PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressebericht

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - Polizeidirektion Hochtaunus

1. Einbruch in Kosmetikgeschäft, Königstein, 25./26.04.15

Parfümartikel in größerer Menge haben Unbekannte in der Nacht zum Sonntag aus einem Geschäft in der Hauptstraße gestohlen. Die Täter brachen zunächst zwei Türen auf und stiegen dann durch ein Fenster vom Hof aus in die Geschäftsräume ein. Entwendet wurden diverse Düfte, Makeup und Pflegeartikel. Eine Schadenaufstellung liegt noch nicht vor. Hinweise auf verdächtige Beobachtungen bitte an die Polizei in Königstein, Tel. 06174-92660.

2. Trickdiebstahl, Bad Homburg, 25.04.15

Unter der Vorgabe Polizist zu sein, hat am Samstagabend im Exeterweg ein unbekannter Mann 300 Euro ergaunert. Der Täter klingelte bei dem 85-jährigen Geschädigten und erzählte ihm von unberechtigten Abhebungen von seinem Konto und er müsse die Kontokarte mit der dazugehörigen PIN überprüfen. Gutgläubig übergab ihm der Senior beides. Außerdem entwendete der Täter in einem unbemerkten Moment die Geldbörse des Mannes. Der Dieb wird als 30-35 Jahre alt, schlank, sportlich, dunkelbraune Haare beschrieben.

3. Sachbeschädigungen an Pkw, Usingen, 26.04.15

Im "Klapperfeld" haben Unbekannte am Sonntagabend zwei Fahrzeuge beschädigt. Der Spurenlage zu urteilen haben die Täter zunächst an einem Punto einen Außenspiegel abgetreten / abgeschlagen und diesen dann gegen die Windschutzscheibe eines BMWs geworfen. Hierdurch wurde die Scheibe beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf 1.000 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizei in Usingen, Tel. 06081-92080.

4. Mülltonnenbrand, Bad Homburg, 26.04.15

In Kirdorf kam es am frühen Sonntagmorgen zwischen 03.40 und 04.25 Uhr zu Brandentwicklungen in zwei Altpapiercontainern. Die Feuerwehr löschte die Behälter, die im Bereich Heinrich-von-Kleist-Straße und "Am Rabenstein" abgestellt waren. Es entstand geringer Sachschaden. Die Ursache der Brände ist noch nicht geklärt, Ermittlungen sind im Gange.

5. Verkehrsunfall mit Verletzten, Bad Homburg, 26.04.15, 13.45 Uhr

Aufgrund des plötzlich einsetzenden Starkregens übersah ein 49-jähriger Taxifahrer aus Bad Homburg am Sonntagmittag auf dem Bahnhofsvorplatz einen Laternenmast und fuhr mit seinem Taxi Mercedes frontal dagegen. Der Fahrer erlitt ein HWS und wurde in die Hochtaunuskliniken verbracht. Sachschaden ca. 4.000 Euro.

6. Verkehrsunfall Sachschaden, Oberursel, 23.04.15, 18.30 Uhr

Beim rechts abbiegen vom Zimmersmühlenweg auf die Stierstadter Straße in Richtung Taunusstraße prallte am Donnerstagabend ein 22-jähriger Zafira-Fahrer mit einem entgegenkommenden Linienbus zusammen. Der Bus war offenbar über die Fahrbahnbegrenzung geraten. Sachschaden ca.5.500 Euro.

7. Verkehrsunfall / Trunkenheit, Oberursel, 23.04.15, 19.30 Uhr

Deutlich "zu tief ins Glas" geschaut hatte am Donnerstagabend offensichtlich ein 28-Jähriger aus Frankfurt. Er befuhr die Frankfurter Landstraße in Richtung Oberursel und musste an der Einmündung Zimmersmühlenweg verkehrsbedingt hinter dem Polo einer 24-Jährigen anhalten. Ohne erkennbaren Anlass fuhr der 28-Jährige plötzlich mit seinem PKW Honda an und dem stehenden VW auf. Ein Alkohol-Test ergab über zwei Promille worauf eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein des Unfallverursachers sichergestellt wurde. Sachschaden ca. 350 Euro.

8. Verkehrsunfall mit Verletzten, Neu-Anspach, 23.04.15, 13.20 Uhr

Am Donnerstagmittag kam es an der Einmündung Brombacher Weg / Langwiesenweg zu einem Zusammenprall zwischen einem Autofahrer und drei Radfahrern. Dabei wurden zwei 20- und 26 Jahre alte Fahrradfahrer schwer verletzt. Der 72-jährige Skoda-Fahrer hatte offenbar beim Einbiegen vom Langwiesenweg auf den Brombacher Weg die drei vorfahrtsberechtigten Rennradfahrer übersehen, welche den abschüssigen Brombacher Weg in Richtung Hausen-Arnsbach befuhren. Zwei der drei Rennradfahrer kollidierten mit dem Skoda. Sie wurden an der Unfallstelle notärztlich erstversorgt und anschließend in Krankenhäuser verbracht. Der Sachschaden wird auf 6.000 Euro geschätzt.

9. Verkehrsunfall mit Verletzten, Oberursel, 25.04.15, 12.20 Uhr

Durch mangelhafte Ladungssicherung wurde am Samstagmittag auf der Oberhöchstadter Straße ein Radfahrer leicht verletzt. Zum Unfallzeitpunkt fuhr ein 24-jähriger Mitsubishi-Pick-up Fahrer in Richtung Weingärtenumgehung als eine unzureichend gesicherte Holzdiele von seiner Ladefläche fiel und den 43-jährigen Fahrradfahrer am Kopf traf.

10. Verkehrsunfall mit Verletzten, Oberursel, 25.04.15, 20.30 Uhr

Vermutlich weil er Brems- und Gaspedal verwechselte, stieß ein 85-jähriger Fiat-Fahrer am Samstagabend beim Verlassen einer Hofausfahrt in der Schulstraße gegen ein gegenüberliegendes Hoftor. Der Senior erlitt dabei leichte Verletzungen. Sachschaden ca. 7.000 Euro.

11. Verkehrsunfall Sachschaden, Steinbach, 26.04.15, 01.30 Uhr

Eine 34-Jährige bog in der Nacht zum Sonntag mit ihrem VW Passat von der Industriestraße nach rechts in die Berliner Straße und kam dabei infolge Unaufmerksamkeit von der Fahrbahn ab. Der Wagen prallte gegen einen Altkleidercontainer und einen Stromverteilerkasten, wobei Sachschaden in Höhe von ca. 6.300 Euro entstand.

12. Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, Neu-Anspach, 25.04.15, 16.55 Uhr

Unfallflüchtiger Autofahrer gestellt. Mit einem lauten Knall wurde am Samstagnachmittag der linke Außenspiegel eines in der Adolf-Reichwein-Straße am Fahrbahnrand abgestellten Pkw BMW X 3 zerstört, als ein Klein-Lkw die Adolf-Reichwein-Straße in Richtung Raiffeisenstraße befuhr. Der Verursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Da jedoch der Halter des BMW mit einem weiteren Zeugen zufälligerweise neben seinem Pkw stand und den Vorfall beobachtete, folgten sie sogleich dem flüchtenden Lkw-Fahrer, konnten ihn in der Herzbergstraße stellen und die Polizei verständigen. Der Sachschaden wird auf 1.300 Euro geschätzt. Eine Anzeige wird vorgelegt.

13. Verkehrsüberwachung, Gem. Schmitten-Niederreifenberg, 24.04.15

Am vergangen Freitagvormittag führten Mitarbeiter des Regionalen Verkehrsdienstes der Polizeidirektion auf der L 3025 bei Niederreifenberg Geschwindigkeitsmessungen durch. Bei einer Gesamtdurchlaufzahl von 455 Fahrzeugen hielten sich 22 nicht an die erlaubten 60km/h; der Schnellste wurde mit 93 Stundenkilometern ermittelt. Es wurden 17 Verwarnungsgeld- und fünf Bußgeldverfahren eingeleitet.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=50152 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Hochtaunus
Saalburgstrasse 116
61350 Bad Homburg v.d. Höhe
Pressestelle
PHK Siegfried Schlott
Telefon: (06172) 120-240
E-Mail: pressestelle.pd-htk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: