PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Pressebericht der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 04.02.2014

Limburg (ots) -

1.	Einbruch in Wohnung
Weilmünster
Montag, 03.02.2014, 09.15 Uhr bis 09.40 Uhr

In der Neugasse sind Unbekannte am Montagvormittag in eine 
Dachgeschosswohnung eingebrochen. In dem Mehrfamilienhaus wurde die 
Wohnungstür aufgehebelt und die Räume durchsucht. Nach den bisherigen
Erkenntnissen wurde ein Medion-Notebook mit einem beschädigten 
Display, eine Nintendo Wii-Mini sowie eine Sony Playstation 3 
gestohlen. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit
der Polizeistation Weilburg unter Telefon (06471) 93860 in Verbindung
zu setzen.

2.	Sachbeschädigung auf Schulgelände
Weilmünster-Laubuseschbach
Freitag, 31.01.2014, 13.00 Uhr bis Sonntag 02.02.2014, 11.00 Uhr

Auf dem Gelände der Grundschule in der Straße "Auf dem Haag" ist 
zwischen Freitagnachmittag und Sonntagmorgen die Tür zu einem 
Container beschädigt worden. Unbekannte haben mehrfach dagegen 
getreten, wobei ein Schaden von etwa 700 Euro entstand. Mögliche 
Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation 
Weilburg unter Telefon (06471) 93860 in Verbindung zu setzen.

3.	Geldbörse gestohlen
Weilburg
Montag, 03.02.2014, 10.30 Uhr bis 12.00 Uhr

In einem Bekleidungsgeschäft in der Langgasse ist einer Frau das 
Portmonee gestohlen worden Die 49-jährige hatte es in der 
Umkleidekabine vergessen, als sie den Verlust feststellte und zurück 
kam, lag es nicht mehr dort. Hinweise an die Polizei in Weilburg 
unter Telefon (06471) 93860.

4.	Kind und Autofahrerin bei Verkehrsunfall leicht verletzt
Limburg
Montag, 03.02.2014, 14.00 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall am Fußgängerüberweg der Zeppelinstraße sind 
am Morgen ein Sechsjähriger und eine Autofahrerin leicht verletzt 
worden. Der Junge überquerte auf seinem Kinderfahrrad in Begleitung 
seiner Mutter den Fußgängerüberweg, die 23-jährige Autofahrerin hielt
rechtzeitig an. Ein nachfolgender 33-Jähriger reagierte nicht und 
fuhr mit seinem Toyota Kleinbus auf den stehenden Opel Astra auf. 
Dadurch wurde dieser nach vorn katapultiert, überquerte den 
Fußgängerüberweg zwischen dem radfahrenden Kind und seiner Mutter und
kam nach etwa 40 Metern zum Stehen. Zuvor war der PKW gegen das 
Hinterrad des Fahrrades gestoßen, trotzdem konnte sich der 
Sechsjährige zunächst auf dem Rad halten, stürzte dann aber zu Boden 
und zog sich Prellungen zu. Auch die Autofahrerin wurde leicht 
verletzt. Die beiden Autos mussten abgeschleppt werden. Sachschaden 
etwa 8.000 Euro.

5.	unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Waldbrunn-Fussingen
Montag, 03.02.2014, 17.55 Uhr

Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes im Gewerbegebiet "In der 
Struth" ist eine Autofahrerin mit ihrem Dacia gegen einen geparkten 
Ford Focus gestoßen und anschließend unerlaubt davon gefahren. Ein 
Zeuge hat den Unfall beobachtet und sich das Kennzeichen gemerkt. 
Damit konnte am Abend die 47-jährige mutmaßliche Unfallverursacherin 
von der Polizei ermittelt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 
etwa 1.000 Euro.

6.	Fuchs überfahren
Beselich-Obertiefenbach
Montag, 03.02.2014, 21.10 Uhr

Auf der B 49 in Höhe von Obertiefenbach hat am Montagabend eine 
Autofahrerin einen über die Straße laufenden Fuchs erfasst und dabei 
getötet. An dem VW Golf entstand 600 Euro Schaden.

7.	unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Weilburg
Dienstag, 04.02.2014, 06.55 Uhr

Auf der Landstraße zwischen Hasselbach und der B 456 haben sich am 
Dienstagmorgen zwei Autos im Begegnungsverkehr an den Außenspiegeln 
gestreift. An einem Opel Astra ging dabei der Außenspiegel zu Bruch, 
der andere Wagen fuhr unerlaubt davon. Mögliche Zeugen oder 
Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Unfallfluchtgruppe der 
Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu 
setzen.

8.	Geschwindigkeitskontrolle
Hünfelden-Nauheim, Oranienstraße
Dienstag, 04.02.2014, 10.15 Uhr bis 12.25 Uhr

Beamte des regionalen Verkehrsdienstes führten in Richtung Werschau 
eine Radarkontrolle durch. Von den registrierten 26 Fahrzeugen waren 
sieben zu schnell unterwegs. Der höchste Wert wurde mit 49 anstatt 
der erlaubten 30 Stundenkilometer gemessen.  

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Limburg-Weilburg
Pressestelle
Polizeihauptkommissar Uwe Meier
Telefon: (06431) 9140-240
E-Mail: pressestelle.pd-lm.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: