PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemitteilungen der Polizeidirektion Hochtaunus

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - Polizeidirektion Hochtaunus

1. Verkehrsunfall, Friedrichsdorf-Burgholzhausen, Ober-Erlenbacher-Straße, 27.03.2014, 14.07 Uhr

Zu einem Alleinunfall mit hohem Sachschaden kam es am Donnerstag- nachmittag, als ein 43-jähriger Mercedes Fahrer aus Friedrichsdorf in einer Rechtskurve von links von der Fahrbahn abkam. Das Fahrzeug prallte zunächst gegen einen Kabelmast, dann gegen einen Grundstück- zaun und kam schließlich an einem Baum zum Stillstand. Der Fahrer hat vermutlich aufgrund des Genusses von Alkohol die Kontrolle über den Wagen verloren. Daher wurde eine Blutentnahme angeordnet und sein Führerschein einbehalten. Der Gesamtsachschaden beträgt etwa 14.000 Euro.

2. Verkehrsunfall mit anschließender Flucht, Bad Homburg OT Ober-Eschbach, Hewlett-Packard-Straße, 24.03.2014 bis 26.03.2014, 08.15 Uhr

Auf einem Mitarbeiterparkplatz der Firma Hewlett&Packard wurde im genannten Zeitraum ein silberfarbener C-Klasse Mercedes beschädigt. Der Unfallverursacher, der den geparkten Pkw am hinteren Bereich der Fahrerseite touchierte, flüchtete unerkannt. Zeugen werden gebeten sachdienliche Hinweise der Polizeistation Bad Homburg unter der Ruf- Nummer 06172-1200 zu melden.

3. Verkehrsunfall mit Schwerverletzten, Weilrod, Weilburger Straße, 27.03.2014, 07.15 Uhr

Eine 30-jährige Frau befuhr mit ihrem Audi TT von einer neben der Straße gelegenen Freifläche nach links auf die L 3025 in Richtung Emmershausen ein. Hierbei übersah sie einen 19-jährigen Pkw-Fahrer, der mit seinem Audi auf dieser Straße in Richtung Weilmünster unter- wegs war. Durch den Zusammenstoß beider Fahrzeuge wurden die Fahrer schwerverletzt. Der Sachschaden liegt bei ca. 9.000 Euro.

4. Verkehrsunfall mit anschließender Flucht, Wehrheim, Breslauer Straße 28, 25.03.2014, 01.30 Uhr - 14.30 Uhr

Wie erst jetzt bekannt wurde, stellte die Halterin eines roten Citröen am Dienstag Beschädigungen an Kotflügel und Spiegel ihres geparkten Wagens fest. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer verursachte den Schaden und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Die genaue Schadenshöhe an dem Citröen steht derzeit noch nicht fest. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeistation Usingen unter der Rufnummer 06081-92080

5. Verkehrsunfall mit anschließender Flucht, Usingen, Am Riedborn, 26.03.2014, 17.15 Uhr - 17.45 Uhr

Als die Fahrerin eines schwarzen VW Kombi zu ihrem Fahrzeug zu- rückkehrte, musste sie feststellen, dass ihr Wagen im Bereich des linken Fahrzeughecks beschädigt war. Von dem Unfallverursacher fehlte jede Spur. Die Höhe des Sachschadens liegt bei ca. 300 Euro. Auch hier bittet die Polizei um Hinweise möglicher Zeugen unter 06081-92080.

6. Wildunfall, Grävenwiesbach, L 3063, 26.03.2014, 19.30 Uhr

Als ein 32-jähriger Mann mit seinem Audi Avant die Landstraße 3063 aus Richtung Usingen in Richtung Wilhelmsdorf befuhr, querte plötzlich ein Reh die Fahrbahn. Der Audi-Fahrer konnte einen Zusammenstoß mit dem Tier nicht verhindern. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt. An dem Fahrzeug entstand ein Schaden von etwa 500 Euro.

7. Wildunfall, Wehrheim, L 3041, 27.03.2014, 19.26 Uhr

Einen Zusammenstoß mit einem Reh konnte ein VW Golf Fahrer aus Neu-Anspach nicht verhindern, als dieses unvermittelt auf die Fahr- bahn der Landesstrasse 3041 sprang. Das Tier verendete; der Jagd- pächter wurde informiert. Der Schaden an dem Pkw liegt bei ca. 2.000 Euro.

8. Wildunfall, Usingen, B 275, 27.03.2014, 20.30 Uhr

Zu einem Wildunfall kam es auf der B 275 kurz hinter der Ortsausfahrt Usingen-Merzhausen. Ein 50-jähriger Mercedes-Fahrer konnte einem plötzlich auftauchendem Rehbock nicht mehr ausweichen. Das Tier verendete; der Jagdpächter wurde verständigt. Der Sachschaden an dem Fahrzeug wird auf ca. 3.000 Euro geschätzt.

9. Wildunfall, Usingen, B 275, 27.03.2014, 23.30 Uhr

Als ein 37-jähriger Mann mit seinem VW Golf die B 275 in Richtung Bad Nauheim befuhr, überquerte, so die Schilderung des Verkehrs- teilnehmers, ein Dachs oder ein Fuchs die Straße, sodass das Tier von dem Fahrzeug erfasst wurde. Der hierbei entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Das Tier war nicht mehr aufzufinden.

10. Girlsday bei der Polizeidirektion Hochtaunus 27.03.2014

Bei schönstem Wetter wurden am 27.03.2014 insgesamt 35 Schülerinnen durch die Jugendkoordinatorin Michaela Moll zum diesjährigen GirlsDay in Bad Homburg begrüßt. Es folgten an diesem Morgen eine Fahrt zur Reiterstaffel der Hessischen Polizei nach Frankfurt, samt Vorführung und Besichtigung, und danach eine kleine Demonstration des Dienst- hundewesens. Ganz mutige Mädels durften dabei sogar in den Schutz- anzug schlüpfen und sich von Diensthund Alf "angreifen" lassen. Natürlich unter den wachsamen Augen von zwei Hundeführerinnen. Am Nachmittag wurde die große Gruppe geteilt und es fanden im Wechsel eine Führung durch die Dienststelle (Wache, Gewahrsam und Erkennungsdienst), sowie ein Vortrag über den Beruf der Polizeibeamtin statt. Hierbei, wie auch im Verlaufe des gesamten Tages, wurden die zahlreichen Fragen der Mädchen "fachfraulich" beantwortet.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=50152 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Hochtaunus
Saalburgstrasse 116
61350 Bad Homburg v.d. Höhe
Pressestelle
PHK Siegfried Schlott
Telefon: (06172) 120-240
E-Mail: pressestelle.pd-htk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: