BPOL-FL: Äthiopier fährt unter Drogeneinfluss- Iraker ohne Pass - Drogen im Auto und Unterhose versteckt

BAB 7 Jalm (ots) - Heute Vormittag gegen 10.45 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei auf dem Autobahnparkplatz Jalmer Moor einen dänischen Ford Mondeo. Im Fahrzeug saßen zwei Männer, die sich nicht ordnungsgemäß ausweisen konnten.

Bei dem 19-äthiopischen Fahrer wurden zudem glasige Augen festgestellt. Ein Drogenschnelltest gab ein positives Ergebnis. Hier Bestand der Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss. Er wurde an das Polizeibezirks- und Autobahnrevier übergeben. Auf richterliche Anordnung wurde eine Blutentnahme veranlasst. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt.

Sein Beifahrer, ein 23-jähriger Iraker wurde nach Anzeigenerstattung wegen unerlaubtem Aufenthalt durch die Bundespolizisten nach Dänemark zurückgewiesen.

Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs kamen versteckt unter dem Lenkrad in einer Zigarettenschachtel geringe Mengen Rauschgift zum Vorschein; auch bei dem Beifahrer wurden versteckt in der Unterhose Drogen aufgefunden. Diese wurden sichergestellt.

Beide erhielten Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Der Fahrer erhieltm zusätzlich eine Anzeige wegen Fahren unter Drogeneinfluss.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: