PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressebericht

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - Polizeidirektion Hochtaunus

1. Brand, Steinbach, Berliner Straße, 11.02.14

Bei den Untersuchungen zur Brandursache haben die Ermittler des Fachkommissariates festgestellt, dass das Feuer im Bereich von abgestellten Reiseutensilien (Koffer) im Treppenhaus des fünften OG's entstanden ist und auch räumlich nur diesen Teil umfasste. Der Verdacht der Brandstiftung ist somit gegeben. Zum Brand in einer Wohnung ist es nicht gekommen. Die Kripo um Hinweise auf verdächtiges Verhalten evtl. von Kindern und/oder Jugendlichen an die Tel. 06172-1200. Die drei Leichtverletzten konnten bis zum gestrigen Abend wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. Der Sachschaden wird nach der Begutachtung auf rund 15.000 Euro geschätzt.

2. Einbruch in Lebensmittelgeschäft/Täterermittlung, Bad Homburg, 08./09.02.14

Zwei 17- und 18-Jährige stehen im Verdacht, in der Nacht zum Sonntag in einen Lebensmittelmarkt in der Louisenstraße eingebrochen zu haben. Offenbar traten die Täter gegen eine Glaszugangstür, so dass diese aus der Verankerung sprang und das Betreten des Verkaufsraumes möglich wurde. Auf der Suche nach Stehlbarem wurde ein Korb mit Backwaren sowie mehrere Marmeladengläser auf den Boden geworfen. Vermutlich wurde nichts entwendet. Es wird geprüft, ob darüber hinaus ein Zusammenhang mit zwei weiteren Einbrüchen besteht, die ebenfalls in dieser Nacht in räumlicher Nähe des Lebensmittelmarktes verübt wurden. Die Ermittlungen dauern an.

3. Wohnungseinbrüche Bad Homburg, 11.02.14

Am Dienstag waren in der Weilburger Straße und auch im Landwehrweg Einbrecher am Werk. In der Weilburger Straße hebelten die Täter an mehreren Hauseingangstüren (bisher sind fünf Fälle bekannt) ohne diese jedoch öffnen zu können. Es entstand Sachschaden. Im Landwehrweg gelang es dem Einbrecher in das Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses zu gelangen. Dort zogen sie ein Schloss aus einer Wohnungseingangstür, drangen ein und durchsuchten die Räume. Vermutlich wurde jedoch nichts entwendet.

4. Verkehrsunfall Sachschaden, Gem. Friedrichsdorf-Köppern, 07.02.14, 07.40 Uhr

Auffahrunfall am "Buscheck". Beim Abbiegen von der L 3041 aus Richtung Wehrheim kommend in Richtung Köppern bemerkte eine 42-jährige Mitsubishi-Fahrerin den Bremsvorgang der vor ihr fahrenden 21-jährigen Corsa-Fahrerin zu spät und fuhr auf. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 9.000 Euro.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=50152 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Hochtaunus
Saalburgstrasse 116
61350 Bad Homburg v.d. Höhe
Pressestelle
PHK Siegfried Schlott
Telefon: (06172) 120-240
E-Mail: pressestelle.pd-htk.ppwh@polizei.hessen.de
Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: