PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - Wiesbaden

1. Straßenraub, Wiesbaden, Bleichstraße, 08.12.2014, 04.00 Uhr,

(pl)Ein 53-jähriger Mann ist am frühen Montagmorgen in Wiesbaden von zwei Männern beraubt worden. Das Duo sprach den Geschädigten gegen 04.00 Uhr in der Bleichstraße an und schlug ihm dann plötzlich mit der Faust ins Gesicht. Als der 53-Jährige nach dem plötzlichen Angriff wieder zu sich kam, sah er die Angreifer noch in Richtung Frankenstraße wegrennen und musste außerdem feststellen, dass die beiden sein Smartphone und seine Geldbörse gestohlen hatten. Die dunkel gekleideten Räuber waren etwa 35 Jahre alt, ca. 1,75 Meter groß, schlank und hatten dunkle Haare. Zeugen des Vorfalls und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

2. Vorsicht bei Gewinnversprechen!, Wiesbaden-Biebrich, 05.12.2014, 15.00 Uhr bis 08.12.2014,

(pl)Im Verlauf des vergangenen Wochenendes wurde ein Mann aus Wiesbaden-Biebrich zum Opfer von Trickbetrügern. Der Mann erhielt einen Anruf, in dem ihm zu einem angeblichen Gewinn in Höhe von 59.000 Euro bei einem Gewinnspiel gratuliert wurde. Er müsse lediglich noch "Gebühren" im Voraus bezahlen und schon sei er ein reicher Mann. Gesagt getan überwies das Opfer über tausend Euro auf das ihm genannte Konto. In die andere Richtung, auf das Konto des vermeintlichen Gewinners, floss jedoch kein Geld. Dieses Beispiel zeigt, dass dreiste Betrüger immer wieder versuchen, mit der "Gewinnmasche" an Geld zu kommen. Lassen Sie sich auf solche Spielereien nicht ein. Nach einer Überweisung des Geldes werden Sie mit Sicherheit keinen Gewinn überwiesen bekommen. Schenken Sie daher telefonischen Gewinn-Versprechungen keinen Glauben, insbesondere wenn die Einlösung des Gewinns an Bedingungen geknüpft ist. Leisten Sie keinerlei Vorauszahlungen auf versprochene Gewinne, denn ein seriöses Unternehmen wird die Gewinnausschüttung niemals von einer Vorauszahlung abhängig machen! Und eines ist sowieso klar: Wer nicht bei einer Lotterie mitgespielt hat, kann auch nicht gewinnen!

3. Fahrzeug entwendet, Wiesbaden, Freudenbergstraße, 09.12.2014, 01:30 Uhr - 09:00 Uhr

(He)In der Nacht von Montag auf Dienstag entwendeten unbekannte Täter einen in der Freudenbergstraße abgestellten BMW. Das graue Fahrzeug der 3`Reihe wurde heute Nacht gegen 01:30 Uhr auf der Straße abgestellt. Um 09:00 Uhr musste das Verschwinden festgestellt werden. An dem Fahrzeug waren die Kennzeichen MA-SH 201 angebracht. Die Kriminalpolizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

4. Gartenhütten aufgebrochen, Wiesbaden, Erbenheim, Distrikt "Kalkofen", 25.10.2014, 17.00 Uhr bis 07.12.2014, 13.30 Uhr,

(pl)Innerhalb der letzten Wochen wurden in Wiesbaden-Erbenheim entlang der Bahnlinie in Richtung Niedernhausen mindestens vier Gartenhütten aufgebrochen. Die Gartengrundstücke liegen im Distrikt "Kalkofen". Es wurden Schlösser durchtrennt, Türen aufgebrochen und die Lauben durchsucht. Entwendet wurden unter anderem Werkzeuge, Rasenmäher, Notstromaggregate sowie Elektromaschinen im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 4. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2440 in Verbindung zu setzen.

5. Diebe verursachen hohen Sachschaden an Anhänger, Wiesbaden-Nordenstadt, Borsigstraße, 02.12.2014 bis 05.12.2014,

(pl)Bereits vergangene Woche haben Diebe in Wiesbaden-Nordenstadt beim Einbruch in einen Pkw-Anhänger einen hohen Sachschaden verursacht. Der Anhänger, bei dem es sich um den Ausstellungsanhänger einer Firma handelt, war zur Tatzeit in der Borsigstraße auf dem Seitenstreifen abgestellt. Die Täter versuchten zunächst erfolglos die im Heckbereich des Hängers verbaute Sicherheitseingangstür zu öffnen, wodurch diese beschädigt wurde. Nachdem es den Dieben dann gelang, durch ein eingeschlagenes Seitenfenster in das Innere des Anhängers zu klettern, entwendeten sie aus einem dort gelagerten Karton diverse Werbeartikel im Wert von rund 20 Euro. Der Wert des Diebesguts steht jedoch in keinem Verhältnis zu dem verursachten Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 4. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2440 in Verbindung zu setzen.

6. Balkontüren aufgehebelt, Wiesbaden, 04.12.2014, 15.00 Uhr bis 08.12.2014, 17.50 Uhr,

(pl)In den letzten Tagen drangen Einbrecher jeweils durch eine aufgehebelte Balkontür in zwei Wiesbadener Wohnungen ein. Beim Wohnungseinbruch in der Königsberger Straße erbeuteten die Täter zwischen Donnerstagnachmittag und Montagmorgen rund 400 Euro Bargeld, einen Laptop, eine Lederjacke, diverse Parfümflakons und Manschettenknöpfe. Was am Montagnachmittag aus der Wohnung in der Drususstraße entwendet wurde, steht derzeit noch nicht fest. Der entstandene Sachschaden wird in diesem Fall jedoch auf rund 1.000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Wiesbaden unter der Rufnummer (0611) 345-0 entgegen.

7. VW Golf zerkratzt, Wiesbaden, Moltkering, 08.12.2014, 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr,

(pl)Unbekannte Täter haben am Montagvormittag in Wiesbaden einen geparkten blauen VW Golf zerkratzt und dabei einen Sachschaden von rund 1.000 Euro verursacht. Das beschädigte Fahrzeug war im Moltkering auf einem Parkplatz abgestellt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 4. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2440 in Verbindung zu setzen.

8. Erneut Klingelanlagen ausgebaut, Wiesbaden-Biebrich, Rudolf-Dyckerhoff-Straße, Moosburgstraße, 07. - 08.12.2014,

(He)Erneut wurden in Wiesbaden-Biebrich über Nacht Klingelanlagen ausgebaut und entwendet. Bis dato sind zwei Fälle aus der Rudolf-Dyckerhoff-Straße und der Moosburgstraße bekannt. Wie schon bei den zurückliegenden Fällen wurden die Anlagen ohne größeren Sachschaden zu verursachen aus der Aufnahme gehebelt und entwendet. Die Täter schlugen dieses Mal in der Nacht von Sonntag auf Montag zu und erbeuteten Einzelteile im Wert von mehreren Hundert Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich bei dem 5. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2540 zu melden.

9. Unachtsamkeit kommt teuer zu stehen, Wiesbaden, Coulinstraße, Parkhaus, 08.12.2014, 16:10 Uhr bis 16.40 Uhr

(He)Nur 30 Minuten genügten dem Langfinger, und schon war die PKW-Scheibe zertrümmert und das Laptop im Wert von über 1.000 Euro weg. So geschehen gestern im Coulinparkhaus in Wiesbaden. Der Gang zur Apotheke dauerte nur von 16:10 Uhr bis 16:40 Uhr, doch bei der Rückkehr war der Schreck der Fahrzeugbesitzerin groß. Augenscheinlich konnte der Dieb nicht widerstehen, denn die Tasche mit dem Laptop stand deutlich sichtbar auf dem Rücksitz. Die Polizei möchte an diesem Fall exemplarisch aufzeigen, dass man Dieben keine Gelegenheit geben sollte, ihr Unwesen zu treiben. Entfernen sie beim Verlassen ihres PKW sämtliche Wertgegenstände aus dem Blickfeld etwaiger Krimineller. Nur so kommen "böse Buben" nicht auf dumme Gedanken. Hinweise zu der Tat nimmt das 1.Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2140 entgegen.

10. Polizisten angegriffen, Wiesbaden, Goldgasse, 08.12.2014, gg. 22.50 Uhr

(ho)Ein betrunkener 51-jähriger Mann hat gestern Abend in einer Gaststätte auf mehrere Polizeibeamte eingeschlagen und getreten. Der Mann hatte zuvor in einer Gaststätte randaliert, worauf die Polizei verständigt wurde. Als die Beamten am Einsatzort eintrafen, lag der 51-Jährige auf dem Boden. Als ihm die Polizisten auf die Beine helfen wollten, fing er plötzlich an, die Einsatzkräfte zu schlagen und zu treten. Außerdem äußerte er üble Beleidigungen, was zur Folge hatte, dass ihm wegen seines Verhaltens Handfesseln angelegt werden mussten. Bei der Auseinandersetzung mit dem 51-Jährigen wurde eine Polizistin leicht verletzt. Nach einer Blutentnahme auf dem Revier wurde der Mann zur Ausnüchterung in Polizeigewahrsam genommen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

11. Verkehrsunfall unter Alkohol, Wiesbaden-Erbenheim, Berliner Straße, 08.12.2014, 21:30 Uhr

(He)Gestern Abend kam es in Erbenheim zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde und ein Gesamtschaden von circa 13.000 Euro entstand. Ersten Ermittlungen zufolge fuhr ein 58-jähriger Erbenheimer gegen 21:30 Uhr mit seinem PKW rückwärts von einem Grundstück auf die Berliner Straße. Zu diesem Zeitpunkt, erklärte der Beteiligte, sei die Straße völlig frei gewesen. Gerade, als er in Richtung Kreuzberger Ring habe davonfahren wollen, sei ihm ein anderes Fahrzeug in das Heck gefahren. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug des 58-Jährigen einige Meter verschoben. Der andere PKW, ein Toyota, stieß nach dem Zusammenstoß noch gegen eine Grundstücksmauer und ein Verkehrsschild. Die alarmierte Polizeistreife konnte bei dem Fahrer des Toyotas, einem 34-Jährigen, Alkoholgeruch feststellen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,5 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Beide Fahrzeugführer wurden zur Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert. Bei dem 34-Jährigen wurden leichte Verletzungen festgestellt.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Einbruch in Schulpavillon, Geisenheim, Dr.-Schramm-Straße, 08.12.2014, 17.30 Uhr bis 09.12.2014, 07.45 Uhr,

(pl)Das Gymnasium in der Dr.-Schramm-Straße wurde zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen von Einbrechern heimgesucht. Die Täter hebelten eine Nebentür des Schulpavillons auf und entwendeten anschließend einen Beamer, indem sie diesen aus der Deckenhalterung rissen. Da die Tür und auch die Deckenverkleidung durch die brachiale Vorgehensweise der Einbrecher stark beschädigt wurden, wird der entstandene Sachschaden auf rund 4.000 Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

2. Hohler Baum angezündet, Idstein, Stettiner Straße, 08.12.2014, 19.10 Uhr,

(pl)In der Stettiner Straße haben Unbekannte am Montagabend einen hohlen Baum in Brand gesetzt. Dabei ist ein Sachschaden von rund 500 Euro entstanden. Ein Zeuge hatte den brennenden Baum gegen 19.10 Uhr bemerkt und daraufhin direkt die Feuerwehr verständigt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

3. Autofahrer bei Unfall schwer verletzt, Geisenheim, Uferstraße, 08.12.2014, 21.55 Uhr,

(pl)Bei einem Unfall auf der Uferstraße in Geisenheim wurde am Montagabend ein 61-jähriger Autofahrer schwer verletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 22.000 Euro. Nach ersten Erkenntnissen fuhr der 61-Jährige gegen 21.55 Uhr die B 42A in Richtung Uferstraße entlang, um dort in Höhe des Feuerwehrgeräteshauses einen Mitfahrer herauszulassen. Als der Autofahrer anschließend wieder mit seinem Fahrzeug wenden wollte, übersah er offensichtlich den Pkw eines herannahenden 21-jährigen Autofahrers und stieß mit diesem zusammen. Der verletzte 61-Jährige musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 21-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=50152 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Hochtaunus
Saalburgstrasse 116
61350 Bad Homburg v.d. Höhe
Pressestelle
PHK Siegfried Schlott
Telefon: (06172) 120-240
E-Mail: pressestelle.pd-htk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: