Bundespolizeiinspektion Rostock

BPOL-HRO: Schottersteine auf den Gleisen - Zug leitete Gefahrenbremsung ein

Neubukow (ots) - Ein Regionalexpress der Ostsee-Recknitz-Bahn musste am Freitag (21.02.2014) gegen 16:25 Uhr, Höhe Neubukow, eine Gefahrenbremsung einleiten, denn Jugendliche hatten verschiedenste Gegenstände auf den Gleiskopf gelegt. Reisende wurden durch die Gefahrenbremsung nicht verletzt. Dieser Vorfall wurde der Bundespolizei durch einen Bürgerhinweis bekannt. Die sofort eingesetzte Streife der Bundespolizei stellte fest, dass Schottersteine, Äste und Vermessungsstäbe (stammten vom Gelände einer sich in der Nähe befindlichen Baufirma) auf die Gleise gelegt waren. Weiterhin wurde ein 13-jähriges Mädchen in unmittelbarer Nähe festgestellt, welches gegenüber den Beamten zugab, ebenfalls Steine auf den Gleiskopf gelegt zu haben. Weitere Ermittlungen, u.a. auch wegen Gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr, dauern an.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Rostock
Kopernikusstr. 1b
18057 Rostock
Pressesprecherin
Erika Krause-Schöne
Telefon: 0381/20 83 103 o. Mobil: 0170/767 1329
Fax: 0381/20 02 055
E-Mail: erika.krause-schoene@polizei.bund.de

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre
Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord-
und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.


Dazu sind ihr als operative Dienststellen die
Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und
Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung
Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit
unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in
Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige
Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente
"Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee
(Schengen-Außengrenze) zu überwachen.


Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca.
2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte,
Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte.
Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie
umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere:
-
der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes,
- die bahnpolizeilichen Aufgaben
- die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und
umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.


Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur
Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: