PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemeldung der Polizeidirektion Hochtaunus vom Freitag, 01.01.2016 bis Sonntag, 03.01.2016

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - Polizeistation Bad Homburg

Straftaten:

Wechselseitige Körperverletzung Tatort: 61348 Bad Homburg v.d. Höhe, Louisenstraße Tatzeit (-raum): Sonntag, 03.01.2016, 01:40 Uhr

Vor einer Gaststätte kam es nach einem Streit zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen insgesamt fünf Personen. Die Beteiligten sind zwischen 18 und 29 Jahren alt und stammen aus Bad Homburg, Frankfurt und Neu-Anspach. Alle Beteiligten waren zum Tatzeitpunkt alkoholisiert und wurden bei dem Vorfall leicht verletzt.

Verkehrsunfälle:

Verkehrsunfallflucht mit Sachschaden Unfallort: 61350 Bad Homburg v.d. Höhe, Parkplatz am Heuchelbach Unfallzeit (-raum): Freitag, 01.01.2016, 12:00 Uhr

Zum Unfallzeitpunkt wurde ein schwarzer Renault Megane im Bereich der Stoßstange hinten rechts beschädigt. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle. Der entstandene Sachschaden wird auf 800 EUR geschätzt. Hinweise zum Unfallhergang bitte an die Polizeistation Bad Homburg unter 06172 / 120 - 0.

Verkehrsunfall mit Trunkenheit Unfallort: 61348 Bad Homburg v.d. Höhe, Hindenburgring / Heuchelheimer Straße Unfallzeit (-raum): Samstag, 02.01.2016, 05:20 Uhr

Ein 20-jähriger Frankfurter befuhr mit seinem Mercedes den Hindenburgring in Richtung Dietigheimer Straße. Auf Höhe der Heuchelheimer Straße kam der Unfallverursacher nach links von der Fahrbahn ab, querte die Gegenfahrbahn und beschädigte dann einen Stromverteilerkasten, eine Werbetafel und mehrere Verkehrszeichen. Auch der Mercedes wurde bei dem Unfall erheblich beschädigt. Der Unfallverursacher war zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert und nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Bei ihm wurde eine Blutentnahme angeordnet. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht genau beziffert werden.

Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person Unfallort: 61348 Bad Homburg v.d. Höhe, Hindenburgring Unfallzeit (-raum): Samstag, 02.01.2016, 18:21 Uhr

Ein 81-jähriger Bad Homburger übersah beim Einbiegen von der Ritter-von-Marx-Brücke in den Hindenburgring mit seinem Renault eine 71-jahrige Fußgängerin aus Bad Homburg, welche den Hindenburgring gerade an einer Lichtzeichenanlage überquerte. Die Fußgängerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Polizeistation Oberursel (Ts.)

Straftaten:

Keine nennenswerten Vorkommnisse.

Verkehrsunfälle:

Verkehrsunfall mit Sachschaden Unfallort: 61449 Steinbach, Kreuzung, Sodener Str. / Kronberger Str. Unfallzeit: Sonntag, den 03.01.2016, 03.55 Uhr

Eine 18jährige befuhr mit ihrem Pkw die Sodener Str. und wollte nach links in die Kronberger Str. einbiegen. Die Fahrzeugführerin schätzte vermutlich den Straßenverlauf nicht richtig ein, bremste zu spät und fuhr in das gegenüberliegende Gartengrundstück. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste vom Abschleppdienst geborgen werden. Der Sachschaden wird auf 5.000 EUR geschätzt.

Verkehrsunfall mit Sachschaden Unfallort: 61440 Oberursel, Kreuzung Frankfurter Landstr./Homburger Landstr. Unfallzeit: Sonntag, den 03.01.2016, 04.30 Uhr

Eine 18jährige befuhr mit ihrem Pkw die Frankfurter Landstraße aus Richtung Frankfurt/M kommend in Richtung Ortsmitte Oberursel. An der Kreuzung Frankfurter Landstr./Homburger Landstr. wollte die Pkw-Fahrerin nach rechts in die Homburger Landstraße abbiegen. Hierbei schätzte die Fahrzeugführerin den Kurvenverlauf falsch ein und stieß gegen die Fußgängerampel. Der Pkw war nach dem Verkehrsunfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf 20.000 EUR geschätzt.

Polizeistation Königstein

Straftaten:

Gemeinschädliche Sachbeschädigung Tatort: Kronberg, Bahnhof Kronberg und S-Bahnsteig Kronberg-Süd Tatzeit: Zwischen 31.12.2015 und 01.01.2016 - Silvester

Die Silvesternacht war geprägt von Sachbeschädigungen an den Bahnanlagen in Kronberg. So wurden an sieben Schaukästen am Bahnhof Kronberg die Scheiben eingeschlagen, bzw. eingetreten. An weiteren fünf wurde dies offenbar versucht, da Schuhsohlenabdrücke an den Scheiben vorhanden waren gesichert werden konnten. An der Haltestelle Kronberg-Süd wurden von vier auf dem Bahnsteig befindlichen Wartehäuschen insgesamt 21 Scheiben eingeworfen. Der entstandene Schaden wird auf über ca. 20.000 EUR geschätzt. Hinweise auf die Täter nimmt die Polizeistation Königstein unter der Telefonnummer 06174/92660 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Brand von Mülltonnen Tatort: Königstein, Heuhohlweg Tatzeit: 01.01.2016, 07:25 Uhr

Am 01.01.2016 wurde gegen 07.25 Uhr ein Brand von mehreren Mülltonnen im Heuhohlweg gemeldet. Ein vor Ort eingetroffene Funkstreife konnte, ein Übergreifen auf weitere dort stehende Tonnen vermeiden. Die Feuerwehr Königstein löschte den Brand ab. Ob die Mülltonnen (Restmüll und Biomüll) vorsätzlich in Brand gesetzt wurden, oder ob achtlos weggeworfene Feuerwerkskörper der Grund waren, ließ sich bisher nicht feststellen. Der Schaden wird auf ca. 600 EUR geschätzt.

Sachbeschädigung an Pkw Tatort: Königstein-Falkenstein, Gartenstraße Tatzeit: 29.12.2015, 19:00 Uhr bis 30.12.2015, 10:00 Uhr

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde bei einem in der Gartenstraße in Falkenstein geparkten blauen Seat die rechte Fahrzeugseite mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Die Fahrerseite zeigte zum Gehweg hin. Täterhinweise liegen nicht vor. Der Schaden wird auf ca. 1000 EUR geschätzt.

Verkehrsunfälle:

Keine presserelevanten Unfälle im Berichtszeitraum.

Polizeistation Usingen

Straftaten:

Körperverletzung Tatort: 61273 Wehrheim, Am Bahnhof Tatzeit: Samstag, 02.01.2016, gg. 13:50 Uhr

Der 33-jährige Geschädigte fuhr mit der Bahn von Bad Homburg nach Neu-Anspach. Ein weiterer Fahrgast schloss das Fenster am Sitzplatz des Geschädigten. Dies ärgerte den Geschädigten und es kam zu einem Streit. Hierbei kam es zu einem Gerangel und Tätlichkeiten zwischen beiden Personen. Im weiteren Verlauf fielen beide zu Boden. Der Geschädigte bekam weitere Schläge gegen den Kopf. Der Geschädigte erlitt hierbei schwere Kopfverletzungen. Als am Bahnhof Wehrheim der Zug anhielt wurde der Geschädigte von seinem Gegenüber und weiteren Personen aus dem Zug verwiesen. Der Geschädigte war zu Tatzeit alkoholisiert.

Beschreibung des Täters: Männlich, ca. 25 Jahre alt, schmale Statur, kurze Haare, westeuropäisches Erscheinungsbild, bekleidet mit weißem T-Shirt, grauer Jacke mit Kapuze und einer "Skaterhose".

Die Polizei Usingen, die ein Ermittlungsverfahren wegen eingeleitet hat, bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 06081/9208-0 oder per E-Mail: pst.usingen.ppwh@polizei.hessen.de

Verkehrsunfälle:

Verkehrsunfallflucht mit Sachschaden Unfallort: 61276 Weilrod-Hasselbach, Vorm Tor Unfallzeit: Freitag, 02.01.2015, 03.00 Uhr

Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer befuhr mit seinem PKW (vermutlich schwarzer Kompaktwagen) die Straße "Vorm Tor" aus Richtung der Straße "Grabenstraße" kommend in Fahrtrichtung der Straße "Am Lerchenhof". Auf bislang unbekannte Art und Weise kam der Verkehrsteilnehmer vermutlich beim Wenden nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Steinmauer des Grundstücks der Hausnummer 8. Nach der Kollision setzte der Unfallverursacher die Fahrt in Richtung "Am Lerchenfeld" fort. An der Mauer entstand Sachschaden. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort, ohne seinen Pflichten als Kfz-Führer nachzukommen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 200EUR.

Verkehrsunfallflucht mit Sachschaden Unfallort: 61273 Wehrheim, Gartenstraße Unfallzeit: bis Samstag, den 02.01.2016, 14:00 Uhr

Der Unfallverursacher befuhr die Gartenstraße von der Hauptstraße kommend in Richtung Schießmauer. In Höhe der Hausnummer 4 kam der Unfallverursacher aus bislang unbekannten Gründen nach links ab und kollidierte mit der Dachrinne des Hauses. Es entstand ein Sachschaden. Aufgrund der Schadenshöhe von 3,43 m an der Dachrinne dürfte es sich um einen Lkw, mindestens 7,5 t mit Kastenaufbau, gehandelt haben. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort, ohne seinen Pflichten als Kfz-Führer nachzukommen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500EUR.

Zusammengestellt durch: F. Müller, POK

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Hochtaunus
Kommissar vom Dienst
Saalburgstrasse 116
61350 Bad Homburg v.d. Höhe
Telefon: (06172) 120-0
E-Mail: KvD.Bad.Homburg.ppwh@polizei.hessen.de
Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: