PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressebericht

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - Polizeidirektion Hochtaunus

1. Einbruch in Juweliergeschäft - Tatfahrzeug sichergestellt - Zeugen gesucht Bad Nauheim / Wehrheim

Das Tatfahrzeug, mit dem offenbar am 18.12.2014 in ein Juweliergeschäft in Bad Nauheim eingebrochen wurde, konnte noch am gleichen Tag in Wehrheim aufgefunden und sichergestellt werden. Dabei handelt es sich um einen schwarzen Audi A 4, der bereits einige Tage zuvor in Hagen (NRW) entwendet wurde. Am Donnerstag, 18.12.2014, gegen 03.55 Uhr, hatten Unbekannte einen Audi als eine Art Rammbock benutzt. Sie hatten ein Holzstück in einer bestimmten Höhe vor die Eingangstür eines Juweliergeschäftes in der Bad Nauheimer Karlstraße gelegt. Mit einem Audi fuhren sie mehrfach gegen dieses Holzstück und brachen damit die Zugangstür auf. Anschließend gingen zwei Personen in das Geschäft und erbeuteten Schmuck im Wert von mehreren Zehntausend Euro. Aufgrund bisheriger Ermittlungen dürften drei Personen an der Tat beteiligt gewesen sein. Bei dem ersten Täter, der offenbar den PKW lenkte und während der Tat in dem Auto sitzen blieb, soll es sich um einen kleineren und kräftigeren Mann handeln. Die beiden Komplizen, die vermutlich das Geschäft betraten, sollen dunkel gekleidet gewesen sein. Beide sollen eine Sturmhaube getragen haben und schlank sein. Einer soll etwa 185 cm, der andere 175 cm groß sein. Die Täter konnten nach der Tat in dem Kombi flüchten. Am gleichen Morgen verständigte eine Zeugin die Polizei in Usingen und meldete, dass in der Fasanenstraße in Wehrheim - Pfaffenwiesbach ein verdächtiges Fahrzeug abgestellt wurde. Es stellte sich heraus, dass es sich um einen schwarzen Kombi der Marke Audi, A4, handelte, der am 01.12.2014 bei Hagen entwendet wurde. An dem PKW befanden sich Kennzeichen mit dem Kreiskürzel "MK" ("Merkischer Kreis"). Aufgrund bestimmter Beschädigungen und Übereinstimmungen dürfte es sich bei dem PKW um das Auto handeln, mit dem in der Nacht zuvor der Einbruch in Bad Nauheim verübt wurde. Die Polizei sucht Zeugen, die den schwarzen Audi mit "MK" - Kennzeichen in der Nacht zum 18.12.2014 oder in den Tagen zuvor im Raum Bad Nauheim oder Wehrheim gesehen haben. Hinweise bitte an die Polizeistation in Friedberg, Telefon 06031 - 6010.

2. Brandsache, Kronberg, 22.12.14

Ein offensichtlicher Bedienungsfehler beim Betrieb einer Mikrowelle führte am Montagnachmittag in einer Wohnung in der Burnitzstraße zu erheblicher Rauchentwicklung und kurzzeitigem Entfachen des Essens. Die 76-jährige Wohnungsinhaberin sowie zwei weitere Hausbewohner wurden vom Rettungsdienst im Hinblick auf Rauchintoxikationen untersucht, die Aufnahme in einem Krankenhaus war jedoch entbehrlich. Die freiwillige Feuerwehr Kronberg war mit mehreren Einsatzwagen vor Ort, konnte jedoch nach dem Lüften des Gebäudes gegen 17.18 Uhr wieder abrücken. Angaben über Sachschaden liegen nicht vor.

3. Diebstahl aus Kfz / Sachbeschädigung, Steinbach, 22.12.14

Zwei leicht alkoholisierte und auch schon polizeilich in Erscheinung getretene junge Männer hatten es am frühen Montagmorgen in der Niederhöchstädter Straße offenbar auf den Inhalt von Smart-Fahrzeugen abgesehen. Auf bisher nicht bekannte Weise öffneten sie drei dort abgestellte Kleinwagen und entwendeten, soweit bisher bekannt, ein mobiles Navigationsgerät und ein paar Turnschuhe. Zeugen waren gegen 01.40 Uhr auf das Geschehen aufmerksam geworden und hatten die Polizei verständigt. Eine Streife konnte die zwei 18- und 20-Jährigen in der Nähe des Tatortes aufspüren und vorläufig festnehmen.

4. Verkehrsunfall mit Verletzten, Bad Homburg, 22.12.14, 18.48 Uhr

Zu einem Verkehrsunfall mit einem verletzten dreijährigen Jungen kam es am Montagabend in der Weilburger Straße. Der Junge lief unvermittelt zwischen zwei geparkten Fahrzeugen auf die Fahrbahn, so dass er für eine 59-jährige A Klasse-Fahrerin nicht zu sehen war. Nach ersten Ermittlungen ist da Kind gegen die Fahrerseite der A Klasse geprallt und hat sich dabei Gesichtsverletzungen zugezogen. Er wurde in die Klinik nach Höchst verbracht. Sachschaden ca. 500 Euro.

5. Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, Bad Homburg, 22.12.14, 08.30 - 19.25 Uhr

Am Montag, im Laufe des Tages, wurde ein auf dem geschotterten Parkplatz "Am Heuchelbach" geparkter, silberfarbener Daimler Benz durch ein anderes Fahrzeug vermutlich beim Ein- oder Ausparken die Beifahrertür beschädigt. Der Sachschaden wird auf 1.000 Euro geschätzt. Hinweise auf den Verursacher bitte an die Polizeistation Bad Homburg, Tel. 06172-1200.

6. Verkehrsunfall Sachschaden, Friedrichsdorf, 22.12.14, 17.15 Uhr

Aus bisher ungeklärter Ursache ist am Montagnachmittag eine 41-jährige Golf-Fahrerin aus Weilrod mit ihrem VW Golf zwischen Ober-Erlenbach und Burgholzhausen von der Fahrbahn abgekommen und ins Schleudern geraten. Dabei beschädigte sie die Schutzplanke. Der Schaden beträgt ca. 6.500 Euro.

7. Verkehrsunfall mit Wild Neu-Anspach, 22.12.14, 07.55 Uhr

Auf der Rod am Berger Straße, zwischen Rod am Berg und Neu-Anspach, kurz vor dem Feuerwehrstützpunkt, konnte am Montagmorgen ein 58-jähriger Audi-Fahrer einem kreuzenden Reh nicht mehr ausweichen und stieß mit diesem zusammen. Das Tier lief anschließend weg; ein Jagdausübungsberechtigter wurde zur Nachsuche verständigt. Der Sachschaden wird auf 2.000 Euro geschätzt.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=50152 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Hochtaunus
Saalburgstrasse 116
61350 Bad Homburg v.d. Höhe
Pressestelle
PHK Siegfried Schlott
Telefon: (06172) 120-240
E-Mail: pressestelle.pd-htk.ppwh@polizei.hessen.de
Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: