PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressebericht

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - Polizeidirektion Hochtaunus

1. Wohnungseinbrüche

1.1 Usingen, 26.11.14

In der Anton-Brucknner-Straße hebelten am Mittwochnachmittag/-abend Unbekannte ein Fenster einer Einliegerwohnung in einem Wohnhaus auf und drangen in die Räume ein. Die Aktivitäten der Einbrecher beschränkten sich jedoch nicht nur auf die Einliegerwohnung; auch in den übrigen Wohnräumen des Hauses wurde nach Wertgegenständen gesucht. Entwendet wurden Schmuck und elektronische Unterhaltungsgeräte. Keine Schadenangabe.

1.2 Kronberg, 25, 26.11.14

Zwischen 16.30 und 17.30 Uhr am Mittwoch drangen unbekannte Einbrecher in ein Einfamilienhaus im Mammolshainer Weg ein und entwendeten Schmuck, Devisen und ein Laptop. Der Schaden kann derzeit nicht beziffert werden. Der oder die Täter hebelten der Spurenlage nach die Haustür auf und durchsuchten/durchwühlten im Haus sämtliche Schränke und Behältnisse. Als Fluchtweg kommt die Terrassentür in Betracht. Offenbar ohne etwas mitzunehmen verließen Einbrecher am Dienstagnachmittag eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Höhenstraße. Die Täter waren durch die Terrassentür eingedrungen.

2. Warnhinweis, Hochtaunuskreis,

Nach Mitteilung des Fachkommissariats für Betrugs- und Internetkriminalität häufen sich im Kreisgebiet derzeit Anrufe aus dem Ausland (überwiegend aus Indien) bei Bürgern, von angeblichen Microsoft-Mitarbeitern. Unter dem Vorwand ein erkanntes Problem auf dem Computer des Angerufenen beseitigen zu wollen, werden diese in englischer Sprache aufgefordert den Anweisungen zu folgen, sodass es den Tätern dann gelingt, dort unbemerkt eine Fernwartungs-Software, wie Team-Viewer o.ä. zu installieren. Hierdurch erlangen die Täter Gewalt über den betreffenden PC. Durch geschickte Gesprächsführung, werden die Geschädigten dann "überredet" ihre Kreditkarten- /Konto-daten anzugeben um die "neue Software" oder ein "update" zu bezahlen. Die Opfer werden abschließend aufgefordert den Rechner anzulassen (damit der Täter agieren kann) und den Monitor abzuschalten (damit der Geschädigte nicht sieht was passiert..). Die Kripo rät:

   - gehen sie nicht auf englischsprachige Anrufer ein, die angeben 
     bei Microsoft zu arbeiten
   - achten Sie auf die Anrufnummer (Ausland / Indien...).
   - sollten sie den Schwindel zu spät bemerken, melden Sie sich 
     bitte bei der Polizei, das Betrugskommissariat hat die Durchwahl
     06172-120350. 

3. Verkehrsunfall mit Verletzten, Oberursel, 26.11.14, 09.30 Uhr

In der Fußgängerzone kam am Mittwochmorgen eine 83-jährige Fußgängerin zu Fall und erlitt dabei leichte Verletzungen. Eventuell steht der Sturz der Frau mit der Fahrbewegung eines 74-jährigen Autofahrers im Zusammenhang, der, zulässigerweise von der Bärenkreuzung her kommend, in diesem Moment mit nach eigenen Angaben geringer Geschwindigkeit an ihr vorbeifuhr.

4. Verkehrsunfall mit Verletzten, Oberursel, 26.11.14, 17.00 Uhr

Bei einem Auffahrunfall auf der Homburger Landstraße wurden am Mittwochnachmittag zwei Autoinsassen leicht verletzt. Eine 61-Jährige befuhr mit ihrem Ford Galaxy die Homburger Landstraße aus Richtung Frankfurter Landstraße in Richtung "An den Drei Hasen". Im Feierabendverkehr fuhr sie auf einen vorausfahrenden Mercedes auf, schob diesen auf einen Mazda, diesen dadurch wiederum auf einen VW Passat. Die 40-jährige Fahrerin des Mazdas und ein 55-jähriger Mitfahrer im Mercedes erlitten leichte Verletzungen. Sachschaden ca. 12.000 Euro.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=50152 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Hochtaunus
Saalburgstrasse 116
61350 Bad Homburg v.d. Höhe
Pressestelle
PHK Siegfried Schlott
Telefon: (06172) 120-240
E-Mail: pressestelle.pd-htk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: