PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressebericht

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - Polizeidirektion Hochtaunus

1. Wohnungseinbruch/Fensterbohrer, Friedrichsdorf, 24.-30.03.14

Im Zeitraum vom vergangenen Montag bis Sonntag drangen Unbekannte mittels "Fenster bohren" in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Straße "An den 30 Morgen" ein. Sowohl am unteren Rahmen als auch oberhalb des Fenstergriffes bohrten die Täter ein Loch, um den Schließmechanismus zu überwinden. Nach bisherigen Feststellungen wurde aus dem Raum der vom Täter betreten wurde jedoch nichts entwendet. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro.

2. Einbrüche in Einkaufsmärkte

2.1 Oberursel, 30.03.14

Am Sonntag, kurz nach Mitternacht, drangen mehrere Personen durch eine Nebeneingangstür in die Räume eines Supermarktes in der Mittelstedter Straße ein und entwendeten eine größere Anzahl Zigaretten. Wie Videoaufzeichnungen zeigten, rissen die offenbar vier dunkel gekleideten und mit Kapuzen vermummten Einbrecher die Regalabdeckungen im Kassenbereich herunter und verstauten die Zigarettenschachteln in Plastiktüten und Säcken. Anschließend luden die Täter die Taschen und Säcke in einen auf dem Parkplatz neben dem Marktgebäude abgestellten dunklen Pkw und fuhren davon. Der Sachschaden und Wert der Beute beträgt nach ersten Schätzungen über 10.000 Euro.

2.2 Königstein, 30.03.14

Unvollendet blieb ein Einbruch, ebenfalls am frühen Sonntagmorgen, in einen Einkaufsmarkt in der Wiesbadener Straße. Der oder die Täter versuchten mit einem Schraubendreher ein Fenster aufzuhebeln. Als dies misslang, schlugen sie ein Loch in die Scheibe und öffneten das Fenster. Vermutlich infolge des hierbei ausgelösten Alarms ließen die Einbrecher anschließend von ihrem Vorhaben ab und flüchteten. Entwendet wurde nichts; Sachschaden ca. 250 Euro.

3. Brandsache, Gem. Weilrod, 30.03.14

Am Waldrand nahe der Schmittener Straße bei Finsternthal kam es am Sonntagmittag zu zwei kleineren Feuern wobei Unterholz und Laub verbrannte. Den beiden Bränden, die Gesamtfläche betrug ca. 20qm, vorausgegangen waren Knallgeräusche, evtl. von abgebrannten Feuerwerkskörpern. In diesem Zusammenhang besteht ein Zeugenhinweis auf Kinder, die sich dort aufgehalten haben sollen. Die Flächenbrände wurden durch Feuerwehren aus Finsterthal, Rod an der Weil und Riedelbach gelöscht.

4. Verkehrsunfall / Alkoholeinfluss, Wehrheim, 30.03.14, 03.30 Uhr

Ein 49-jähriger Skoda-Octavia-Fahrer aus Wiesbaden kam am frühen Sonntagmorgen in der Hauptstraße von der Fahrbahn ab und beschädigte einen geparkten Mercedes. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Skoda-Fahrer erheblich unter Alkoholeinfluss stand, worauf eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt wurde. Sachschaden etwa 8.000 Euro.

5. Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, Wehrheim, 30.03.14, 23.00 Uhr

Weil ihm ein Fahrzeug in einer Kurve auf seiner Fahrspur entgegen kam, musste am späten Sonntagabend ein 32-jähriger Renault-Traffic-Fahrer in Pfaffenwiesbach ausweichen und prallte gegen einen Eisenpoller. Anschließend landete der Wagen mit der Front in einer Schaufensterscheibe. Der Unfallverursacher entfernte sich ohne anzuhalten. Schaden ca. 5.000 Euro.

6. Verkehrsunfall mit Verletzten, Oberursel, 30.03.14, 11.45 Uhr

Vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit verlor am Sonntagmittag ein 32-jähriger Offenbacher auf der Kanonenstraße bei Km. 6,9 die Gewalt über seine Suzuki GSX-R 1000 und stürzte in den Straßengraben. Der Motorradfahrer erlitt leichte Verletzungen; am Motorrad entstand geringer Sachschaden.

7. Fahren unter Alkoholeinfluss und ohne Führerschein, Oberursel, 28.03.14, 13.25 Uhr

Vorladung mit ungeahnten Folgen. Ein 34-jähriger Oberurseler war in anderer Sache zur Vernehmung bei der Polizeistation Oberursel vorgeladen. Dieser Vorladung leistete der Mann auch Folge. Dumm nur, dass er mit dem Firmen-PKW seines Arbeitsgebers vorfuhr, zumal er gar keinen Führerschein besitzt und alkoholisiert war. Auf ihn kommt nun ein Strafverfahren zu.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=50152 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Hochtaunus
Saalburgstrasse 116
61350 Bad Homburg v.d. Höhe
Pressestelle
PHK Siegfried Schlott
Telefon: (06172) 120-240
E-Mail: pressestelle.pd-htk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: