PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Pressebericht deer Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 03.02.2014

Limburg (ots) -

1.	Unbekannter versucht Spielothek zu überfallen
Merenberg
Samstag, 01.02.2014, 21.00 Uhr

Ein unbekannter Mann hat am Samstagabend versucht die Spielothek in 
der Neunkircher Straße zu überfallen. Der Maskierte betrat mit einem 
Rucksack in der einen Hand und ein Messer in der anderen den Betrieb.
Als er entdeckte, dass sich neben der Mitarbeiterin noch zwei Gäste 
in der Spielothek aufhielten, flüchtete er zu Fuß in Richtung 
Ortsausgang. Der Täter war etwa 170 cm groß mit sportlicher Figur. Er
trug eine helle Jeans, ein helles Sweatshirt und eine dunkle 
Kapuzenweste. Maskiert war er mit einer Sturmhaube. Mögliche Zeugen 
oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation 
Weilburg unter Telefon (06471) 93860 in Verbindung zu setzen.

2.	Einbrüche in Bäckereien
Limburg
Nacht zum Montag, 03.02.2014

In der Nacht zum Montag sind Unbekannte in zwei Bäckereien in Limburg
eingebrochen. Am Bischofsplatz gelangten der oder die Täter zwischen 
23.30 Uhr und 03.45 Uhr über ein Oberlicht in die Backstube und von 
dort in den Verkaufsraum. Aus der Registrierkasse wurden die 
Einnahmen gestohlen.
Auch in der Straße Am Schlag waren Einbrecher zu Gange. Die Scheibe 
an einem Rolltor wurde eingeschlagen und die Räume durchsucht. Nach 
den bisherigen Erkenntnissen wurde nichts gestohlen. Die Tatzeit 
liegt zwischen Sonntag, 09.45 Uhr und Montag, 02.30 Uhr.
Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit der 
Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu 
setzen.

3.	Sachbeschädigung an Geschwindigkeitsmessanlage
Limburg
Nacht zum Samstag, 01.02.2014

In der Diezer Straße haben Unbekannte in der Nacht zum Samstag mit 
einer Eisenstange eine Scheibe der Geschwindigkeitsmessanlage 
zerstört. Hinweise an die Polizei in Limburg unter Telefon (06431) 
91400.

4.	Einbruch in Wohnhaus
Villmar-Seelbach
Sonntag, 02.02.2014, 18.40 Uhr

In der Lerchenstraße ist ein Unbekannter am Sonntagabend in ein 
Einfamilienhaus eingebrochen. Der Täter hebelte ein Fenster auf und 
gelangte in das dahinter liegende Bad. In dem Moment kamen die 
Bewohner nach Hause, woraufhin der Einbrecher flüchtete. Mögliche 
Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation 
Weilburg unter Telefon (06471) 93860 in Verbindung zu setzen.

5.	Reifen gestohlen
Dornburg-Frickhofen
25.01.2014 bis 03.02.2014

Unbekannte haben im Zeitraum seit Samstag 25. Januar aus einem 
Schuppen in der Langestraße vier Sommerreifen mit Alufelgen in der 
Größe 275/45R20 gestohlen. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden 
gebeten sich mit der Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 
91400 in Verbindung zu setzen.

6.	Faltblätter diskreditieren Mitarbeiter des Ordnungsamtes
Bad Camberg

Mitte Januar sind durch Unbekannte im Stadtgebiet von Bad Camberg 
Faltblätter in Briefkästen geworfen worden, die unter anderem einen 
Mitarbeiter des Ordnungsamtes diskreditieren. Der Bürgermeister hat 
Strafanzeige erstattet. Hinweise auf den oder die Verteiler und auch 
Urheber des Faltblattes werden gebeten sich mit dem Polizeiposten Bad
Camberg unter Telefon (06434) 9054670 oder der Polizei in Limburg 
unter Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

7.	unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Brechen-Niederbrechen
Nacht zum Samstag, 01.02.2014

In der Friedrichstraße ist in der Nacht zum Samstag ein geparkter 
grauer BMW am vorderen linken Kotflügel angefahren worden, wobei an 
diesem etwa 1.8000 Euro Schaden entstand. Der Verursacher entfernte 
sich unerlaubt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich
mit der Unfallfluchtgruppe der Polizeistation Limburg unter Telefon 
(06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

8.	unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
	Hünfelden-Kirberg
Sonntag, 02.02.2014, 01.30 Uhr

Nach einem Verkehrsunfall auf der Verbindungsstraße zwischen der B 
417 zur Limburger Straße entfernte sich der Verursacher in der Nacht 
zum Sonntag unerlaubt. Ein PKW kam in einer leichten Kurve nach 
rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Straßenlaterne. Der
Verursacher stellte seinen stark beschädigten Wagen, ein VW Golf 
Cabriolet, auf einem nahe gelegenen Parkplatz ab und entfernte sich 
unerlaubt. m Sonntagmorgen wurde ein 19-jähriger als verantwortlicher
Fahrer ermittelt. Der bei dem Unfall verursachte Gesamtschaden 
beläuft sich auf 3.000 Euro.

9.	Radfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Selters-Münster
Sonntag, 02.02.2014, 19.20 Uhr

Auf der Landstraße zwischen Münster und Haintchen ist am Sonntagabend
ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall verletzt worden. Nach den 
bisherigen Erkenntnissen stieß der 56-jährige in einer Kurve mit 
einem entgegen kommenden PKW zusammen und zog sich dabei Verletzungen
zu. Nach erster Versorgung durch Rettungskräfte wurde er zunächst ins
Krankenhaus nach Limburg gebracht und von dort in eine Klinik nach 
Wiesbaden verlegt. Ob der Radler oder der entgegen kommende 
32-jährige Autofahrer mit seinem Seat nicht die rechte Fahrspur 
eingehalten ist derzeit unklar.

10.	Wildunfall
Weinbach
Sonntag, 02.02.2014, 22.00 Uhr

Auf der Landstraße zwischen Weinbach und Weilburg hat eine 
Autofahrerin ein über die Straße wechselndes Reh erfasst. Das Tier 
wurde dabei verletzt und musste von den hinzu gerufenen 
Polizeibeamten mit Schüssen aus der Dienstpistole getötet werden. An 
dem Ford Fiesta entstand 1.500 Euro Schaden.

11.	Wildunfall
Waldbrunn
Montag, 03.02.2014, 08.00 Uhr

Auf der Landstraße zwischen Neunkirchen und dem Waldernbacher Kreuz 
ist am Montagmorgen ein Autofahrer mit einem Wildschwein zusammen 
gestoßen. Das Tier lief in den Wald zurück, an dem VW Tiguan entstand
2.500 Euro Schaden.

12.	Geschwindigkeitskontrolle
Beselich-Obertiefenbach, B49
Montag, 03.02.2014, 05.40 Uhr bis 08.00 Uhr

Beamte des regionalen Verkehrsdienstes führten in Richtung Weilburg 
eine Radarkontrolle durch. Von den registrierten 885 Fahrzeugen waren
46 zu schnell unterwegs. Der höchste Wert wurde mit 145 anstatt der 
erlaubten 100 Stundenkilometer gemessen. 

13.	Geschwindigkeitskontrolle
Weilburg, Frankfurter Straße, B 456 
Montag, 03.02.2014, 10.15 Uhr bis 12.25 Uhr

Beamte des regionalen Verkehrsdienstes führten in Richtung Usingen 
eine Radarkontrolle durch. Von den registrierten 481 Fahrzeugen waren
28 zu schnell unterwegs. Der höchste Wert wurde mit 90 anstatt der 
erlaubten 60 Stundenkilometer gemessen.  

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Limburg-Weilburg
Pressestelle
Polizeihauptkommissar Uwe Meier
Telefon: (06431) 9140-240
E-Mail: pressestelle.pd-lm.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: