PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressebericht

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - Polizeidirektion Hochtaunus

1. Wohnungseinbruch, Kronberg, 18.11.14

Aus einem Einfamilienhaus in der Stiftstraße entwendeten unbekannte Einbrecher am Dienstagnachmittag Schmuck und eine Kreditkarte. Die Täter schoben im Souterrain einen Rollladen nach oben, hebelten das Fenster auf und drangen in das Haus ein. Um sich eine schnelle Flucht zu ermöglichen, stellten die Täter einen Stuhl unter den halb geöffneten Rollladen. Im Haus wurden weitere verschlossene Türen gewaltsam geöffnet und die Räume und Behältnisse durchsucht. Der Sachschaden beträgt ca. 2.500 Euro.

2. Trickdiebstahl, Oberursel, 18.11.14

Falsche "Arbeiter der Stadtwerke" stahlen am Dienstagvormittag in der Wohnung einer 88-Jährigen in der Dornbachstraße Schmuck. Unter der Vorgabe einen vermeintlichen Wasserrohrbruch in der Küche inspizieren zu müssen, verschaffte sich am Dienstag gegen 10.40 Uhr ein mindestens 190cm großer Mann, etwa 35 Jahre alt, mit dunklem Teint und dunklen Haaren Zutritt zur Wohnung der Frau. Während er die Geschädigte ablenkte, gelangte mindestens ein weiterer Täter/-in in die Räume und suchte in den Wohn- und Schlafzimmerschränken nach Wertsachen. Nach bisherigen Feststellungen wurden Finger- und Ohrringe entwendet. Hinweise auf die Täter bitte an die Polizeistation in Oberursel, Tel. 06171-62400. Die Polizei ruft diesbezüglich wieder einmal in Erinnerung, sich bei Vorsprachen angeblicher Betriebs- oder Behördenmitarbeiter die Ausweise zeigen zu lassen und Personen des Vertrauens (aus Verwandtschaft oder Nachbarschaft) hinzuzuziehen. Das Gespräch mit fremden Personen, egal ob männlich oder weiblich, sollte mit vorgelegter Türsperre oder über Sprechanlage erfolgen; Personen nicht einlassen! Bei hartnäckigen "Besuchern" sollte umgehend die Polizei verständigt werden; wenn möglich, bitte auf Fakten zur Personenbeschreibung achten.

3. Verkehrsunfälle, Bad Homburg/Friedrichsdorf

Mit einer Vielzahl teilweise schwerer Verkehrsunfälle hatten es die Beamten der Polizeistation Bad Homburg am Mittwoch zu tun, hier eine Auswahl:

3.1 Verkehrsunfall mit Verletzten-/-Alkoholeinfluss, Bad Homburg, 18.11.14, 21.40 Uhr

Am Dienstagabend kam es am Bahnhof/Postamt zu einem Zusammenstoß zwischen einem Fußgänger und einem Taxi. Die Unfallsituation stellt sich nach ersten Erkenntnissen so dar, das der 58-jährige Taxi-Fahrer vom Parkplatz vor der Post kommend nach links auf die Basler Straße einbog. In diesem Moment lief ihm von links kommend, ein 50-jähriger Fußgänger mit tief ins Gesicht gezogenem/aufgespannten Regenschirm in die Fahrerseite. Der Fußgänger kam zu Fall und verletzte sich an der Wirbelsäule, er wurde in die Hochtaunuskliniken verbracht. Bei der Unfallaufnahme wurde bei dem Fußgänger Alkoholgeruch wahrgenommen, ein Alkotest verlief positiv. Zur weiteren Sachverhaltsaufklärung werden eventuelle Zeugen des Unfalls gebeten, sich mit der Polizeistation Polizeistation Bad Homburg, Tel. 06172-120-0 in Verbindung zu setzen.

3.2 Verkehrsunfall Sachschaden, Bad Homburg-Obererlenbach, 18.11.14, 17.30 Uhr

Ca. 14.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag an der Einmündung L 3205 / L 3008. Der 23-jährige Fahrer eines Seat Leon wollte, auf der L 3205 aus Richtung Obererlenbach kommend, auf die L 3008 in Richtung Karben abbiegen. Dabei übersah er vermutlich einen entgegenkommenden VW Polo, der von einem 48-Jährigen aus Bad Homburg gefahren wurde und stieß mit diesem zusammen.

3.3 Verkehrsunfall mit Verletzten, Friedrichsdorf - Köppern, 18.11.14, 07.25 Uhr

An der Einmündung "Zum Köpperner Tal" / L 3041 stießen am Dienstagmorgen ein Ford Transit und ein Opel Astra zusammen. Die 29-jährige Transit-Fahrerin war aus der Straße "Zum Köpperner Tal" nach links auf die L 3041 in Richtung Wehrheim eingebogen. Dabei übersah sie offenbar den von links auf der L 3041 herannahenden und vorfahrtsberechtigten Opel Astra, der von einer 44-jährigen Frau gefahren wurde. Die wurde die 44-Jährige leicht verletzt und kam zur Untersuchung in die Hochtaunuskliniken. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6.200 Euro.

3.4 Verkehrsunfall mit Verletzten / Alkoholeinfluss, Friedrichsdorf - Köppern, 18.11.2014, 19.30 Uhr

Zwei Verletzte und rund 50.000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Auffahrunfalls am Dienstagabend auf der Köpperner Straße. Hintereinander fuhren ein Toyota Yaris, ein Audi A4 und ein Ford Focus auf der Homburger Landstr. aus Richtung Friedrichsdorf kommend in Richtung Köppern. Am Ortseingang von Köppern, in Höhe der Bahngleise, mussten der 24-jährige Toyota-Fahrer und der 64-jährige Audi-Fahrer an einer Baustellen-Ampel anhalten. Der nachfolgende 27-jährige Ford-Fahrer erkannte -stark alkoholisiert- die Situation zu spät, fuhr auf und schob die beiden vor ihm haltenden Fahrzeuge aufeinander. Durch die Aufprallwucht wurden der Toyota-Fahrer und der Audi-Fahrer leicht verletz. Auch sie wurden zur ambulanten Behandlung in die Hochtaunuskliniken verbracht. Eine Blutentnahmen bei dem Ford-Fahrer wurde angeordnet und sein Führerschein einbehalten.

4. Verkehrsunfall mit Verletzten, Königstein, 18.11.14, 15.30 Uhr

Eine 45-jährige Autofahrerin wurde am Dienstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall im Bereich der Kreiseleinfahrt aus Richtung Sodener Straße leicht verletzt. Die Audi-Fahrerin befuhr die äußere Spur und wurde von einer 47-Jährigen, ebenfalls Audi-Fahrerin, gerammt, als diese in den Kreisel einfahren wollte. Sachschaden ca. 2.500 Euro.

5. Verkehrsüberwachung, Gem. Kronberg, 18.11.14

Bei Geschwindigkeitskontrollen am Dienstagmittag auf der L 3015 am "Schafhof" ertappten Beamte des Regionalen Verkehrsdienstes bei 858 gemessenen Fahrzeugen 28 Fahrer/innen, die zu schnell in dem 50er Bereich unterwegs waren. 12 Bußgeldverfahren wurden eingeleitet, der Rest liegt im Verwarnungsbereich. Das schnellste Fahrzeug fuhr 80 km/h.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=50152 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Hochtaunus
Saalburgstrasse 116
61350 Bad Homburg v.d. Höhe
Pressestelle
PHK Siegfried Schlott
Telefon: (06172) 120-240
E-Mail: pressestelle.pd-htk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: