PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressebericht

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - Polizeidirektion Hochtaunus

1. Wohnungseinbrüche

1.1 Schmitten, 11.11.14

Von zwei Tätern wird ausgegangen, die am Dienstag im Laufe des Tages in der Gartenstraße in zwei Wohnhäuser eingebrochen sind. In einem Fall wurde Bargeld, Schmuck und eine Armbanduhr entwendet, bei der anderen Tat steht noch nicht fest, ob die Einbrecher überhaupt im Objekt waren, oder ob die Tat im Versuch stecken blieb weil sie evtl. gestört wurden. In beiden Fällen sind an Terrassentüren und Fenstern Aufbruchsspuren (Hebelmarken) feststellbar. Der Sachschaden an den Türen und Fenstern wird auf insgesamt 500 Euro geschätzt.

1.2 Steinbach, 11.11.14

In der Sodener Straße und im Praunheimer Weg waren am Dienstag, vermutlich in den frühen Abendstunden, Einbrecher unterwegs. Während in der Sodener Straße die Täter ein Fenster aufhebelten, ist im Praunheimer Weg noch unklar, wie die Einbrecher ins Haus gelangten. In beiden Fällen wurden die Wohnräume durchsucht. Gestohlen wurde nach ersten Feststellungen Bargeld und Münzen. Sachschaden ca. 300 Euro.

1.3 Neu-Anspach, 11.11.14

Ebenfalls am Dienstag, im Laufe des Tages, wurde in zwei Einfamilienhäuser in HausernArnsbach eingebrochen. Im Ligusterweg und im Silberdistelweg drangen die Täter durch Aufhebeln der Terrassentür bzw. eines Fensters in die Häuser ein. Gestohlen wurde jeweils ein geringer Bargeldbetrag. Der entstandene Sachschaden wird auf 750 Euro geschätzt.

1.4 Friedrichsdorf, 11.11.14

Schmuck und eine Armbanduhr erbeuteten unbekannte Einbrecher am Dienstag zwischen 11.30 Uhr und 19.15 Uhr in einem Wohnhaus in der Triebfeldstraße. Der oder die Täter hebelten die Terrassentür an der Hausrückseite auf und drangen ein. Im Haus wurden diverse Schränke und Behältnisse durchsucht. Der Schaden steht noch nicht fest.

1.5 Kronberg, 11.11.14

Zwischen 14.00 und 22.30 Uhr am Dienstag drangen unbekannte Einbrecher in ein Einfamilienhaus im Minnholzweg ein. Die Täter hebelten ein Terrassenfenster auf und stiegen ein. Alle Räume wurden durchsucht; entwendet wurde Schmuck. Der Schaden am Fenster beträgt ca. 400 Euro.

2. Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, Königstein, 12.11.14, 01.02 Uhr

Ampel zerstört und geflüchtet. Ein 48-jähriger Autofahrer steht im Verdacht, in der Nacht am Kurbad mit seinem Fahrzeug eine Verkehrsinsel mitsamt der darauf stehenden Ampel überfahren und erheblich beschädigt zu haben. Anschließend entfernte sich der Fahrzeugführer ohne den Schaden zu melden. Den Ermittlungen zufolge war der Wagen, es handelte sich um einen Audi, auf der Le-Cannet-Rocheville-Straße aus Richtung Kreisel kommend unterwegs. Vermutlich infolge von Übermüdung kam der Fahrer von der Fahrbahn ab und prallte auf die Verkehrsinsel. Hierdurch entstanden am Audi erhebliche Frontschäden, u. a. wurde die Windschutzscheibe beschädigt. Die Lichtzeichenanlage wurde total zerstört, die Teile wurden auf der Fahrbahn verstreut. Aufgrund von Zeugenangaben und durch austretende Betriebsstoffe konnte die Spur des Unfallverursachers verfolgt und das Fahrzeug aufgefunden sowie der mutmaßliche Fahrer angetroffen werden. Der Gesamtschaden wird auf 15.200 Euro geschätzt.

3. Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, Königstein, 10.11., 15.45 - 11.11.14, 02.00 Uhr

In der Wiesbadener Straße, Höhe Haus Nr. 64, wurde in der Zeit von Montagnachmittag bis Dienstagfrüh ein geparkter schwarzer Audi von einem unbekannten Fahrzeugführer angefahren und vorne links beschädigt. Der Schaden wird auf 2.500 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Königstein, Tel. 06174-92660.

4. Verkehrsunfall Sachschaden, Königstein, 11.11.14, 00.57 Uhr

Am Dienstagmorgen, kurz vor ein Uhr, kam es an der Kreuzung Rossertstraße / "Am Hohlberg" zu einem Sachschadensunfall. Unfallauslösend war vermutlich die Unachtsamkeit einer 75-jährigen Polo-Fahrerin, die eine von rechts kommende 48-jährige Mercedes-Fahrerin übersehen hatte. Sachschaden ca. 4.000 Euro.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=50152 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Hochtaunus
Saalburgstrasse 116
61350 Bad Homburg v.d. Höhe
Pressestelle
PHK Siegfried Schlott
Telefon: (06172) 120-240
E-Mail: pressestelle.pd-htk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: