PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Pressebericht der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 11.02.2014

Limburg (ots) -

1.	Vier Männer wegen Verdacht des Bandendiebstahls in 
Untersuchungshaft
Bad Camberg
Dienstag, 04.02.2014

Am Dienstag vergangener Woche sind vier Männer festgenommen worden, 
die im Verdacht stehen, gemeinsam Ladendiebstähle begangen zu haben. 
In einem Einkaufsmarkt in der Frankfurter Straße hatte der 
Ladendetektiv die Verdächtigen beobachtet wie sie versuchten Aufsätze
für elektrische Zahnbürsten zu entwenden. Die Männer wurden vom 
Detektiv und Mitarbeitern festgehalten und den verständigten Beamten 
des Polizeipostens Bad Camberg übergeben. Einer Mitarbeiterin des 
Marktes war darüber hinaus in Erinnerung, dass sie am Vortag zwei der
Verdächtigen bei einem Ladendiebstahl in einem Schuhgeschäft in 
Niedernhausen beobachtet hatte. Sie waren danach mit einem schwarzen 
Volvo geflüchtet. Dieser stand nun auf dem Parkplatz des 
Einkaufsmarktes in Bad Camberg. Bei der Durchsuchung fanden sich 
darin unter anderem jede Menge Cremes, Zahnpastatuben, neuwertige 
unbenutzte Kleidungsstücke, elf Packungen Kaffee, 12 Packungen 
Zahnbürstenaufsätze, 23 Flaschen Branntwein verschiedener Marken und 
25 Schuppenshampoos. Nach den bisherigen Erkenntnissen sind die Waren
in den Tagen zuvor in umliegenden Märkten gestohlen worden. Die vier 
rumänische Staatsangehörigen, einer 22, die anderen drei 32 Jahre 
alt, die sich erst seit Mitte Januar in Deutschland aufhalten, wurden
wegen dem Verdacht des schweren Bandendiebstahls am Mittwoch dem 
Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Untersuchungshaftbefehle, sie 
wurden in verschiedene Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

2.	Unbekannte versuchen in Neubauten einzubrechen
Hadamar
Wochenende 08./09.02.2014

In Hadamar haben Unbekannte am Wochenende versucht in Neubauten 
einzubrechen. Am Samstagvormittag sind an einem Einfamilienhaus in 
der Egermannstraße Hebelspuren an einer Terrassentür festgestellt 
worden, am Sonntagmorgen an einem Haus in der Ostpreußenstraße. Hier 
haben der oder die Täter zuvor einen Rollladen hoch geschoben und 
auch vergeblich an der Tür gehebelt.
Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit der 
Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu 
setzen.

3.	Einbruch in Kindergarten und Sozialstation
Bad Camberg - Erbach
Nacht zum Dienstag, 11.02.2014

In der Nacht zum Dienstag sind Unbekannte in das Gebäude der 
Caritas-Sozialstation in der Straße Am Kindergarten eingebrochen. Der
oder die Täter hebelten ein Fenster im Erdgeschoss zur 
Kindergartenebene auf, öffneten gewaltsam mehrere Innentüren und 
durchsuchten auch die Büros und Verwaltungsräume im Obergeschoss. 
Nach den bisherigen Erkenntnissen wurde ein im Boden verankerten 
Standtresor mit Bargeld, sowie Handys und Digitalkameras gestohlen. 
Der Schaden liegt bei mehreren tausend Euro. Mögliche Zeugen oder 
Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Polizeistation Limburg unter
Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

4.	Einbruch in PKW
Limburg
Dienstag, 11.02.2014, 08.30 Uhr bis 11.00 Uhr

Auf dem Parkplatz am Schulzentrum in der Zeppelinstraße ist am 
Dienstagvormittag an einem schwarzen VW Polo eine Scheibe 
eingeschlagen und aus dem Handschuhfach ein Portmonee gestohlen 
worden. In der Börse befand sich ein Personalausweis. Mögliche Zeugen
oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Polizeistation Limburg 
unter Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

5.	Fahne gestohlen
Löhnberg
Freitag, 07.02.2014 bis Sonntag, 09.02.2014, 13 Uhr

Von einem Grundstück in der Bahnhofstraße haben Unbekannte eine 
BVB-Fahne von einem Fahnenmast gerissen und gestohlen. Die etwa 1,5 
Meter lange Flagge war mit den Ösen am Mast verschraubt. Mögliche 
Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation 
Weilburg unter Telefon (06471) 93860 in Verbindung zu setzen.

6.	Frontalzusammenstoß beim Abbiegen
Limburg-Offheim
Montag, 10.02.2014, 12.00 Uhr

Beim Abbiegen von der Limburger Straße nach links in die Elzer Straße
übersah ein 77-jähriger Autofahrer einen entgegen kommenden PKW. Er 
stieß frontal mit seinem Peugeot gegen den Ford, wobei 11.000 Euro 
Schaden entstand. 

7.	unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Limburg
Montag, 10.02.2014, 15.30 Uhr bis 16.15 Uhr

Auf dem Kaufland-Parkplatz ist am Montagnachmittag ein Opel Vectra 
Kombi an der vorderen linken Stoßstange beschädigt worden. Vermutlich
beim Ein- oder Ausparken ist ein unbekanntes Fahrzeug dagegen 
gestoßen und der Verursacher anschließend unerlaubt davon gefahren. 
Der Schaden an dem geparkten Fahrzeug beläuft sich auf 1.500 Euro. 
Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit der 
Unfallfluchtgruppe der Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 
91400 in Verbindung zu setzen.

8.	Wildunfall
Weilburg
Dienstag, 11.02.2014, 07.50 Uhr

Auf der Runkeler Straße zwischen den Abfahrten Gaudernbach und 
Hasselbach hat eine Autofahrerin ein über die Straße laufendes Reh 
erfasst. Das Tier wurde dabei getötet, an dem Kia entstand 2.000 Euro
Schaden.

9.	Geschwindigkeitskontrolle
Bad Camberg, Pommernstraße
Dienstag, 11.02.2014, 06.00 Uhr bis 08.40Uhr

Beamte des regionalen Verkehrsdienstes führten in Richtung Feuerwehr 
eine Radarkontrolle durch. Von den registrierten 45 Fahrzeugen waren 
neun zu schnell unterwegs. Der höchste Wert wurde mit 49 anstatt der 
erlaubten 30 Stundenkilometer gemessen.  

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Limburg-Weilburg
Pressestelle
Polizeihauptkommissar Uwe Meier
Telefon: (06431) 9140-240
E-Mail: pressestelle.pd-lm.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: