PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemitteilung der Polizeidirektion Hochtaunus vom 08.01.2016

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - Polizeidirektion Hochtaunus

1. Blitzeinbruch in Lebensmittelmarkt Kronberg, Westerbachstraße, 08.01.2016, 03:29 Uhr

Gezielt auf Zigaretten waren drei unbekannte Einbrecher aus, die in der Nacht in einen Supermarkt in Kronberg eindrangen. Mit einem Vorschlaghammer schlugen sie die Eingangstür aus Glas ein und begaben sich direkt zu den drei Zigarettenschränken im Kassenbereich. Die Schränke wurden gewaltsam aufgebrochen und die darin befindlichen Zigaretten in ein Bettlaken gepackt. Dieses hatten die Täter mitgebracht und auf dem Laufband der Kasse ausgebreitet. Die Tatbegehungsweise wurde von mehreren Kameras gefilmt und ist daher so genau nachvollziehbar. Mit dem gefüllten Bettlaken, in dem sich Tabakwaren im Wert von ca. 15.500 Euro befanden, verließen die Männer den Markt und fuhren mit einem im Eingangsbereich bereitstehenden unbekannten Fahrzeug davon.

2. Pkw-Aufbruch, Friedrichsdorf, An den Röthen, 07.01.2016 - 08.01.2016

Aus einem 4er BMW wurden in der Nacht von Donnerstag auf Freitag das Lenkrad und ein Navigationsgerät ausgebaut und entwendet. Der Pkw war in einer Einfahrt geparkt und wurde durch Unbekannte vermutlich mit Hilfe eines Gerätes zur Umgehung des Schutzmechanismus geöffnet. Der Wert des Stehlgutes liegt bei ca. 4.000 Euro.

3. Verkehrsunfälle

3.1 Friedrichsdorf-Köppern, Kreuzung "Buscheck", L 3057/L 3041, 07.01.2016, 06.30 Uhr

Eine 48-jährige Frau aus Rosbach befuhr mit ihrem Skoda Octavia die L 3057 aus Richtung BAB A5 / Anschlussstelle Friedberg in Richtung Köppern. Ein 31-jähriger Usinger befuhr mit seinem Audi A4 die L 3057 aus Richtung L 3204 (Rodheim) in Richtung Kreuzung "Buscheck". Er beabsichtigte geradeaus in Richtung L 3041 (Köpperner Tal) weiter zu fahren. An der Kreuzung fuhren beide Fahrzeugführer nach eigenen Angaben bei Grünlicht in diese ein und stießen mit hoher Wucht zusammen. Beide Personen wurden bei dem Aufprall leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung in die Hochtaunusklinik verbracht. An den Pkw entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt 20.000 Euro. Da einer der Beteiligten bei Rotlicht in die Kreuzung eingefahren sein muss, werden Zeugen gebeten, sich mit sachdienlichen Hinweisen bei der Polizei in Bad Homburg unter 06172-1200 zu melden.

3.2 Friedrichsdorf-Burgholzhausen, Ober-Erlenbacher-Straße, 07.01.2016, 07.50 Uhr

Nach einem Unfall im Begegnungsverkehr sucht die Polizei Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Am Donnerstagmorgen befuhr ein 26-jähriger Mann aus Frankfurt mit seinem VW Sharan die Ober-Erlenbacher-Straße aus Richtung Burgholzhausen in Richtung Ober-Erlenbach. Ein 25-jähriger Mercedes Vito Fahrer aus Wehrheim befuhr die Straße in entgegengesetzter Richtung. In dem kurvigen Streckenverlauf muss einer der Beteiligten auf die Gegenfahrbahn geraten sein, wer ist noch unbekannt. Fest steht, dass beide Fahrzeuge seitlich mit den Fahrerseiten zusammenstießen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 8.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Homburg, Tel. 06172-1200.

3.3 Oberursel, Feldbergstraße, 07.01.2016, 18.32 Uhr

Ein 31-jähriger VW Golf Fahrer, eine 60-jährige Ford Fahrerin und eine 28-jährige VW Passat Fahrerin befuhren in dieser Reihenfolge die Feldbergstraße in Richtung Bahnhof Oberursel. Der 28 Jährige erkannte offensichtlich zu spät, dass die vor ihm befindlichen Fahrzeuge bereits vor der roten Ampel anhalten mussten und fuhr auf den vor ihm stehenden Pkw der 60 Jährigen auf. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Ford auf den Passat geschoben. An allen Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 6.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

3.4 Neu-Anspach OT Hausen-Arnsbach, Auf der Heide, 06.01.2016, 11.00 Uhr - 15.30 Uhr

In der Zeit zwischen 11.00 bis 15.30 Uhr wurde ein silberfarbener Mercedes GLC von einem bisher unbekannten Fahrzeug angefahren und beschädigt. Der Wagen war zum Unfallzeitpunkt vor der Hausnummer 1a geparkt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Nach dem flüchtigen Verursacher wird gefahndet; die Polizei Usingen bittet daher um Hinweise unter 06081-92080.

3.5 Usingen, L 3063, 07.01.2016, 06.50 Uhr

Ein 51-jähriger Peugeot Fahrer befuhr die L 3063 aus Richtung Heinzenberg in Richtung Wilhelmsdorf. Etwa 200 Meter vor dem Ortseingang Wilhelmsdorf stieß er mit einem Reh zusammen, das plötzlich die Fahrbahn kreuzte. Das Tier verschwand nach dem Zusammenstoß in den Wald. Der Schaden an dem Pkw liegt bei ca. 1.000 Euro.

3.6 Usingen, L 3063, 07.01.2016, 07.50 Uhr

Eine 57-jährige Renault Fahrerin befuhr die L 3063 aus Richtung Wilhelmsdorf in Richtung Usingen und stieß kurz vor der Erdfunkstelle mit einem die Straße kreuzenden Reh zusammen. Dieses wurde dabei auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Dort konnte ein 43-jähriger Audi Fahrer nicht mehr verhindern, dass er über das Tier fuhr. Das Reh verendete an der Unfallstelle. Der Schaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 2.500 Euro.

3.7 Weilrod, L 3030, 07.01.2016, 11.50 Uhr

Eine 47-jährige Frau befuhr mit ihrem Toyota die L 3030 aus Richtung Weilrod in Richtung Hasselbach. Plötzlich übersprang ein Reh über die Leitplanke und lief auf die Fahrbahn. Ein Zusammenstoß konnte nicht mehr verhindert werden. Das Tier musste von einem Jagdausübungsberechtigten erschossen werden. Der Schaden beträgt 1.500 Euro.

4. Verkehrsüberwachung

4.1 Geschwindigkeitskontrolle Burgholzhausen

Am Mittwoch, 06.01.2016, waren Beamte des regionalen Verkehrsdienstes, in der Zeit von 09.30 Uhr bis 11.45 Uhr, zur Überwachung der Geschwindigkeit auf der Rodheimer Straße in Höhe des DRK Hauses eingesetzt. Insgesamt passierten 160 Fahrzeuge die Messstrecke. 13 davon waren zu schnell, wobei die schnellste gemessene Geschwindigkeit in der 30er Zone 56 km/h betrug. 12 Fahrer erhalten eine Verwarnung, auf einen Fahrer kommt ein Bußgeldverfahren zu.

4.2 Geschwindigkeitskontrolle Schmitten-Niederreifenberg

Bei Geschwindigkeitskontrollen, die von Beamten des regionalen Verkehrsdienstes am 07.01.2016, in der Zeit zwischen 12.30 bis 14.00 Uhr, durchgeführt wurden, fielen 31 Fahrzeugführer wegen überhöhter Geschwindigkeit auf. Insgesamt passierten 158 Fahrzeuge die Messtrecke auf der L 3025 in Höhe Km 1,0. Die höchste Geschwindigkeit in der 60er Zone betrug 90 km/h. Auf diesen Fahrer und drei weitere kommt ein Bußgeldverfahren zu. 27 Fahrer erhalten ein Verwarnungsgeld.

4.3 Blitzermeldungen, Hochtaunuskreis

In der kommenden (2. KW) Woche sind im Hochtaunuskreis durch die Polizei am Dienstag in Oberursel, Homburger Landstraße und am Freitag auf der L 3025, Weilrod-Winden, in Höhe des Schützenhauses Geschwindigkeitsmessungen vorgesehen. Weitere Kontrollen können unangemeldet erfolgen. Die Maßnahmen dienen der Verkehrssicherheit.

Gefertigt: Moll, PHKin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Hochtaunus
Pressestelle
Saalburgstrasse 116
61350 Bad Homburg v.d. Höhe
Telefon: (06172) 120-240
E-Mail: pressestelle.pd-htk.ppwh@polizei.hessen.de
Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: