy der Frau wurde dabei 
beschädigt.

Weilmünster
Samstag, 22.02.2014, 02.15 Uhr

Auf der Bundesstraße 456, im Bereich der Abfahrt 
Dietenhausen/Weilmünster, stieß eine 70-jährige Autofahrerin mit 
einem jungen Rehbock zusammen, der über die Straße lief. An ihrem VW 
Polo entstand Sachschaden. Das Tier verendete bei dem Unfall.

Mengerskirchen
Sonntag, 23.02.2014, 18.45 Uhr

Auf der Landstraße zwischen Merenberg und Neunkirchen erfasste ein 
40-jähriger Autofahrer eines von zwei Rehen, welche die Fahrbahn 
kreuzten. Das schwer verletzte Tier  blieb im Straßengraben liegen 
und wurde von einem Beamten der Polizeistation Weilburg mit zwei 
Schüssen aus der Dienstwaffe von seinem Leiden erlöst. An dem Audi 
entstand 800 Euro Sachschaden.

14.	Geschwindigkeitskontrolle
Waldbrunn - Fussingen
Freitag, 21.02.2014, 10.10 bis 12.20 Uhr

Beamte des regionalen Verkehrsdienstes führten im Ellarer Weg in Höhe
des Kindergartens in Richtung Ellar eine Radarkontrolle durch. Von 
den registrierten 205 Fahrzeugen waren 8 zu schnell unterwegs. Der 
höchste Wert wurde mit 66 anstatt der erlaubten 50 Stundenkilometer 
gemessen. 

15.	Geschwindigkeitskontrolle
Obertiefenbach
Montag, 24.02.2014, 06.15 bis 08.30 Uhr

Beamte des regionalen Verkehrsdienstes führten in der Hauptstraße in 
Richtung Weilburg eine Radarkontrolle durch. Von den registrierten 
116 Fahrzeugen waren 7 zu schnell unterwegs. Der höchste Wert wurde 
mit 80 anstatt der erlaubten 50 Stundenkilometer gemessen.  

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Limburg-Weilburg
Pressestelle
Mariana Wüst
Telefon: (06431) 9140-241
E-Mail: pressestelle.pd-lm.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: