PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressebericht

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - Polizeidirektion Hochtaunus

1. Präventionsveranstaltung Usingen 04.04.14

Am kommenden Freitag führt die Polizeidirektion Hochtaunus während der Zeit des Usinger Wochenmarktes am Marktgelände (vor der Hugenottenkirche) eine Beratungs- und Informationsveranstaltung zu unterschiedlichen Themenkomplexen durch. Die polizeiliche Beraterin der Hochtaunuspolizei, Frau Nicole Meier, ihr Kollege Frank Anders vom Polizeipräsidium Westhessen sowie Delia Schneider und Martin Riebel vom Regionalen Verkehrsdienst der Polizeidirektion stehen Ratsuchenden zwischen 10.00 und 15.00 Uhr zur Verfügung. Frau Schneider und Herr Riebel werden an der "T-Wall" demonstrieren und auch Interessierten Bürgern die Möglichkeit zum Eigenversuch bieten, wie sich Einschränkungen der Wahrnehmungsfähigkeit beispielsweise im öffentlichen Straßenverkehr infolge Alkohol, Drogen oder sonstiger Einflüsse auswirken. Nicole Meier und Frank Anders beraten insbesondere über Fragen zur Einbruchsprävention (das Präventionsmobil des Polizeipräsidiums Westhessens wird vor Ort sein) und dem persönlichen Verhalten beim Versuch des Enkeltricks oder sonstiger Eigentumskriminalität zur Verfügung. Die Beamtinnen und Beamten freuen sich auf regen Besuch interessierter Bürgerinnen und Bürger.

2. Verkehrsunfall / Fahrzeugführer verstorben, 31.3.14, 16.06 Uhr, Oberursel

Offenbar infolge eines plötzlich auftretenden gesundheitlichen Problems verlor am Montagnachmittag auf der Weißkirchener Straße ein 73-jähriger Mercedes-Fahrer (Alleininsasse) die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Wagen überquerte den Gehweg, prallte gegen einen dort abgestellten Motorroller und kam schließlich an einem Haus/Kellerabgang zum Stillstand. Durch den hinzugerufenen Notarzt konnte nur noch der Tod des Fahrzeugführers festgestellt werden. Vorherige Reanimationsversuche verliefen erfolglos. Die Freiwillige Feuerwehr Stierstadt sicherte mit zahlreichen Einsatzkräften die Unfallstelle. Das Fahrzeug wurde durch die Feuerwehr und einen Abschleppdienst geborgen. Die genaue Todesursache steht noch nicht fest. Der Gesamtsachschaden wird auf 4.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen dauern an.

3. Verkehrsunfall / Trunkenheit, Oberursel, 31.03.14, 21.05 Uhr

Deutlich alkoholisiert streifte ein 67-jähriger Chrysler-Fahrer am Montagabend an der Einmündung Zimmersmühlenweg / Gablonzer Straße einen Zafira und setzte anschließend seine Fahrt unerlaubt fort. Der 67-Jährige war auf dem Zimmersmühlenweg aus Richtung Frankfurter Landtstr. kommend in Richtung Weißkirchen unterwegs. Im Kreuzungsbereich kam er vermutlich in Folge von Alkoholeinfluss nach links auf die Gegenfahrspur und streifte den Opel Zafira eines 26-Jährigen, der sich dort zum Linksabbiegen eingeordnet hatte. Der Unfallverursacher fuhr nach dem Unfall weiter, konnte aber durch den nacheilenden Geschädigten unweit der Unfallstelle gestoppt werden. Es folgten eine Blutentnahme und die Beschlagnahme des Führerscheins. Sachschaden ca. 150 Euro.

4. Verkehrsunfall Sachschaden, Usingen, 31.03.14, 12.30 Uhr

Auf der Kreuzung Michelbacher Straße / Planckstraße / Wernborner Straße kam es am Montagmittag zu einem Zusammenstoß zwischen einem Skoda und einem Jeep. Den Feststellungen am Unfallort zufolge missachtete die 74-jährige Skoda Fabia-Fahrerin beim Einbiegen von der Planckstraße auf die Michelbacher Straße die Vorfahrt einer aus Richtung Michelbach kommenden 27-jährigen Jeep-Fahrerin. Der Sachschaden wird auf 1.500 Euro geschätzt.

5. Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort,

5.1 Bad Homburg, 29.03., 15.00 - 31.03.14, 11.30 Uhr

In der Seifengasse wurde zwischen Samstagnachmittag und Montagvormittag ein weißer Audi-Avant von einem bisher unbekannten Fahrzeugführer angefahren und an der Beifahrerseite beschädigt. Der Sachschaden beträgt ca. 1.200 Euro.

5.2 Friedrichsdorf, 31.03.14, 08.00 Uhr

Trotz Aufforderung unerlaubt davon gefahren. Am Montagmorgen kam es im Tulpenweg zu einem Parkrempler, bei dem die Fahrerin eines silberfarbenen Audis einen blauen Polo beschädigte. Zu der Beschädigung kam es, als die Audi-Fahrerin trotz der Hilfe einer Einweiserin den Polo berührte. Ein Zeuge sprach sowohl die Einweiserin als auch die Fahrerin auf den Unfall an, dennoch entfernten sich beide ohne sich um den Schaden (ca. 800 Euro) zu kümmern. Hinweise in den beiden genannten Fällen bitte an die Polizeistation Bad Homburg, Tel. 06172-1200.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=50152 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Hochtaunus
Saalburgstrasse 116
61350 Bad Homburg v.d. Höhe
Pressestelle
PHK Siegfried Schlott
Telefon: (06172) 120-240
E-Mail: pressestelle.pd-htk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: