PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressebericht

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - Polizeidirektion Hochtaunus

1. Wohnungseinbruch / -versuch

1.1 Friedrichsdorf, 14.01.14

Aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Dieselstraße wurden im Laufe des Dienstags ein Flachbildfernseher und ein Mobiltelefon entwendet. Wie der oder die Täter in das Haus gelangten ist nicht bekannt, fest steht jedoch, dass die Wohnungseingangstür im zweiten Obergeschoss aufgehebelt wurde. Der Schaden kann noch nicht beziffert werden.

1.2 Oberursel, 13.01.14

Erfolglos verlief am Montag der Versuch eines unbekannten Einbrechers, die Terrassentür eines Einfamilienhauses im Robert-Kemper-Ring gewaltsam zu öffnen. Offenbar hat der Täter versucht die Scheibe der Tür einzuschlagen. Zum Eindringen in das Haus kam es nicht Sachschaden ca. 500 Euro.

2. Verkehrsunfall mit Verletzten, Bad Homburg, 14.01.14, 17.10 Uhr

Beim Wenden angefahren. Eine 84-jährige erfasste am Dienstagnachmittag in der Hauptstraße beim Zurücksetzen ihres Peugeots einen die Fahrbahn überquerenden 77-jährigen Fußgänger. Der Mann erlitt Abschürfungen. Kein Sachschaden.

3. Unerlaubtes entfernen vom Unfallort, Bad Homburg, 14.01.14, zw. 08.20 Uhr und 13.00 Uhr

Auf dem Parkplatz am Sportplatz "Sandelmühle" wurde am Dienstagvormittag ein schwarzer VW Polo von einem bisher Unbekannten angefahren und im Frontbereich beschädigt. Schaden ca. 700 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Homburg, Tel. 06172-1200.

4. Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, Usingen, 11. - 13.01.14

Wie erst jetzt der Polizei mitgeteilt wurde, beschädigte ein bisher Unbekannter im Zeitraum zwischen dem 11. und 13.01.14 den Einfriedungszaun des Anwesens Bahnhofstraße 26 - 28 (Usingens-Senioren-Adresse). Sachschaden ca. 700 Euro. Hinweise werden erbeten an die Polizeistation Usingen unter Tel.06081-92080.

5. Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort / Folgeunfall, Gem. Schmitten, 15.01.14, 05.00 Uhr

In den frühen Morgenstunden des Sonntags kam es auf der L 3276 zwischen Oberreifenberg und dem Sandplacken zu einem Verkehrsunfall bei dem ein Verkehrszeichen aus dem Boden gerissen wurde und auf der Fahrbahn liegen blieb. Der Unfallverursacher meldete weder den Unfall noch kümmerte er sich um die Folgen sondern ließ das Verkehrszeichen auf der Fahrbahn liegen. Gegen 05.00 Uhr fuhr ein 27-jähriger Mercedes-Fahrer aus dem Raum Schmitten über dieses auf der Straße liegende Verkehrszeichen und beschädigte dabei seinen Wagen erheblich. Sachschaden etwa 1.500 Euro. Hinweise auf den Unfallflüchtigen bitte an die Polizeistation in Usingen, Tel. 06081-92080. Im Zusammenhang mit diesen Vorfall weist die Polizei erneut darauf hin, dass nach einem Verkehrsunfall überfahrene Tiere oder andere Gegenstände unbedingt aus dem Gefahrenbereich Fahrbahn entfernt werden müssen. Die Missachtung dieser Vorschrift kann zur Einleitung eines Strafverfahrens gemäß § 315 b StGB (Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr) führen.

6. Verkehrsunfälle mit Verletzten, Oberursel, 14.01.14

Bei zwei Verkehrsunfällen wurden am Dienstag in Oberursel eine 13-jährige Radfahrerin und eine 29-jährige Fußgängerin jeweils von Autofahrern erfasst und dabei leicht verletzt. Ein Autofahrer beging dabei Unfallflucht. Das Mädchen befuhr gegen 15.15 Uhr mit ihrem Fahrrad die Bleibiskopfstraße aus Richtung Innenstadt in Richtung Freiligrathstraße als ein sich ihr von hinten nähernder unbekannter PKW ihr Hinterrad berührte und die 13-Jährige dadurch zu Fall kam. Der Autofahrer entfernte sich unerlaubt. Er soll mit einem schwarzen Sportwagen unterwegs gewesen sein. Hinweise auf den Verursacher bitte an die Polizeistation Oberursel, Tel. 06171-62400. Am Morgen (07.15 Uhr) bereits war es auf einer Fußgängerfurt an der Frankfurter Landstraße/Kurmainzer Straße zu einem Zusammenstoß zwischen einem Autofahrer und einer Fußgängerin gekommen. Die 27-Jährige Fußgängerin überquerte offenbar bei Rotlicht der Fußgängerampel die Furt um die gegenüberliegende U-Bahn-Haltestelle zu erreichen. Dabei wurde sie von einer 49-jährigen Peugeot-Fahrerin erfasst. Die Fußgängerin kam ins Krankenhaus, Sachschaden ca. 2.500 Euro.

7. Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, Kronberg, 14.01.2014, 20.45 Uhr

Im Bereich Kronberg kam es am Dienstag ebenfalls zu zwei Verkehrsunfällen bei denen sich die Verursacher ohne ihren Pflichten eines Unfallbeteiligten nachzukommen "aus dem Staub" machten. Am Nachmittag, zwischen 15.30 und 15.40 Uhr, beschädigte in der Eschborner Straße kurz vor der Ampelanlage der Fahrer (jüngere männliche Person) eines schwarzen 1er BMW einen geparkten Jaguar an der Stoßstange. Schaden ca. 1.500 Euro. Von dem BMW ist das Teilkennzeichen HG-RS ..... bekannt. Die Ermittlungen dauern an. Am Abend wurde der Polizei ein im Straßengraben der B 455 stehender Pkw am "Hainknoten"/"Weißer Berg" gemeldet. Wie der 51-jährige Fahrer des Ford Fiestas angab, habe er, in Richtung Kronberg fahrend, einem entgegenkommenden Überholer ausweichen müssen. Zu dem entgegenkommenden Fahrzeug konnte er keine Angaben machen. Hinweise in beiden vorgenannten Fällen bitte an die Polizei in Königstein, Tel. 06174-92660.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=50152 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Hochtaunus
Saalburgstrasse 116
61350 Bad Homburg v.d. Höhe
Pressestelle
PHK Siegfried Schlott
Telefon: (06172) 120-240
E-Mail: pressestelle.pd-htk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: