PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemeldung der Polizeidirektion Hochtaunus

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - PRESSEMELDUNG der PD Hochtaunus

1. Drei Autos im Hochtaunuskreis gestohlen, Täter flüchten bei zwei weiteren Taten Bad Homburg, Kronberg-Oberhöchstadt, Usingen und Oberursel Nacht zum Dienstag, 30.08.2016, und Mittwoch, 31.08.2016

In der Nacht zum Dienstag und in der Nacht zum Mittwoch wurden in Bad Homburg, Kronberg und Oberursel insgesamt drei Autos entwendet. Zwei weitere Diebstähle scheiterten in Usingen.

Der Diebstahl eines schwarzen BMW 730d (Kennzeichen: HG-QQ 6666) in der Ernst-Moritz-Arndt-Straße in Bad Homburg wurde bereits gestern in der Pressemitteilung der Polizeidirektion Hochtaunus veröffentlicht.

Im Laufe des gestrigen Tages meldete sich ein weiterer Geschädigter bei der Polizei, der den Diebstahl eines schwarzen BMW X 6 im Wert von ca. 60.000,- Euro anzeigte. Das Fahrzeug, an dem sich die ausländischen Kennzeichen "BE 310576" befanden, wurde am Montag, 29.08.2016, gegen 23:30 Uhr, auf einem frei zugänglichen Grundstück in der Dieselstraße abgestellt. Am Dienstagmorgen, gegen 08:00 Uhr, wurde der Diebstahl festgestellt.

Eine weitere Tat ereignete sich in der Nacht zum Mittwoch in Oberursel. Die Täter drangen zunächst im Zeitraum von Dienstag, 30.08.2016, 22:15 Uhr, bis Mittwoch, 31.08.2016, 07:45 Uhr, auf unbekannte Art und Weise in ein Reihenhaus ein. Aus der Wohnung entwendeten die Diebe unter anderem einen Flachbildschirm, eine Geldbörse und den Autoschlüssel des Geschädigten. Anschließend begaben sich die Ganoven zu dem vor der Wohnungstür geparkten, silbernen VW Passat des Eigentümers und flüchteten mit dem Fahrzeug, Kennzeichen "MTK-JM 762", in unbekannte Richtung. Der Gesamtschaden wird auf ca. 25.000,- Euro geschätzt.

Pech hatten Autoknacker in der Nacht zum Mittwoch in Usingen. Im Wohngebiet "Schleichenbach" wurden sie gegen 03:00 Uhr von aufmerksamen Zeugen bemerkt. Diese setzten sich richtigerweise sofort mit der Polizei in Verbindung. Dadurch konnte der Diebstahl zweier hochwertiger PKW vereitelt werden. Den Tätern gelang es zunächst in der Schmidtbornstraße zwei Autos, einen Audi A4 Avant im Wert von 35.000,- Euro sowie einen BMW 328i im Wert von 40.000,- Euro, zu entwenden. Beide Fahrzeuge wurden jedoch noch in dem Wohngebiet mit laufendem Motor abgestellt. Die Flucht vor herannahenden Polizeikräften setzten die Täter zu Fuß fort. Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen verliefen leider erfolglos.

Die "AG PKW" der Kriminalpolizei Bad Homburg hat in allen Fällen die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06171) 624-00 zu melden.

2. Fahrraddieb flüchtet vor den Augen zahlreicher Zeugen Oberursel, Kumeliusstraße Dienstag, 30.08.2016, 18:05 Uhr

Vor den Augen zahlreicher Zeugen gelang es einem Fahrraddieb am Dienstagabend in der Oberurseler Innenstadt mitsamt seiner Beute zu flüchten. Der Eigentümer eines Mountainbikes der Marke "Bulls" im Wert von 1.000,- Euro hatte sein Fahrrad gegen 18:00 Uhr vor einem Geschäft in der Kumeliusstraße abgestellt und mit einem Schloss gesichert. Etwa fünf Minuten später bemerkte der Mann den Dieb, der das Schloss auf unbekannte Weise geknackt hatte und mit dem Rad davonfuhr. Bei der Verfolgung des Täters machte der Geschädigte mehrere namentlich nicht bekannte Passanten auf die Tat aufmerksam. Der Langfinger soll ca. 30 Jahre alt und ca. 180 groß gewesen sein. Er hatte blonde kurze Haare und war mit einem grün/türkisfarbenen T-Shirt oder Poloshirt bekleidet.

Die Polizeistation Oberursel bittet Zeugen und/oder Hinweisgeber sich unter der Rufnummer 06171/624-00 zu melden.

3. Navi entwendet Bad Homburg, Hindenburgring Nacht zum Dienstag, 30.08.2016

In Bad Homburg waren in der Nacht zum Dienstag Navidiebe unterwegs. Der Eigentümer eines BMW hatte sein Fahrzeug am Montagabend, gegen 19:00 Uhr, auf einem privaten Abstellplatz vor seiner Wohnanschrift im Hindenburgring abgestellt. Nach seiner Rückkehr am Dienstagmorgen, gegen 19:30 Uhr, stellte er fest, dass das mobile Navigationsgerät im Wert von ca. 120,- Euro aus dem Auto entwendet worden war. Aufbruchsspuren am Fahrzeug konnten nicht festgestellt werden.

Hinweise werden an die Polizeistation Oberursel unter der Rufnummer (06171) 624-00 erbeten.

4. Verkehrsunfall mit Leichtverletzten und hohem Sachschaden Schmitten, Landesstraße 3025 Dienstag, 30.08.2016, 17:30 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall in Schmitten wurden am Dienstagnachmittag alle Beteiligte leicht verletzt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 30.000,- Euro geschätzt. Eine 33-jährige Frau aus Schmitten befuhr gegen 17:30 Uhr mit ihrem Opel Adam die L 3025 in Fahrtrichtung Dorfweil. In einer Rechtskurve verlor die Frau die Kontrolle über ihr Fahrzeug, geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Fiat 500, gesteuert von einem 49-jährigen Mann aus Wiesbaden. Der Opel wurde gegen die Schutzplanke geschleudert, überschlug sich und prallte gegen den VW Golf einer 42-jährigen Frau aus Arnoldshain.

5. Mit Reh zusammengestoßen Schmitten, Landesstraße 3041 Dienstag, 30.08.2016, 22:15 Uhr

Bei einem Zusammenstoß mit einem Reh entstand am Dienstagabend in Schmitten ein Sachschaden in Höhe von 8.000 Euro. Zudem wurde das Tier bei dem Unfall tödlich verletzt. Ein 28-jähriger Mann aus Weilrod befuhr gegen 22:15 Uhr mit seinem Seat Leon die L 3041 in Fahrtrichtung Neu-Anspach, als ein Reh die Fahrbahn querte. Der Autofahrer konnte nicht mehr ausweichen und stieß mit dem Wild zusammen.

6. Motorradfahrer bei Unfall leicht verletzt Oberursel, Hohemarkstraße Dienstag, 30.08.2016, 09:00 Uhr

Ein Motorradfahrer wurde am Dienstagmorgen in Oberursel bei einem Unfall leicht verletzt. Er musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert werden. Der 44-jährige Fahrer einer Honda befand sich mit seinem Fahrzeug auf der Hohemarkstraße in Fahrtrichtung Innenstadt, als er nach eigener Aussage das Abbremsen vorausfahrender Verkehrsteilnehmer übersah. Beim folgenden Bremsmanöver verlor der 44-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug, stürzte und zog sich dabei Beinverletzungen zu. Am Motorrad entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000,- Euro.

7. Vollsperrung auf der Saalburgchaussee Bad Homburg, B 456 Mittwoch, 31.08.2016, 08:15 Uhr

Wegen eines Verkehrsunfalles im morgendlichen Berufsverkehr, musste die Saalburgchaussee heute Morgen voll gesperrt werden. Ein Unfallbeteiligter wurde leicht verletzt. Ein 51-jähriger Mann aus Neu-Anspach befuhr gegen 08:15 Uhr mit seinem Dacia Logan die B 456, aus Richtung Saalburg kommend, in Fahrtrichtung Hohemarkstraße. Dabei bemerkte er den Rückstau an der Kreuzung zur Saalburgstraße zu spät und fuhr auf das Heck eines VW T 5, gesteuert von einer 34-jährigen Frau aus Usingen, auf. Durch den Aufprall wurde der VW auf einen PKW der Marke Kia geschoben. Der Fahrer des Kia, ein 35-jähriger Mann aus Usingen, wurde dabei leicht verletzt und musste in ein Krankenhaus transportiert werden. Der Gesamtschaden an den beteiligten Fahrzeugen wird auf ca. 17.000,- Euro geschätzt. Die Vollsperrung der Fahrbahn wurde um 10:00 Uhr aufgehoben.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Hochtaunus
Pressestelle
Saalburgstrasse 116
61350 Bad Homburg v.d. Höhe
Telefon: (06172) 120-240
E-Mail: pressestelle.pd-htk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: