PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemeldung der Polizeidirektion Hochtaunus

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - PRESSEMELDUNG der PD Hochtaunus

1. Vandalen unterwegs Bad Homburg, Untergasse Freitag, 01.07.2016, 17:00 Uhr bis Sonntag, 03.07.2016, 15:00 Uhr

Mit einem Zeitungsstapel, den sie auf ein Auto warfen, verursachten unbekannte Täter am vergangenen Wochenende in Bad Homburg einen Schaden von ca. 1500,- Euro. Die Eigentümerin eines schwarzen BMW hatte ihr Fahrzeug am Freitag, gegen 17:00 Uhr, unter der Ritter-von-Marx-Brücke geparkt. Am Sonntagnachmittag, gegen 15:00 Uhr, stellte die Frau fest, dass das Dach des PKW eingedrückt und die Motorhaube beschädigt war. Die Vandalen hatten einen Zeitungsstapel von der Brücke aus auf das Auto geworfen.

Die Polizei in Bad Homburg bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

2. Rauschgiftfund Friedrichsdorf, Hugenottenstraße Samstag, 02.07.2016, 23:56 Uhr

Weil er am Samstagabend beim Straßenfest in Friedrichsdorf unerlaubt mit Knallkörpern warf, wurde eine Polizeistreife auf den Mann aufmerksam. Bei der anschließenden Kontrolle fanden die Beamten in der mitgeführten Umhängetasche eine nicht geringe Menge Marihuana (ca. 130 Gramm). Der 40-jährige Mann aus Frankfurt, der für die Polizei noch ein unbeschriebenes Blatt war, wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

3. Verkehrsunfall mit Schwerverletzten Wehrheim, Bundesstraße 456 Montag, 04.07.2016, 07:40 Uhr

Zwei schwerletzte und eine leichtverletzte Person ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles am heutigen Morgen in Wehrheim. Eine 31-jährige Frau aus Friedrichsdorf befuhr gegen 07:40 Uhr mit ihrem Daihatsu die B 456 aus Richtung Bad Homburg kommend in Fahrtrichtung Usingen. An einem Stauende musste sie verkehrsbedingt abbremsen. Dies bemerkte eine folgende 35-jährige Audi-Fahrerin aus Büdingen zu spät und fuhr auf. Bei dem Aufprall wurde der Daihatsu in den Gegenverkehr geschoben und touchierte dort mit einem Daewoo Chevrolet, gesteuert von einer 30-jährigen Fahrerin aus Neu-Anspach. Die Friedrichsdorferin musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Die Unfallbeteiligte aus Neu-Anspach wurde ebenfalls schwer verletzt und in eine Klinik eingeliefert. Der Gesamtschaden des Unfalls wird derzeit auf ca. 32.000,- Euro geschätzt. Die Bundesstraße 456 war bis 10:30 Uhr voll gesperrt.

4. Kontrolle über Fahrzeug verloren Bad Homburg, Bundesstraße 456 Sonntag, 03.07.2016, 07:40 Uhr

Eine 19-jährige Frau aus Neu-Anspach verlor gestern Morgen auf der B 456 die Kontrolle über ihr Fahrzeug und rutschte mit ihrem Fahrzeug in den Straßengraben. Die Heranwachsende befand sich gegen 07:40 Uhr mit einem VW Polo auf der Bundesstraße, aus Richtung Usingen kommend, in Fahrtrichtung Bad Homburg. Aus bisher ungeklärten Gründen kam die Fahrerin mit ihrem PKW nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr ein Straßenschild sowie einen Leitpfosten und kam am Fahrbahnrand zum Stehen. Die junge Frau blieb unverletzt. Am Polo entstand ein Schaden in Höhe von ca. 5.000,- Euro.

5. Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden Friedrichsdorf, Hardtwaldallee Sonntag, 03.07.2016, 09:50 Uhr

In Friedrichsdorf entstand gestern Morgen bei einem Verkehrsunfall ein Sachschaden in Höhe von 15.000,- Euro. Ein 51-jähriger Mann aus Bad Homburg befuhr die Brendelstraße, aus Richtung Oberbornstraße, in Richtung Obere Römerhofstraße. An der Kreuzung zur Hardtwaldallee übersah er einen vorfahrtsberechtigten, 35-jährigen, Fahrer eines Skoda Yeti aus Friedrichsdorf, worauf es zum Zusammenstoß kam.

6. Verkehrsunfall mit Pferdeanhänger - Unfallverursacher/-in geflüchtet! Bad Homburg, Bundesstraße 456 Sonntag, 03.07.2016, 12:45 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall in Bad Homburg wurde gestern Mittag ein Pferd verletzt. Der/die Verursacher/-in flüchtete von der Unfallstelle. Eine 42-jährige Frau aus dem Lahn-Dill-Kreis befuhr gegen 12:45 Uhr mit ihrem blauen Ford Kuga und einem Pferdeanhänger die B 456, aus Richtung Höhemarkstraße Oberursel kommend, in Fahrtrichtung Bad Homburg. Unmittelbar vor der "PPP-Kreuzung" fuhr plötzlich vom rechten Straßenrand aus eine unbekannte Person mit ihrem PKW (mehr nicht bekannt) in den fließenden Verkehr ein und versuchte sich vor den Ford zu setzen. Die 42-Jährige musste eine Gefahrenbremsung einleiten. Dabei kam das Pferd zu Fall und zog sich erhebliche Verletzungen zu. Der/die Unfallverursacher/-in flüchtete auf die Rechtsabbiegerspur in Richtung Bad Homburger Innenstadt.

Die Polizeistation in Bad Homburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06172) 120-0 zu melden.

7. Verkehrsunfallflucht Bad Homburg, Ortsteil: Gonzenheim, Frankfurter Landstraße Sonntag, 03.07.2016, 00:30 bis 11:20 Uhr

In Bad Homburg, Ortsteil: Gonzenheim, wurde in der Nacht zum Sonntag ein PKW beschädigt. Der Eigentümer eines grauen BMW 1er Cabrio hatte sein Fahrzeug am Sonntag, gegen 00:30 Uhr, am rechten Fahrbahnrand der Frankfurter Landstraße abgestellt. Nach seiner Rückkehr, gegen 11:20 Uhr, stellte er Beschädigungen an der Fahrertür fest. Der Unfallverursacher/-in hatte sich unerlaubt vom Unfallort entfernt, ohne schadensregulierende Maßnahmen einzuleiten. Der Sachschaden wird auf ca. 800,- Euro geschätzt.

Hinweise werden an die Polizeistation in Bad Homburg unter der Rufnummer (06172) 120-0 erbeten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Hochtaunus
Pressestelle
Saalburgstrasse 116
61350 Bad Homburg v.d. Höhe
Telefon: (06172) 120-240
E-Mail: pressestelle.pd-htk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: