PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Pressebericht der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 03.01.2014

Limburg (ots) -

1.	versuchter Einbruch in Büroräume
Limburg
Montag, 30.12.2013 bis Donnerstag, 02.01.2014

In einem Wohn- und Geschäftshaus an der Schiede versuchten Unbekannte
zwischen Montag und Donnerstag in Büros einzubrechen. Der oder die 
Täter gelangten in das Treppenhaus und hebelten in zwei Stockwerken 
an den Zugangstüren der Geschäftsräume. Dabei sind die Türen 
beschädigt worden. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten 
sich mit der Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 91400 in 
Verbindung zu setzen.

2.	Samsung Smartphones auf Silvesterpartys gestohlen
Limburg, Weilmünster, Diez
31.12.2013 bis 01.01.2014

Für einige Besucher von Silvesterpartys hat das neue Jahr schon mit 
materiellen Verlusten, nämlich gestohlenen Smartphones, begonnen. 
Einer 17-jährigen wurde ein Galaxy SIII gestohlen. Die Jugendliche 
hatte um kurz nach Mitternacht in Limburg noch spontan eine Party 
besucht. In der Wohnung legte sie ihr Handy auf einen Schreibtisch. 
In einem unbeobachteten Moment wurde das Gerät gestohlen.
Auch einem 19-jährigen Besucher einer Feier in der Diezer 
Radsporthalle wurde ein Samsung Galaxy S4 entwendet. 
Nachdem ein 17-Jähriger am Neujahrsmittag im Sportlerheim Aulenhausen
aufwachte, entdeckte er, dass sein Galaxy S III, welches er in seinen
Schuh neben sich gelegt hatte, gestohlen war. 

3.	Fußgänger angefahren
Elz
Donnerstag, 02.01.2014, 11.50 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall auf dem Fußgängerüberweg der Rathausstraße 
ist am Donnerstagvormittag ein Fußgänger leicht verletzt worden. 
Während der 64-Jährige die Straße überquerte, ist er von einem in 
Richtung Limburg fahrenden 71-jährigen Autofahrer übersehen und 
angefahren worden. Der Fußgänger zog sich Verletzungen zu und wurde 
nach erster Versorgung durch Rettungskräfte zur ambulanten Behandlung
ins Krankenhaus Limburg gebracht. An dem Audi entstand kein Schaden.

4.	unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Donnerstag, 02.01.2014, 09.20 Uhr bis 12.50 Uhr

Auf einem überdachten Parkplatz des Einkaufszentrums in der 
Westerwaldstraße ist im Laufe des Donnerstagvormittags ein geparkter 
schwarzer VW Passat Kombi an der hinteren rechten Stoßstangenseite 
angefahren worden. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt. Der 
Schaden an dem VW beläuft sich auf 750 Euro. Mögliche Zeugen oder 
Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Unfallfluchtgruppe der 
Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 91400 in Verbindung zu 
setzen.

5.	unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Brechen-Oberbrechen
Mittwoch, 01.01.2014, 19 bis 23 Uhr

In der Straße Obere Tropbach ist am Mittwochabend ein am Fahrbahnrand
geparkter grauer BMW von einem unbekannten Fahrzeug angefahren 
worden. Aufgrund der vorgefundenen Spuren ist zu vermuten, dass der 
Verursacher in Richtung Grüner Weg fuhr und dabei den links geparkten
Wagen streifte. An diesem wurde die linke Seite von der vorderen 
Stoßstange bis zur Fahrertür verkratzt. Schadenshöhe etwa 1.500 Euro.
Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit der 
Unfallfluchtgruppe der Polizeistation Limburg unter Telefon (06431) 
91400 in Verbindung zu setzen.

6.	Wildunfall
Weilmünster
Donnerstag, 02.01.2014, 16.50 Uhr

Auf der B 456 zwischen der Abfahrt Bermbach und dem Tiergartenkreisel
sind zwei Autos mit Wildschweinen zusammen gestoßen, die in einer 
Rotte die Straße überquerten. Zwei Tiere wurden getötet. An einem 
Opel und einem Fiat entstand jeweils geringer Schaden.

7.	alkoholisierte Autofahrerin fährt auf Bahngleise
Elz
Donnerstag, 02.01.2014, 18.00 Uhr

Eine Autofahrerin ist am Donnerstagabend mit ihrem Mazda auf die 
Bahngleise am Bahnübergang der Limburger Straße geraten und hat damit
für Behinderungen im Zugverkehr gesorgt. Nach den bisherigen 
Erkenntnissen und Angaben von Zeugen war die 52-jährige in Richtung 
Ortsmitte unterwegs und ist auf dem Bahnübergang zwischen den 
Schranken langsam fahrend nach rechts abgebogen und gegen einen 
Laternenmast geprallt. In diesem Moment senkten sich die Schranken, 
die Autofahrerin setzte kurz zurück, fuhr wieder vor und blieb halb 
auf den Gleisen stehen. Ein Helfer versuchte vergeblich den Mazda mit
seinem Geländewagen von den Gleisen zu ziehen. Weitere Zeugen liefen 
einem heran nahenden Zug mit Taschenlampen entgegen, sodass dieser 
rechtzeitig anhalten konnte. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde 
festgestellt, dass die Autofahrerin erheblich alkoholisiert war, ein 
erster Test ergab einen Wert von über 2,6 Promille. Eine Blutentnahme
wurde angeordnet, ihr Führerschein sichergestellt. An Laterne und PKW
entstand Sachschaden. Die Bahnstrecke war bis 18.35 Uhr gesperrt, was
bei vier Personenzügen zu Verspätungen von insgesamt 93 Minuten 
führte.

8.	Geschwindigkeitskontrolle
Limburg-Staffel, Koblenzer Straße
Donnerstag, 02.01.2014, 14.00 Uhr bis 16.40 Uhr

Beamte des regionalen Verkehrsdienstes führten in Richtung Limburg 
eine Radarkontrolle durch. Von den registrierten 585 Fahrzeugen waren
13 zu schnell unterwegs. Der höchste Wert wurde mit 67 anstatt der 
erlaubten 50 Stundenkilometer gemessen.  

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Limburg-Weilburg
Pressestelle
Polizeihauptkommissar Uwe Meier
Telefon: (06431) 9140-240
E-Mail: pressestelle.pd-lm.ppwh@polizei.hessen.de
Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: