PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Pressebericht der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 16.01.2014

Limburg (ots) -

1.	mutmaßlicher Tankstellenräuber festgenommen

Nach einem Überfall auf eine Tankstelle im rheinland-pfälzischen 
Pfalzfeld haben Polizeibeamte der Polizeiinspektion Boppard in der 
Nacht zum 24.12.2013 einen 23-jährigen Tatverdächtigen festgenommen. 
Im Verlauf der durchgeführten Ermittlungen räumte der Festgenommene, 
der in einem Limburger Stadtteil wohnt, auch weitere Überfälle ein. 
Darunter auch zwei auf Tankstellen im Landkreis Limburg-Weilburg. Am 
18. November bedrohte er den Kassierer sowie eine Kundin in der 
Shell-Tankstelle in Niederbrechen und flüchtete mit mehrere hundert 
Euro Bargeld. Zwei Tage später ist auf ähnliche Weise ein Mitarbeiter
der Jet-Tankstelle in Bad Camberg überfallen worden. Auch hier 
flüchtete der Täter mit dem Diebesgut zu Fuß. 
Nach Vorführung vor dem Haftrichter beim Amtsgericht Koblenz, erließ 
dieser einen Untersuchungshaftbefehl und schickte ihn in die 
Justizvollzugsanstalt Koblenz. Die Ermittlungen zu weiteren Taten 
sind im Gange.

2.	Wohnhäuser- und Scheunenbrand
Selters-Eisenbach
Mittwoch, 15.01.2014, 23.45 Uhr

Beim Brand eines Gebäudekomplexes in der Wilhelmstraße ist in der 
Nacht zum Donnerstag ein Schaden von mehreren zehntausend Euro 
entstanden.
Beim Eintreffen der verständigten Wehrleute um kurz vor Mitternacht 
stand bereits der gemeinsame Dachstuhl zweier aneinander stehender 
unbewohnter Gebäude in Flammen. Das Feuer hatte auch auf zwei weitere
angrenzende Häuser und eine Scheune übergegriffen. Die drei Bewohner 
einer der Wohnungen gelangten unverletzt ins Freie. Die Tür des 
Nachbarhauses wurde gewaltsam geöffnet, da auf Klingeln und Klopfen 
niemand reagierte. Glücklicherweise befand sich der Wohnungsinhaber 
nicht darin, er war bei Bekannten. Die Feuerwehren aus Eisenbach, 
Niederselters, Haintchen und Münster waren im Einsatz. Die 
Ermittlungen zur Brandursache sind im Gange.

3.	Einbruch in Kreisvolkshochschule
Weilburg
Nacht zum Mittwoch, 15.01.2014

In der Limburger Straße sind in der Nacht zum Mittwoch Unbekannte in 
die Räume der Kreisvolkshochschule eingebrochen. An der Gebäudeseite 
hebelten die Einbrecher ein Fenster auf und gelangten in die Räume, 
wo sie auch noch eine Bürotür auftraten. Schränke wurden durchsucht, 
nach den bisherigen Erkenntnissen jedoch nichts gestohlen. Mögliche 
Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation 
Weilburg unter Telefon (06471) 93860 in Verbindung zu setzen.

4.	Einbruch in Pkw
Limburg-Offheim
Nacht zum Donnerstag, 16.01.2014

In der Langgasse haben Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag den 
Kofferraum an einem Audi aufgebrochen und gelangten dadurch in den 
Wagen. Das CD-Radio wurde zwar in der Konsole gelöst, aber dann doch 
nicht gestohlen. Entwendet wurden mehrere hundert Euro Bargeld, das 
Bedienteil des Radios und Ausweispapiere. Mögliche Zeugen oder 
Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Polizeistation Limburg unter
Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

5.	Geldbörse gestohlen
Waldbrunn-Hintermeilingen
Mittwoch, 15.01.2014, 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr

Im Bürgerhaus Hintermeilingen ist einem Besucher am Mittwochabend die
Geldbörse gestohlen worden. Der Mann hatte seine Jacke mit dem 
Portmonee in der Innentasche an der Garderobe im Vorraum zurück 
gelassen. Unbekannte stahlen die Börse mit Ausweispapieren, Bargeld 
und EC-Karte. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich 
mit der Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 91400 in 
Verbindung zu setzen.

6.	versuchter Einbruch in Lottoshop
Dornburg-Frickhofen
Nacht zum Mittwoch, 15.01.2014

In der Straße An der Eisenbahn versuchten Unbekannte in der Nacht zum
Mittwoch in den Lotto- und Tabakshop einzubrechen. Die Täter hebelten
an zwei Zugangstüren, gelangten jedoch nicht hinein. Mögliche Zeugen 
oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Polizeistation Limburg 
unter Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

7.	Autofahrer unter Alkohol- und vermutlich unter 
Betäubungsmitteleinfluss, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Verstoß gegen 
Waffengesetz
Hadamar
Donnerstag, 16.01.2014, 01.15 Uhr

Ein 44-jähriger Autofahrer versuchte in der Nacht zum Donnerstag vor 
einer Polizeikontrolle zu fliehen. Zunächst hatte er die 
Anhaltezeichen der Polizeistreife nicht beachtet und war mit seinem 
Peugeot davon gefahren. Wenig später hielt er an, rannte davon, wurde
aber nach kurzer Verfolgung von den Polizeibeamten festgenommen. Er 
stand unter Alkoholeinwirkung und mutmaßlich unter dem Einfluss von 
Betäubungsmitteln. Ein Alkotest ergab einen ersten Wert von 0,78 
Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Einen Führerschein 
konnten die Beamten nicht sicherstellen, denn der 44-jährige hat 
keine Fahrerlaubnis. 
In der Mittelkonsole des Kleinwagens entdeckten die Ordnungshüter 
einen griffbereiten Teleskopschlagstock. Der Besitz eines solchen 
Gegenstandes ist nicht erlaubt und stellt einen Verstoß gegen das 
Waffengesetz dar, weshalb ein entsprechendes Strafverfahren 
eingeleitet wurde.
Da der Verdacht besteht, dass die 37-jährige Fahrzeughalterin, den 
44-jährigen ohne Fahrerlaubnis hat fahren lassen, wurde auch gegen 
sie ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

8.	Radfahrer bei Verkehrsunfall verletzt, Verursacher flüchtet
Limburg
Dienstag, 14.01.2014, 19.30 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall auf der Diezer Straße ist am Dienstagabend 
ein 25-jähriger Radfahrer leicht verletzt worden. Der Radler war vom 
Kreisverkehr in Richtung Schiede unterwegs, als vor ihm ein entgegen 
kommender Autofahrer auf der Fahrbahn wendete. Mit einer Vollbremsung
vermied der Radfahrer zwar einen Zusammenstoß, überschlug sich jedoch
und stürzte auf die Straße. Dabei zog er sich Verletzungen zu und 
seine Brille ging zu Bruch. Der Verursacher, ein silberfarbener 
Kleinwagen, fuhr in Richtung Schiede davon. Der Radler hat von dem 
PKW das Teilkennzeichen FB-ST abgelesen. Mögliche Zeugen oder 
Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Unfallfluchtgruppe der 
Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu 
setzen.

9.	unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
	Elz
Mittwoch, 15.01.2014, 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Beim Einbiegen von der Mühlgasse in die Langasse streifte am 
Mittwochnachmittag ein unbekanntes Fahrzeug eine Grundstücksmauer. 
Die Mauer wurde beschädigt, der Verursacher, vermutlich ein 
Lieferwagen, verlor ein Verkleidungsteil und flüchtete unerlaubt. Der
Schaden an der Mauer beläuft sich auf einige hundert Euro. Nach den 
bisherigen Erkenntnissen handelt es sich bei dem aufgefunden 
Kunststoffteil um die hintere rechte Zierleiste eines Fiat Ducato. 
Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit der 
Unfallfluchtgruppe der Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 
91400 in Verbindung zu setzen.

10.	Geschwindigkeitskontrolle
Weilburg-Ahausen, Selterser Straße
Mittwoch, 15.01.2014, 14.10 Uhr bis 17.00 Uhr

Beamte des regionalen Verkehrsdienstes führten in Richtung Selters 
eine Radarkontrolle durch. Von den registrierten 134 Fahrzeugen waren
sieben zu schnell unterwegs. Der höchste Wert wurde mit 46 anstatt 
der erlaubten 30 Stundenkilometer gemessen. 

11.	Verkehrskontrolle
Weilburg, Limburger Straße
Donnerstag, 16.01.2014, 07.00 Uhr bis 08.00 Uhr

Beamte des regionalen Verkehrsdienstes führten am Donnerstagmorgen 
eine Verkehrskontrolle mit dem Schwerpunkt auf Beleuchtung durch. An 
14 Fahrzeugen wurden Mängel festgestellt. Den Verantwortlichen wurden
Mängelkarten mit der Aufforderung zur Behebung ausgehändigt. Darüber 
hinaus wurde auf der Gefällstrecke ein Lastzug heraus gezogen, der 
mit seinem Gewicht von über 35 Tonnen, die für Kraftfahrzeuge über 7,
5 Tonnen gesperrte Straße befahren hatte.

12.	Verkehrskontrolle
Villmar
Mittwoch, 15.01.2014, 07.30 Uhr bis 09.00 Uhr

Beamte des regionalen Verkehrsdienstes kontrollierten am 
Mittwochmorgen im Struther Weg 60 Fahrzeuge die auf dem Weg zur 
Schule und dem Kindergarten waren. In zwei Autos waren Kinder nicht 
gesichert. Gegen die Verantwortlichen Fahrer wurden Bußgeldverfahren 
eingeleitet. Mitte Dezember waren an gleicher Stelle 40 Autos 
kontrolliert und vier Verstöße gegen die Sicherungspflicht 
festgestellt worden. 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Limburg-Weilburg
Pressestelle
Polizeihauptkommissar Uwe Meier
Telefon: (06431) 9140-240
E-Mail: pressestelle.pd-lm.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: