PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Pressebericht der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 07.02.2014

POL-LM: Pressebericht der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 07.02.2014
Kurierfahrzeug 1

Limburg (ots) -

1.	Nachtrag zum Überfall auf Kurierfahrzeug
Runkel
Donnerstag, 06.02.2014, 16.15 Uhr

Nach dem Überfall auf das Kurierfahrerehepaar hat die Polizei bislang
keine weiteren Täterhinweise. Bei dem brennenden Fahrzeug, welches 
kurz nach dem Überfall in einem nahe gelegenen Steinbruch aufgefunden
wurde, handelt es sich nach bisherigen Erkenntnissen um das 
Täterfahrzeug, einem dunklen Opel Kombi. Das Kennzeichen wurde am 
02.02.2014 in Steinbach im Taunus gestohlen. Zu dem Fahrzeug liegen 
bis jetzt keine weiteren Erkenntnisse vor. Für die weitere 
Spurensuche im Bereich der Tatorte sind seit heute Morgen ein 
Sprengstoffsuchhund, zwei Gruppen der Bereitschaftspolizei aus Lich, 
sowie Beamte der Technischen Einsatzeinheit aus Wiesbaden mit einem 
Metalldetektor im Einsatz. Wie viel Geld die Täter erbeuteten kann 
die Kriminalpolizei derzeit nicht sagen. 

PS: Fotos des abgebrannten Täterfahrzeuges, sowie des 
Kurierfahrzeuges mit Einschusslöchern sind in der digitalen 
Pressemappe hinterlegt.

2.	Versuchter Überfall auf Aldi Filiale
Beselich - Obertiefenbach
Freitag, 07.02.2014, 06.46 Uhr

In der Hauptstraße überfiel ein maskierter Täter eine 38-jährige 
Mitarbeiterin, die gerade die  Aldi-Filiale öffnen wollte und 
forderte mit vorgehaltener Schusswaffe Bargeld. Beim Betreten des 
Marktes schließt sich jedoch die Schiebetür vor dem Täter, sodass 
dieser, unverrichteter Dinge, zu Fuß in Richtung Ortsmitte 
Obertiefenbach flieht. Es handelt sich um eine männliche Person, 
vermutlich mit schwäbischem Dialekt, ca. 1,80 bis 1,85 cm groß und 
auffallend schlank. Bekleidet war der Mann mit einer dunklen Maske 
mit Sehschlitzen und einem olivgrünen Parka. Die Frau blieb 
unverletzt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit
der Polizeidirektion Limburg-Weilburg unter Telefon (06431) 91400 in 
Verbindung zu setzen. 

3.	Einbruch in Bürogebäude
Limburg
Donnerstag, 06.02.2014, 18.45 Uhr bis Freitag, 07.02.2014, 06.35 Uhr

In der Diezer Straße brachen Unbekannte in ein Bürogebäude ein. Der 
oder die Täter entfernten ein Gitter eines Kellerfensters und 
schlugen die Glasscheibe ein und um sich Zugang zu verschaffen. Im 
Gebäude hebelten sie mehrere Zugangstüren zu Büros auf, durchwühlten 
diverse Behältnisse, stahlen nachbisherigen Erkenntnissen jedoch 
nichts. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. 
Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit der 
Polizeidirektion Limburg-Weilburg unter Telefon (06431) 91400 in 
Verbindung zu setzen.

4.	Mann schreit rum
Limburg
Donnerstag, 06.02.2014, 14.38 bis 06.02.2014, 15.00 Uhr

Über die Videoanlage am Bahnhof wurde beobachtet, wie ein junger Mann
auf dem Bahnhofsplatz gestikulierend herumschrie und einen 
aggressiven Eindruck machte. Beamte des Polizeipostens Limburg 
forderten den 25-Jährigen auf den Platz zu verlassen. Als er dem 
nicht nach kam wurde er verhaftet und am Abend wieder entlassen.

5.	Geldbörse gestohlen
Limburg - Staffel
Sonntag, 02.02.2014, 02.00 bis 04.30 Uhr

In einer Diskothek in der Elzer Straße stahl ein Unbekannter das 
Portemonnaie einer 18-jährigen mit etwas Bargeld und ihrem 
Führerschein drin. Die Frau hatte ihre Handtasche in einer Lounge auf
eine Bank gestellt und unbeaufsichtigt gelassen. Mögliche Zeugen oder
Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Polizeistation Limburg unter
Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

6.	Weidezaun gestohlen
Dornburg
Sonntag, 02.02.2014, 20.00 Uhr bis Montag, 03.02.2014, 16.30 Uhr

Am Ortrand von Frickhofen in Richtung Dornburg stahlen Unbekannte ein
elektrisches Weidezaungerät, Zaunpfosten und Zaunband im Wert von 
wenigen hundert Euro. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden 
gebeten sich mit der Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 
91400 in Verbindung zu setzen.

7.	Hecke brennt
Elbtal - Heuchelheim
Freitag, 07.02.2014, 08.15 Uhr

Ausgeschüttete Asche war der Grund dafür, dass eine Thuja Hecke in 
der Straße am Elbbach Feuer fing. Die Sparren am Dachüberstand des 
angrenzenden Einfamilienhauses wurden ebenfalls durch die Flammen 
beschädigt. Die Feuerwehr Elbtal konnte den Brand löschen. Der 
Schaden wird auf wenige hindert Euro geschätzt. Verletzt wurde 
niemand.

8.	Fahrzeug qualmte
Beselich - Obertiefenbach
Donnerstag, 06.02.2014, 11.22 Uhr

Die Feuerwehr rückte gestern Morgen zu einem angeblichen 
Fahrzeugbrand in der Hauptstraße aus. Es stellte sich jedoch heraus, 
dass lediglich Qualm aus dem Lüftungsschacht des VW Golf aufstieg und
sofort gelöscht werden konnte. Es entstand nur geringer Sachschaden.

9.	Holzpfosten erneut beschädigt
Weilburg - Odersbach
Dienstag, 04.02.2014, 16.00 Uhr bis Mittwoch, 05.02.2014, 12.00 Uhr

Auf einem Gartengrundstück in der Lahnstraße rissen Unbekannte erneut
einen Holzpfosten eines Gartentürchens raus und verursachten einen 
Schaden in Höhe von wenigen hundert Euro. Der 55-jährige Eigentümer 
hatte bereits im Januar Anzeige erstattet, nachdem neun der 
Holzpfosten beschädigt worden waren. Mögliche Zeugen oder 
Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Polizeistation Limburg unter
Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

10.	Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Limburg - Eschhofen
Sonntag, 02.02.2014, 18.00 bis 20.00 Uhr

Auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants in der Pariser Straße 
wurde ein schwarzer Skoda Fabia Kombi von einem bislang unbekannten 
Fahrzeug angefahren und an der Fahrertür beschädigt. Der Sachschaden 
wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Mögliche Zeugen oder 
Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Unfallfluchtgruppe der 
Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu 
setzen.

11.	Wildunfall
Runkel
Mittwoch, 05.02.2014, 23.00 Uhr

Auf der Kreisstraße 464 bei Runkel stieß eine 52-jährige Autofahrerin
mit einem Reh zusammen, dass die Straße überquerte. An ihrem Peugeot 
entstand geringer Sachschaden.

12.	Wildunfall
Limburg - Ahlbach
Donnerstag, 06.02.2014, 18.20 Uhr
  
Auf der Bundesstraße 49 in Höhe der Abfahrt in Richtung Dehrn 
kollidierte ein 22-Jähriger Autofahrer mit einem Reh, dass die 
Fahrbahn kreuzte. An seinem Ford entstand mehrere hundert Euro 
Sachschaden.

13.	Geschwindigkeitskontrolle
Schupbach
Donnerstag, 06.02.2014, 14.00 bis 16.35 Uhr

Beamte des regionalen Verkehrsdienstes führten in der 
Obertiefenbacher Straße in Richtung  Obertiefenbach eine 
Radarkontrolle durch. Von den registrierten 120 Fahrzeugen waren 8 zu
schnell unterwegs. Der höchste Wert wurde mit 73 anstatt der 
erlaubten 50 Stundenkilometer gemessen.

14.	Geschwindigkeitskontrolle
Limburg
Freitag, 07.02.2014, 09.45 bis 12.25 Uhr

Beamte des regionalen Verkehrsdienstes führten auf der Bundesstraße 
49 in Richtung Weilburg, in Höhe der Ahlbacher Spange, eine 
Radarkontrolle durch. Von den registrierten  2378 Fahrzeugen waren 
123 zu schnell unterwegs, davon 47 Lkws. Der höchste Wert eines Pkws 
wurde mit  145 anstatt der erlaubten 100 Stundenkilometer gemessen. 
Ein Lkw fuhr 89 anstatt der erlaubten 60 Stundenkilometer. 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Limburg-Weilburg
Pressestelle
Mariana Wüst
Telefon: (06431) 9140-241
E-Mail: pressestelle.pd-lm.ppwh@polizei.hessen.de
Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: