PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressebericht

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - Polizeidirektion Hochtaunus

1. Räuber festgenommen, Gem. Schmitten, 12.05.05

Nicht weit kam ein 20-jähriger Räuber am Dienstagnachmittag im Weiltal. Der Mann bedrohte unter Vorhalt einer Pistole, wie sich später herausstellte eine Schreckschusswaffe, den Verkäufer in einem Straßenverkaufsstand, beugte sich dabei über die Ladentheke und ergriff die Registrierkasse. Anschließend flüchtete er damit zu Fuß in Richtung Brombach, wo ihn eine Streife der Usinger Polizei als Tatverdächtigen in einer Bushaltestelle ausmachte. Sein Versuch, einen Rucksack mit dem Raubgut, ca. 300 Euro, noch schnell "verschwinden zu lassen" misslang, die Kollegen hatten dies wahrgenommen und nahmen den wegen Einbruchsdelikten bereits polizeilich bekannten Mann trotz eines Fluchtversuchs fest. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde eine Vorführung vor den Haftrichter nicht durchgeführt. Die Ermittlungen dauern an.

2. Einbrecher festgenommen, Königstein, 13.05.15

Auf frischer Tat und noch im Einbruchsobjekt, einem Bekleidungsgeschäft, haben Beamte der Königsteiner Polizei am Morgen einen 34-jährigen Einbrecher festgenommen. Aufmerksame Anwohner hatten gegen 04.35 Uhr verdächtige Geräusche gehört und die Polizei verständigt. Schnell waren die Kollegen vor Ort, stellten sofort auch schon die Einbruchsspuren fest und sahen in den Räumen des Modegeschäfts in der Hauptstraße einen mutmaßlichen Einbrecher. Der Tatverdächtige leistete bei seiner Festnahme zunächst körperlichen Widerstand, wobei ein Beamter leicht verletzt wurde, konnte jedoch überwältigt und in die Gewahrsamszellen der Polizeistation gebracht werden. Im Zuge der Tatortaufnahmen und bisherigen Ermittlungen wurden eine Vielzahl weiterer Einbrüche (mindestens 16!) in der vergangenen Nacht in der Hauptstraße und Kirchstraße bekannt. In allen Fällen hatte der Täter Türen oder Fenster aufgehebelt. Die Durchsuchung seiner Person und einer von ihm mitgeführten Tragetasche förderte Bargeld und diverse Wertsachen, darunter auch Schmuck, zu tage, welche vermutlich aus den anderen Einbruchsobjekten stammen. Die Vorführung des bereits einschlägig bekannten Mannes vor den Haftrichter wurde durch die Staatsanwaltschaft angeordnet. Die Tatortarbeiten und Ermittlungen sind im Gange.

3. Sachbeschädigungen durch Graffiti, Steinbach

In den letzten Wochen wurden im gesamten Stadtgebiet von Steinbach und teilweise auch in Oberhöchstadt Fassaden und Objekte mit Farbschmierereien und "Tags" verunstaltet. Ersten Schätzungen zufolge ist ein Schaden von mehreren tausend Euro entstanden. In diesem Zusammenhang hat die Stadt Steinbach als Ordnungsbehörde eine Belohnung von 500 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zur Ermittlung der Täter führen. Entsprechende Mitteilungen bitte an die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Oberursel, Tel. 06171-62400 oder das Ordnungsamt der Stadt Steinbach, Tel. 06171-70000.

4. Trickdiebstahl, Kronberg im Taunus, 12.05.15 09:30 - 09:45 Uhr

Im Kronthaler Weg ist am Dienstagvormittag eine 91-Jährige Opfer eines Trickdiebes geworden. Unter der Vorgabe ein ehemaliger Nachbar zu sein, gelang es dem bisher unbekannten Täter Zutritt zur Wohnung der Seniorin zu erlangen. Dort zeigte er einen Ausweis und gab sich als Polizeibeamter aus, der "bei möglichen Opfern von Wohnungseinbrüchen" ermitteln würde. Bei der anschließenden gemeinsamen Begehung der Wohnräume entwendete der falsche Polizist dann Bargeld. Es soll sich um einen ca. 180-175cm großen Mann mit kräftiger Statur gehandelt haben. Einzelheiten sind nicht bekannt.

5. Sachbeschädigungen an Pkw Bad Homburg 11./12.05.15

Die Ermittlungsgruppe der Bad Homburger Polizei bitte um Hinweise zur Bearbeitung einer Sachbeschädigungsanzeige. In der Nacht zum Dienstag wurde an einem im Gluckensteinweg, nahe der Kirdorfer Straße, abgestellten Peugeot 307 mit Hamburger Kennzeichen (HH-............) die Windschutzscheibe mit einem unbekannten, vermutlich runden Gegenstand (evtl. Flasche) eingeschlagen. Der Schaden wird auf 1.000 Euro geschätzt. Es wird von einer entsprechenden Geräuschentwicklung ausgegangen, daher die Frage der Beamten, ob jemand etwas gehört und in diesem Zusammenhang Beobachtungen gemacht hat.

6. Verkehrsunfall mit Verletzten, Gem. Königstein, 12.05.15, 09.00 Uhr

Radfahrer übersehen. Beim Zusammenprall zwischen einem BMW und einem Radfahrer an der Einmündung "Schafhof" wurde am Dienstagmorgen der Radfahrer leicht verletzt. Der 58-Jährige war auf der L 3015 in Richtung Bad Soden unterwegs, als ein 51-jähriger X 5-Fahrer von der L3327 aus Richtung Mammolshain kommend auf die Schwalbacher Straße einbog. Der Fahrradfahrer erlitt Prellungen, Stauchungen und Hautabschürfungen; Sachschaden insgesamt ca. 2.000 Euro.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=50152 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Hochtaunus
Saalburgstrasse 116
61350 Bad Homburg v.d. Höhe
Pressestelle
PHK Siegfried Schlott
Telefon: (06172) 120-240
E-Mail: pressestelle.pd-htk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: