PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressebericht

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - Polizeidirektion Hochtaunus

1. Wohnungseinbruch/Verdacht des "Homejacking", Kronberg, 05./06.03.14

In der Nacht zum Donnerstag fand in der Ludwig-Sauer-Straße ein Einbruch in ein Wohnhaus statt. Dabei wurde auch der Schlüssel eines Pkw Smart entwendet und anschließend das dazu gehörige Fahrzeug ebenfalls gestohlen. Der Spurenlage vor Ort zufolge stiegen die Täter mittels Hilfsmittel, evtl. einer vorgefundenen Leiter, auf den Balkon des Hauses, hebelten die Tür auf und drangen in die Wohnräume ein. Bei der Suche nach Wertgegenständen fiel den Einbrechern dann auch der Schlüssel in die Hände. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen grau/blauen Smart "fortwo-Cabrio". Der Gesamtschaden steht noch nicht fest.

2. Einbruch in Steuerberaterbüro, Bad Homburg, 05./06.03.14

Unbekannte drangen zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen in ein Steuerberaterbüro in der Kaiser-Friedrich-Promenade ein. Ob etwas gestohlen wurde ist noch nicht bekannt. Der oder die Täter warfen mit einem Stein eine Scheibe ein und öffneten das Fenster. Dabei verletzte sich offenbar ein Täter; Blutspuren konnten gesichert werden. Die Büroräume wurden durchsucht. Der Sachschaden wird auf 1.000 Euro geschätzt.

3. Einbruch in Tierarztpraxis, Bad Homburg, 06.03.14

Um 00.10 Uhr wurde in einer Tierarztpraxis in der Elisabethenstraße ein Einbruchsalarm ausgelöst. Eine sofort entsandte Streifenbesatzung fand den Sachverhalt bestätigt vor: Unbekannte hatte eine Scheibe eingeschlagen und die Praxisräume durchsucht. Eine Schadenaufstellung liegt noch nicht vor.

4. Pkw-Aufbrüche

4.1 Zielrichtung Navigationsgeräte, Kronberg, 05./06.14

Auf die Navigationsgeräte in zwei Mercedes' und einem BMW hatten es unbekannte Täter in der Nacht zum Donnerstag in Schönberg abgesehen. Die Fahrzeuge, an denen jeweils eine der Dreiecksscheiben zerstört wurde, standen im Bergweg und in der Ricarda-Huch-Straße. In einem Fall löste die Pkw-Alarmanlage aus, so dass es nur beim Versuch der Tat blieb. Es entstand erheblicher Schaden.

4.2 Zielrichtung sonstige Wertgegenstände, Oberursel, 06./07.03.14

In der vergangenen Nacht trieben Autoaufbrecher in Oberstedten und dem Nordosten Oberursels ihr Unwesen. Bis Freitagmittag wurden insgesamt 18 Fahrzeugaufbrüche aus dem genannten Bereich gemeldet. Betroffen waren unterschiedliche Fahrzeugmodelle an verschiedenen Abstellplätzen. Vorrangig wurde jeweils eines der Dreiecksfenster eingeschlagen oder herausgehebelt und dann der Fahrzeuginnenraum nach "lohnenswerten" Gegenständen durchsucht. Gestohlen wurde alles Mögliche, vom mobilen Navigerät, welches im Handschuhfach, lag bis zur abgelegten Handtasche samt Inhalt. In einigen Fällen verlief die Suche der Täter auch erfolglos, so dass lediglich der Sachschaden hinterlassen wurde. Eine Bilanz liegt noch nicht vor.

5. Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, Bad Homburg, 06.03.14, 08.56 - 11.00 Uhr

Vermutlich beim Wenden/Rangieren hat ein bisher unbekannter Autofahrer am Donnerstagvormittag auf dem parallel zur Louisenstraße (in Höhe Nr. 163) verlaufenden Parkstreifen einen schwarzen Audi angefahren und an der Fahrerseite beschädigt. Der Schaden wird auf 500 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Homburg, Tel. 06172-1200.

6. Verkehrsunfall mit Verletzten, Gem. Usingen, 06.03.14, 13.05 Uhr

Eine Leichtverletzte und Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Donnerstagmittag an der Einmündung der Südtangente auf die B 275. Den Unfallursachenermittlungen zufolge war eine 75-jährige Frau aus dem Raum Grävenwiesbach mit ihrem Peugeot von der Südtangente nach links auf die B 275 in Richtung Merzhausen abgebogen und hatte dabei einen von dort kommenden BMW übersehen. Dessen 32-jähriger Fahrer aus dem Kreis Ahrweiler versuchte noch auszuweichen, konnte einen Zusammenstoß im Einmündungsbereich jedoch nicht verhindern.

7. Verkehrsunfall mit Verletzten, Gem. Neu-Anspach, 06.03.14, 06.50 Uhr

Civic-Fahrerin überschlug sich. Eine 21-jährige Honda-Civic-Fahrerin aus Neu-Anspach verlor am Donnerstagmorgen auf der L 3270 aus Richtung Westerfeld kommend, kurz vor der K 723, in einer Kurve auf glatter Fahrbahn die Kontrolle über ihren Wagen und überschlug sich. Die Fahrerin wurde leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus transportiert. Sachschaden ca. 2.000 Euro.

8. Verkehrsunfall Sachschaden, Gem. Weilrod, 06.03.14, 19.35 Uhr

Weil er während der Absuche nach einem vermeintlich angefahrenen Reh die Fahrertür seines Fahrzeugs offenließ kam es am Donnerstagabend auf der L 3457 zwischen Altweilnau und Oberlauken zu einem Verkehrsunfall. Eine 18-jährige Subaru-Fahrerin aus Weilrod erkannte die Tür zu spät und prallte dagegen. Schaden ca. 1.500 Euro. Ob zuvor ein Wildunfall stattgefunden hat, konnte bisher nicht geklärt werden.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=50152 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Hochtaunus
Saalburgstrasse 116
61350 Bad Homburg v.d. Höhe
Pressestelle
PHK Siegfried Schlott
Telefon: (06172) 120-240
E-Mail: pressestelle.pd-htk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: