PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Pressebericht der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 06.02.2014

Limburg (ots) -

1.	Körperverletzung, Beleidigung, Verstoß gegen Waffengesetz
Weilburg
Donnerstag, 06.02.2013, 01.30 Uhr

In einer Gaststätte in der Frankfurter Straße ist in der Nacht zum 
Donnerstag ein alkoholisierter Gast renitent geworden. Der 31-Jährige
beleidigte die Bedienung und zerschlug eine Lampe. Als ihn der Wirt 
zur Räson bringen wollte, zückte er ein Messer, welches der Wirt ihm 
aus der Hand schlagen konnte und ihn bis zum Eintreffen der 
verständigten Polizei festhielt. Die nahmen ihn fest, ein Alkotest 
ergab einen Wett von 2,3 Promille. Das unerlaubte Messer 
Einhandmesser wurde sichergestellt und entsprechende 
Ermittlungsverfahren eingeleitet. Nach Abschluss der polizeilichen 
Maßnahmen wurde er entlassen.

2.	versuchter Einbruch in Jugendraum
Villmar-Aumenau
Dienstag, 28.01.2014 bis Montag, 03.02.2014

Am Montag wurde festgestellt, dass die Tür zum Jugendraum in der 
Seelbacher Straße beschädigt war. Im Zeitraum seit Dienstag letzter 
Woche ist mit einem Hebelwerkzeug versucht worden, diese 
aufzubrechen. Es entstand geringer Schaden. Mögliche Zeugen oder 
Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation Weilburg 
unter Telefon (06471) 93860 in Verbindung zu setzen.

3.	unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
	Limburg
Dienstag, 04.02.2014, 08.30 Uhr bis 09.00 Uhr

In der Hospitalstraße ist am Dienstagvormittag ein in den Parkboxen 
abgestellter grauer Dacia Sandero beschädigt worden. Vermutlich beim 
Ein- oder Ausparken links daneben ist ein unbekanntes Fahrzeug gegen 
den vorderen Kotflügel gestoßen und der Verursacher anschließend 
unerlaubt davon gefahren. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden 
gebeten sich mit der Unfallfluchtgruppe der Polizeistation Limburg 
unter Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

4.	Vogelrettung führt zu Auffahrunfall - eine Verletzte
Weinbach
Mittwoch, 05.02.2014, 14.40 Uhr

Auf der Landstraße zwischen Weinbach und Elkerhausen hat ein 
69-jähriger Autofahrer wegen einem auf der Straße stehenden Vogel 
angehalten. Eine nachfolgende 38-Jährige schaffte noch rechtzeitig 
mit ihrem Peugeot zum Stehen zu kommen. Ein 27-jähriger jedoch nicht 
mehr und fuhr mit seinem Ford auf den Peugeot auf. Dabei zog sich die
38-Jährige leichte Verletzungen zu. Die beiden Autos mussten 
abgeschleppt werden.

5.	Wildunfall
Löhnberg
Donnerstag, 06.02.2014, 07.30 Uhr

Auf der Landstraße zwischen Niedershausen und Löhnberg erfasste ein 
Autofahrer ein über die Straße wechselndes Reh. Das Tier wurde durch 
den Aufprall in die angrenzende Wiese geschleudert und verendete 
dort. An dem Ford Transit entstand einige tausend Euro Sachschaden. 
Der Wagen musste abgeschleppt werden.

6.	Verkehrskontrolle
Traktorfahrer unter Alkoholeinwirkung, Fahrzeug nicht versichert
Bad Camberg
Mittwoch, 05.02.2014, 15.00 Uhr bis 15.45 Uhr

Auf der Bahnhofstraße haben Beamte der Polizeistation Limburg am 
Mittwochnachmittag eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Acht 
Fahrzeuge wurden angehalten, drei Autofahrer hatten den 
Sicherheitsgurt nicht angelegt und wurden verwarnt. Ein Traktor fuhr 
ohne Kennzeichen in die Kontrollstelle. Dabei stellten die Beamten 
bei dem 47-jährigen Fahrer Alkoholgeruch fest und führten einen 
Alkotest durch, der verlief positiv mit einem Wert von 0,76 Promille.
Dazu war der Traktor gar nicht zugelassen und somit auch nicht 
versichert und nicht versteuert, weshalb ein Strafverfahren 
eingeleitet wurde.

7.	Geschwindigkeitskontrolle
Brechen - Werschau, Dauborner Straße 
Mittwoch, 05.02.2014, 14.00 Uhr bis 16.50 Uhr

Beamte des regionalen Verkehrsdienstes führten in Richtung Brechen 
eine Radarkontrolle durch. Von den registrierten 305 Fahrzeugen waren
sieben zu schnell unterwegs. Der höchste Wert wurde mit 65 anstatt 
der erlaubten 50 Stundenkilometer gemessen. 

8.	Geschwindigkeitskontrolle
Weilburg, Waldhäuser Weg
Donnerstag, 06.02.2014, 10.15 Uhr bis 12.10 Uhr

Beamte des regionalen Verkehrsdienstes führten in Richtung Stadtmitte
eine Radarkontrolle durch. Von den registrierten 77 Fahrzeugen waren 
23 zu schnell unterwegs. Der höchste Wert wurde mit 51 anstatt der 
erlaubten 30 Stundenkilometer gemessen.  

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Limburg-Weilburg
Pressestelle
Polizeihauptkommissar Uwe Meier
Telefon: (06431) 9140-240
E-Mail: pressestelle.pd-lm.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: