PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemeldung der Polizeidirektion Hochtaunus

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) - PRESSEMELDUNG der PD HOCHTAUNUS für den 03.01.2014

Polizeistation Bad Homburg

Im Zusammenhang mit zwei nicht alltäglichen Verkehrsunfällen werden Zeugen gesucht!!!!!!!!!!!!!

1. Verkehrsunfallflucht durch unbekannten Smart-Fahrer Friedrichsdorf, Talstraße Dienstag, 31.12.2013, zwischen 16:00 bis 16:30 Uhr

Wie erst jetzt bekannt wurde, befuhr ein 18jähriger Rosbacher mit seinem grünen VW Golf die Talstraße aus Richtung "Alte Grenzstraße" kommend in Richtung Hugenottenstraße. In Höhe der Hausnummer 42 kam ihm eine männliche Person mit einem schwarzen PKW, Marke: Smart, entgegen, der sich möglicherweise über die Fahrweise des Rosbachers ärgerte. Der Smartfahrer wendete sein Fahrzeug, verfolgte und überholte den jungen Mann und bremste diesen dann aus. Der 18jährige konnte nicht mehr ausweichen und fuhr auf den Smart auf, dessen Fahrer nunmehr die Flucht ergriff und davonfuhr. Sachschaden: ca. 1.000,- EUR

2. Verkehrsunfallflucht durch Fußgänger Bad Homburg, Kaiser-Friedrich-Prommenade, Höhe Haus-Nr. 47 Donnerstag, 02.01.2014, 07:45 Uhr

Eine 21jährige aus Usingen, befuhr mit ihrem PKW, ein VW Polo Farbe: schwarz, die Kaiser-Friedrich-Prommenade aus Richtung "Höhe Straße" kommend in Richtung Gonzenheim. In Höhe der Hausnummer 47 (Kurhaus Rückseite) trat plötzlich ein Fußgänger auf die Fahrbahn, ohne auf den fließenden Verkehr und den PKW der 21jährigen zu achten. Die Autofahrerin erschrak, wich mit ihrem Fahrzeug nach links aus und stieß gegen einen Blumenkübel. Der Fußgänger entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Sachschaden: ca. 2.000,- EUR

Hinweise werden in beiden Fällen an die Polizeistation Bad Homburg, Tel. 06172/120-0, erbeten.

Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden L 3006, Bad Homburg Richtung Oberursel, Verlängerung Urseler Straße Mittwoch, 01.01.2014, 14:35 Uhr

Ein 52jähriger Mann aus Frankfurt und ein 28jähriger Mann aus Bad Homburg, befuhren mit ihren PKW die L 3006, Urseler Straße, aus Richtung Bad Homburg kommend, in Richtung Oberursel. Die Ampelanlage im Bereich der Auffahrt zur BAB A 661 schaltete von Grün auf Gelb. Der 52jährige bremste ab und der 28jährige ebenfalls, jedoch ein bisschen zu spät. Um einen Auffahrunfall zu vermeiden, zog der Bad Homburger seinen Mercedes nach rechts, fuhr über ein Verkehrsschild und stieß nachfolgend gegen den Mast der Lichtzeichenanlage. Personen wurden nicht verletzt. Der Daimler Chrysler des Frankfurters wurde nicht beschädigt. Sachschaden: ca. 11.000,- EUR

Verkehrsunfall durch Unachtsamkeit Bad Homburg, Frölingstraße / Marienbader Platz Donnerstag, 02.01.2014, 12:50 Uhr

Ein 73jähriger aus dem Main-Taunus-Kreis befuhr mit seinem VW Touran den Marienbader Platz aus Richtung Hessenring kommend in Fahrtrichtung Frölingstraße. An der Einmündung zur Frölingstraße musste er verkehrsbedingt an der roten Ampel warten. Nachdem er bei "grün" losfuhr und nach rechts in die Frölingstraße einbog, stieß er mit dem Mercedes A-Klasse einer 44jährigen Bad Nauheimerin zusammen, die nach unabhängigen Zeugenaussagen aus Richtung "Am Hohlebrunnen" kommend das Rotlicht missachtete. Sachschaden: ca. 2500,- EUR

Verkehrsunfall mit Fahnenmast Friedrichsdorf, Cheshammer Straße Donnerstag, 02.01.2014, 15:25 Uhr

Ein 87jähriger Friedrichsdorfer befuhr mit seinem Daimler Benz die Lilienstraße aus Richtung Bahnhof kommend in Richtung Cheshammer Straße. In Höhe des Hotels "Arkadia" kam er aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Fahnenmast. Sachschaden: ca. 500,- EUR

Polizeistation Oberursel

Auffahrunfall Oberursel, Lindenstraße Freitag, 03.01.2014, 09:15 Uhr

Eine 18jährige Oberurselerin mit ihrem VW Polo und eine 46jährige Frau aus Eschborn mit ihrem Mercedes befuhren in dieser Reihenfolge die Oberhöchstadter Straße. Nachdem die VW-Fahrerin verkehrsbedingt anhalten musste, fuhr die Mercedesfahrerin auf. Sachschaden: 100,- EUR

Zwei Verkehrsunfälle beim Einparken

1. Oberursel, Frankfurter Landstraße Donnerstag, 02.01.2014, gg. 14:00 Uhr

Beim Einparken touchierte eine 31jährige Frau aus Oberursel mit ihrem Ford einen am Straßenrand geparkten Audi eines Anwohners. Sachschaden: 350,- EUR

2. Oberursel, Dornbachstraße Donnerstag, 02.01.2014

Beim Rangieren aus einer Parklücke stieß ein 68jähriger Oberurseler mit seinem SEAT gegen einen geparkten Ford, wodurch ebenfalls Sachschaden entstand (700,-EUR)

Polizeistation Königstein

Verkehrsunfall Königstein, B8 - zwischen Glashütten und Königstein Höhe Leimeisterkurve Donnerstag, 03.01.2014, 05.15 Uhr

Ein 54-jähriger Fahrzeugführer aus Selters befuhr mit seinem grauen Toyota Avensis die B8 aus Fahrtrichtung Glashütten kommend in Fahrtrichtung Königstein. In Höhe der sogenannten Leimeisterkurve kam er - vermutlich aus Unachtsamkeit - anfangs einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß mit den Pfosten zweier sogenannter Richtungstafeln zusammen. Am PKW, der im rechten Straßengraben zum Stillstand kam, wurde dadurch die Frontstoßstange abgerissen. Sachschaden: ca. 3.500,- EUR

Polizeistation Usingen

Verkehrsunfall durch Vorfahrtsverletzung mit schwer verletztem Fahrer Gemarkung Usingen, L 3063 Einmündung K 739 (Wilhelmsdorfer Kreuz) Donnerstag, 02.01.2014, 07:25 Uhr

Ein 56jähriger VW-Golf-Fahrer aus dem Bereich Weilrod befuhr die K 739 aus Richtung Niederlauken in Richtung Wilhelmsdorfer Kreuz, wo er vorschriftsmäßig dem Verkehr auf der L 3063 die Vorfahrt gewährte. Nach dem Passieren des vorfahrtsberechtigten Verkehrs fuhr er in den Kreuzungsbereich ein und übersah dabei einen sich aus Richtung Wilhelmsdorf nähernden vorfahrtsberechtigten 21jährigen Pkw-Citroen-Fahrer aus dem Raum Grävenwiesbach. Dieser konnte zwar geistesgegenwärtig noch ausweichen, kam jedoch von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Der 21jährige wurde schwer verletzt und musste zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus transportiert werden. Sachschaden: ca. 2.500,- EUR

RKI - Regionale Kriminalinspektion (Kripo) der PD Hochtaunus

Wohnungseinbruchsdiebstähle

1. Usingen, Landrat-Beckmann-Straße Donnerstag, 02.01.2014, zwischen 15:50 und 18:45 Uhr

Die unbekannten Täter hebelten das im rückwärtigen Bereich gelegene Wohnzimmerfenster auf und betraten sämtliche Räumlichkeiten. Sie entwendeten Schmuck und Bargeld.

2. Schmitten, Ortsteil: Arnoldshain, Hegewiese Donnerstag, 02.01.2014, zwischen 10:00 und 20:30 Uhr

In diesem Fall wurde die Terrassentür eines Einfamilienhauses aufgehebelt. Anschließend begaben sich die Täter in das Obergeschoss und durchwühlten mehrere Schränke. Es wurde diverser Schmuck und Bargeld entwendet.

3. Grävenwiesbach, Ortsteil: Laubach, Möstadter Weg Donnerstag, 02.01.2014, zwischen 16:00 bis 21:05 Uhr

Wiederum durch Aufhebeln einer Terrassentür gelangten die Täter in das Gebäude. Es wurden alle Räume betreten, durchsucht und schließlich Schmuckgegenstände entwendet.

4. Neu-Anspach, Ortsteil: Westerfeld, Usinger Straße Donnerstag, 02.01.2014, zwischen 14:00 und 19:15 Uhr

Die unbekannten Täter betraten zunächst das Nachbargrundstück, drückten den Zaun herunter und begaben sich zur Gebäuderückseite. Dort hebelten sie ein Fenster auf, betraten das Gebäude und entwendeten schließlich Schmuck und Münzen.

5. (Versuch) Neu-Anspach, Ortsteil: Hausen-Arnsbach, Reuterweg Donnerstag, 02.01.2014, zwischen 14:15 bis 18:20 Uhr

Die Täter schoben den Rollladen eines rückwärtig gelegenen Fensters nach oben, hebelten dieses auf und betraten ein Zimmer des Einfamilienhauses. Es wurde kein weiterer Raum betreten; vermutlich wurden die Täter gestört und flüchteten sodann ohne Beute.

Zweimal Trickdiebstahl in Bad Homburg

1. Bad Homburg, Schwedenpfad Dienstag, 31.12.2013, 14:00 Uhr

Eine 85jährige Frau wurde von zwei unbekannten männlichen Personen angesprochen und nach Wechselgeld für einen Parkscheinautomaten gefragt. Zeitgleich versuchte einer der Täter an die Handtasche der Frau zu gelangen, während der andere die Hand der Frau umfasste. Erst später bemerkte die Geschädigte, dass der Reißverschluss ihrer Handtasche geöffnet und daraus ein Mobiltelefon entwendet wurde. Eine Täterbeschreibung liegt nicht vor.

2. Bad Homburg, Ortsteil: Kirdorf, Am Schwesternhaus Donnerstag, 02.01.2014, 12:00 Uhr

Ein unbekannter Täter sprach den 90jährigen Geschädigten an und fragte, ob er Geld wechseln könne. Der Mann holte seine Geldbörse hervor und forderte den Unbekannten auf Distanz zu wahren. Trotz dieser "Vorsicht" gelang es dem Täter unbemerkt zwei Geldscheine zu entwenden. Bei dem Trickdieb soll es sich um einen Osteuropäer, ca. 185 cm groß, mit einem sogenannten "Dreitagebart" und dunkler Bekleidung gehandelt haben.

Pressemeldung heute zusammengestellt von KHK Michael Greulich

ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=50152 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Hochtaunus
Saalburgstrasse 116
61350 Bad Homburg v.d. Höhe
Pressestelle
KHK Michael Greulich
Telefon: (06172) 120-240 o. 120-0
E-Mail: pressestelle.pd-htk.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: