Bundespolizeiinspektion Rostock

BPOL-HRO: Bundespolizei am Girlsday live erlebt

BPOL-HRO: Bundespolizei am Girlsday live erlebt
Girlsday 2014 bei der Bundespolizeiinspektion Rostock

Rostock (ots) - Bereits zum 14. Mal fand heute der bundesweite Girls Day statt. Die Bundespolizeiinspektion Rostock und die Bundespolizeiinspektion See Warnemünde beteiligten sich an diesem Tag und brachten den 16 teilnehmenden Mädchen den Beruf der Polizeibeamtin anschaulich näher.

Das Aufgabenspektrum wurde eigens an diesem Tag durch weibliche Polizeivollzugsbeamtinnen vorgestellt und reichte von der Demonstration des täglichen Streifendienstes bis hin zur seemännischen Tätigkeit an Bord von modernen Einsatzschiffen der Bundespolizei.

Die Mädchen erhielten weiterhin einen Einblick in die Arbeit eines Diensthundeführers, der eindrucksvoll das Können seines "vierbeinigen Kollegen" präsentierte.

Die Präsentation der Einsatzausstattung sowie spezieller Einsatztechniken rundeten den erlebnisreichen Tag bei der Bundespolizei ab.

Am Ende des Tages gab es zufriedene Teilnehmerinnen, die von der Vielfältigkeit des Berufsbildes "Bundespolizistin" regelrecht begeistert waren.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Rostock
Kopernikusstr. 1b
18057 Rostock
Pressesprecherin
Erika Krause-Schöne
Telefon: 0381/20 83 103 o. Mobil: 0170/767 1329
Fax: 0381/20 02 055
E-Mail: erika.krause-schoene@polizei.bund.de

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre
Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord-
und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.


Dazu sind ihr als operative Dienststellen die
Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und
Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung
Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit
unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in
Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige
Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente
"Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee
(Schengen-Außengrenze) zu überwachen.


Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca.
2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte,
Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte.
Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie
umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere:
-
der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes,
- die bahnpolizeilichen Aufgaben
- die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und
umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.


Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur
Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: